ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 27.05.2019 15:34

27. Mai 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Führen in der digitalen Arbeitswelt


20 Gäste haben im Haus der Wirtschaft in Ulm mit Professor Dr. Sabine Remdisch, Gastwissenschaftlerin im Silicon Valley, diskutiert wie Führungskräfte in einer digital vernetzten Welt erfolgreich agieren können und wie sich eine zukunftsorientiere kollaborative Arbeitskultur gestalten lässt. 

Die Digitalisierung der Arbeitswelt bedeutet nicht nur technische Innovation, sondern bringt auch veränderte Anforderungen an Führung mit sich. „In diesem Change Prozess kommt es auf die Führungskräfte an und wie sie diesen Prozess gestalten, um Mitarbeitende und Organisationen weiterzuentwickeln, damit wir den Transformationsprozess wirksam gestalten“, sagte IHK-Präsident Dr. Jan Stefan Roell in seiner Begrüßung. Für Professorin Remdisch ist dafür eine Weiterentwicklung des Führungsverständnisses notwendig, das Stichwort dazu lautet „Digital Leadership“. Professorin Remdisch erläuterte, dass für „Digital Leadership“ in den Unternehmen zuerst die Rahmenbedingungen neu definiert werden müssen. Macht- und Hierarchiestrukturen werden abgelöst von Netzwerkstrukturen, die die Komplexität der Arbeit abbilden und die es erlauben, schnell und flexibel auf wechselnde Anforderungen zu reagieren. Führungskräfte nutzen dieses Netzwerk, um die einzelnen Akteure miteinander zu verbinden. In der modernen Arbeitswelt nehmen die Zusammenarbeit und die Kommunikation über Distanz zu. Laut Professorin Remdisch ist es deshalb notwendig, dass die Führungskräfte eine offene Kommunikationskultur vorleben, um Orientierung zu geben, Transparenz zu schaffen und um die Gründe für die notwendigen Veränderungen aufzuzeigen. Eine solche Kommunikation wirkt sich positiv auf den Wissensaustausch und den Informationsfluss aus, baut Vertrauen auf und festigt die Bindung. Lob und regelmäßiges, kurzfristiges Feedback sind wesentliche Führungstools, damit sich Mitarbeitende hinreichend unterstützt fühlen. „Wir stehen im Wettbewerb um junge Talente, Vertrauen ist dabei die zentrale Variable“, betonte Professorin Remdisch. Mit der Digitalisierung steigt auch die Innovationsdichte und damit der Druck auf die Unternehmen, Innovation und Veränderung voranzutreiben. Dazu gehört, Neues zu probieren und dabei auch Fehlschläge zu riskieren. „Digitalisierung ist Innovation, es geht darum die Technik zu nutzen, um Innovationen hervorzubringen. Die Innovationskultur muss von der Führungskraft gestaltet werden“, so Professorin Remdisch. Dabei ist es Aufgabe der Führungskräfte, eine Kultur zu etablieren, in der die Neugier gegenüber Neuem gefördert wird und in der Fehler als Lernmöglichkeit gesehen werden. „Eine Führungskraft muss die Balance schaffen zwischen Innovation und Effizienz. Innovation braucht eine Innovationskultur. Wenn wir Innovation wollen, dann müssen wir ein Umfeld schaffen, das psychologische Sicherheit bietet“, so Professorin Remdisch abschließend. Sabine Remdisch ist Professorin für Personal- und Organisationspsychologie, Expertin für die digitale Arbeitswelt und forscht an der Stanford University im Silicon Valley.



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Sep 24

Linienbus kracht frontal in entgegenkommenden Lastwagen
Zehn Verletzte forderte eine schwerer Verkehrsunfall am Mittwochabend auf der Bundesstraße 28 nördlich...weiterlesen


Sep 21

Straßenbahn die Vorfahrt genommen
Der bergauf fahrenden Straßenbahn wurde am Montagmorgen an der Kreuzung mit der Saarlandstrasse die...weiterlesen


Sep 19

Quarantäneauflage missachtet
Corona infizierte Familienmitglieder halten sich nicht an behördliche Anordnung weiterlesen


Sep 16

"Stillos und unappetitlich" - Martin Rivoir zum Auftritt von Julian Aicher bei Querdenker-Demo in Ulm
„Erschütternd, dass wieder jemand der Nachfahren den Namen der Weißen Rose missbraucht“, sagt der...weiterlesen


Sep 16

Coronavirus: Landkreis Neu-Ulm überschreitet Frühwarnwert - Schulklassen und Kita-Gruppe in Quarantäne
Der Landkreis Neu-Ulm hat am Dienstag knapp den bayerischen Coronavirus-Frühwarnwert überschritten. So...weiterlesen


Sep 18

Erklärung zu Querdenker-Demo: Bezug zur NS-Widerstandsgruppe Weiße Rose "historisch-politische Erbschleicherei"
Die in Ulm geplante Demonstration der Initiative „Querdenken-731“ mit ausdrücklichen Bezügen zur...weiterlesen


Sep 28

132 Lokale im Test: Restaurantführer kürt die Top-Restaurants der Region
Zum 19. Mal hat der Restaurantführer für Ulm, Neu-Ulm und Umgebung die kulinarische Landkarte der Region...weiterlesen


Sep 18

Betrunkener rammt Auto - Renault überschlägt sich mehrfach
 Drei Verletzte und rund 20.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Unfalles am Donnerstag bei Ulm. weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben

replica watch fake rolex watch human hair wigs diamond painting kits