ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 15.03.2019 14:47

15. März 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Hunderte Schülerinnen und Schüler demonstrieren im Dauerregen in Ulm für besseren Klimaschutz


 schließen


Beschreibung: Hunderte Schülerinnen und Schüler demonstrierten am Freitag in Ulm für einen besseren Klimaschutz und eine Verkehrswende.

Lizenz: © copyright

Fotograf: Ralf Grimminger

Foto in Originalgröße

Lizenz: © copyright



Am internationalen Protesttag im Rahmen der Aktion Fridays for Future demonstrierten am Freitag viele hundert Schülerinnen und Schuler aus Ulm und Neu-Ulm für einen besseren Klimaschutz - und für ihre Zukunft. Im Dauerregen  und bei empfindlicher Kälte hielten die Kinder und Jugendlichen durch und zogen nach einer kurzen Kundgebung auf dem Marktplatz durch die Ulmer Innenstadt. Sie skandierten immer wieder: "Wir sind  hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut". Sie fordern echten Klimaschutz, einen schnellen Kohleausstieg und eine Verkehrswende von den Politikerinnen und Politikern.  

Die Schülerinnen und Schüler aus Ulm udn Neu-Ulm sowie auch Studierende der Hochschulen und der Uni hatten an diesem Freitag entschieden, während der Schulzeit für besseren Klimaschutz zu demonstrieren.
Auch die Ulmer Kundgebung war Teil einer weltweiten Protestwelle, die am Freitagmorgen in Asien gestartet wurde. Auch in Neu-Delhi, Sydney und Hong Kong gingen junge Menschen für ihre Zukunft auf die Straße. "Ihr zerstört unsere Zukunft", kritisierten sie auf Plakten die Erwachsenen.  
Der Protest läuft schon seit einigen Monaten. Schülerinnen und Schüler  boykottieren in vielen Ländern aus Protest gegen mangelnde Klimaschutzbemühungen einmal wöchentlich den Unterricht. Der weltweite Protesttag am Freitag ist der bisherige Höhepunkt der Demonstrationen. In Baden-Württemberg gab es neben Ulm auch in Freiburg, Tübingen und in Stuttgart große Schülerdemos. 
Die weltweite Bewegung des “Climate Strike” hat die 16-jährige Greta Thunberg ins Rollen gebracht. Die Schwedin geht seit August 2018 mindestens einmal die Woche nicht in die Schule, sondern setzt sich mit ihren Schulbüchern vor das Parlament und fordert damit die Regierung auf, sich konsequenter für den Klimaschutz einzusetzen. Mit ihrem Streik will sie eine große Aufmerksamkeit für ihr Anliegen, den Klimaschutz, erreichen. Dies gelingt ihr auf beeindruckende Weise: Die Medien berichten weltweit über ihre Aktion und viele Schülerinnen und Schüler in anderen Ländern eifern ihr nach. Sie ist für viele Kids zum Vorbild geworden.  
In Ulm zog zur Mittagszeit nach der Kundgebung auf dem Marktplatz, bei der unter anderem auch der späte Kohleausstieg in Deutschland im Jahr 2038 kritisiert wurde, ein langer Demonstrationzug bei strömenden Regen durch die Stadt. Die Kinder und Jugendlichen hatten viele Protestplakate phantasievoll gestalt und bunt bemalt. Sie skandierten immer wieder: "Wir sind  hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut". 



Veranstaltung(en) zu diesem Bericht

15.03.2019 : 12: Uhr

Fridays for Future - Schülerstreik für Klimaschutz



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Sep 03

Mehrere Männer verprügeln junge Leute im Ulmer Bahnhof
Zur einer körperlichen Auseinandersetzung ist es am Montagabend gegen 23:15 Uhr am Hauptbahnhof in Ulm...weiterlesen


Sep 01

Wechsel im Cafe "becker's" in Ulm
Der Ulmer Gastronom  Christian Becker hat sein Cafe "becker's" am Theodor-Pfitzer-Platz neben der...weiterlesen


Sep 07

Schläge an der Tanke
Am Freitagabend, gegen 23:50 Uhr, befanden sich ein bislang unbekannter Mann und eine unbekannte Frau auf...weiterlesen


Sep 02

Pasta-Kette Vapiano eröffnet Restaurant in Ulm
Die Pasta-Kette Vapiano hat am Sonntag ihre Niederlassung in Ulm eröffnet. Der Eröffnungstermin musste...weiterlesen


Sep 01

Geburt des Kindes gefeiert: Filmriss, Blut und dicke Backe
 Eine Anruferin meldete am Samstagabend bei der Polizei in Heidenheim einen Mann voller Blut.  weiterlesen


Sep 06

Mädchen schlagen 17-Jährigen mit Eisenstange nieder
 Bei einer Auseinandersetzung erlitt ein 17-Jähriger in Ulm schwere Verletzungen. Er wurde am...weiterlesen


Sep 02

Handy gefunden: 70-Jähriger fordert Geld statt Finderlohn
Am Samstagabend wurde eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Weißenhorn, im Rahmen eines Einsatzes,...weiterlesen


Sep 15

Rottweiler beißt Passant in den Arm
Am Samstagvormittag befand sich eine 48-jährige Hundehalterin mit ihrem Rottweiler in einer...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben