ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 29.06.2020 15:31

29. Juni 2020 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Busunternehmen informieren über sicheres Reisen in Zeiten von Corona


 schließen


Foto in Originalgröße



Acht Busunternehmen haben auf dem Ulmer Münsterplatz über Reisen in Zeiten der Corona-Pandemie und die umfangreichen Anforderungen und Lösungen zum Schutz der Mitarbeiter und der Reisenden informiert. 

Der Ulmer Oberbürgermeister Gunter Czisch begrüßte die verschiedenen Busunternehmer auf dem Münsterplatz und hob die Bedeutung des Omnibusses für Ulm und die Region hervor - angefangen vom SETRA-Werk in Neu-Ulm bis zu den großen und leistungsstarken Bunsunternehmen. Er lobte auch die Anstrengungen speziell der Familien geführten Reiseunternehmen, die wie kaum eine andere Branche von den Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie betroffen waren und noch immer sind. Nach Ansicht des Oberbürgermeisters komme man nur gemeinsam und mit Solidarität aus der Krise. 
In einem weiteren Grußwort berichtete der CDU-Landtagsabgeordnete  Manuel Hagel und Generalsekretär der Landes-CDU über die Anstrengungen des Landes Baden-Württemberg zur Unterstützung der privaten Omnibusunternehmen und sicherte den einzelnen Unternehmen schnelle und unbürokratische Hilfe zu. Aktuell hat die Landesregierung 18.750 Euro  pro Bus als Soforthilfe beschlossen. Die genauen Auszahlungskriterien werden noch festgelegt. Laut  Hagel wird es aber weitere Gespräche für fortführende Hilfe geben. Wie Gunter Czisch lobte auch Manuel Hagel die gemeinsame Aktion der Omnibusunternehmen der Region auf dem Münsterplatz. 
Im Verlauf der Veranstaltung erklärten die Busunternehmer, dass für alle  Herausforderungen bezüglich Sicherheit und Hygienekonzepte gemeinsam Lösungen gefunden werden.  Zusammengearbeitet haben auch für die Veranstaltung auf dem Mpnsterplatz die Unternehmen Bayer, Ehingen, Baumeister-Knese, Ulm-Unterweiler, Missel, Ulm-Eggingen, Rösch, Erbach, Steck-Touristik, Langenau, Walk, Riedlingen / Munderkingen, Ertl, Ochsenhausen und Fromm, Wain 
Von den acht Unternehmen wurde auch gemeinsam ein eigenes Hygienemanagement entwickelt, das von der Fahrzeugtechnik über die Einbindung des Kunden bis zu den Unternehmensaufgaben reicht. Hierzu gehört ein Umfangreiches Reinigungskonzept am und  im Fahrzeug (Ozon-Reinigungsgerät), aber auch die Einbindung der Kunden selber. Dieser wird schon vorab über alle relevanten Hygienevorschriften mündlich und schriftlich informiert und mit einer Check-Liste auf mögliche Kontakte zu Covid19-Patienten sowie Symptomen einer Erkrankung hingewiesen, was  in beiden Fällen zum Ausschluss einer Beförderung führen würde.

Die Unternehmensaufgaben sind sehr weitreichend. Beginnend bei der Mitarbeiterschulung des Büropersonals, der Fahrer und Fahrerinnen, der Reiseleiter und Reiseleiterinnen bis hin zu den Reinigungskräften werden alle Bereiche mit individuellen Informationen versorgt. Kernpunkte sind sicherlich die Themen Mund und Nasenschutz im Bus und während des Ein- und Ausstiegs, Reinigungs- und Desinfektionsplan des Busses auch während der Reise, Fahrgastinformationen sowie Be- und Entlüftung des Busses. Es geht aber auch um  Reisezielplanung, da die Sicherheit der Kunden oberste Priorität hat und es trotzdem zu keinen gravierenden Abweichungen des Programms kommt. Bei der Bordverpflegung gibt es vorerst keine offenen Speisen und Getränke. 



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Okt 17

Neue Corona-Regeln für den Landkreis Neu-Ulm gelten ab sofort - Erweiterte Maskenpflicht und Beschränkung beim Alkohol
Ministerpräsident Söder und der Freistaat machen Druck: Seit Samstag gelten nun bayernweit einheitliche...weiterlesen


Okt 18

Neue Corona-Regeln: Land ändert Strategie und überstimmt Stadt Ulm und Alb-Donau-Kreis
Die Landesregierung hat kurzfristig verschärfte Einschränkungen beschlossen und ihre Corona-Verordnung...weiterlesen


Okt 17

Coronavirus: Aktuelle Allgemeinverfügung des Landkreises Neu-Ulm noch bis Montag gültig
Die aktuelle Allgemeinverfügung, die der Landkreis Neu- Ulm Anfang der Woche nach dem Überschreiten des...weiterlesen


Okt 24

Drei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß - Auto überschlägt sich
Insgesamt fünf Verletzte, darunter drei Schwerverletzte, forderte ein Frontalzusammenstoß am...weiterlesen


Okt 26

23 Leute feiern Kindergeburtstag ohne Abstand und Mundschutz
Mehrere Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz im Zusammenhand mit der Corona-Pandemie  wurden am...weiterlesen


Okt 24

Sperrzeit überschritten
 Nicht an die neue Corona-Regelung gehalten hat sich ein Gastwirt am Freitagabend in der Ulmer...weiterlesen


Okt 23

AFD-Stadtrat Markus Mössle verteilt Flugblätter gegen Mundschutz und Masken an Kinder und Jugendliche
Der Ulmer AfD-Stadtrat Markus Mössle hat an Schulen in Ulm, beispielsweise am Schubart-Gymnaisum,...weiterlesen


Okt 17

Erhöhte Fallzahlen im Alb-Donau-Kreis und Ulm - Infektionsausbrüche in Altenheimen - Heimbewohner in Laichingen verstorben
Die Neuinfektionen mit COVID-19 sind auch in Ulm in den letzten Tagen deutlich gestiegen. Die Zahl der neu...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben