ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 10.02.2019 19:11

10. Februar 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

6500 Hästräger und gute Stimmung: Ulmer Narrensprung lockt tausende Zuschauer an


Über 6500 Hästräger und Musikanten sind am Sonntagnachmittag beim Ulmer Narrensprung "Ulmzug" durch die Innenstadt gezogen. Wetter und Stimmung waren anfangs prächtig. Die rund 11 000 Zuschauer tanzten und sangen zusammen mit den Narren, riefen die Narrenrufe oder wippten und schwoften zum fetzigen Partysound der Kapellen im "Ulmzug"  mit.  Am späteren Nachmittag zogen dann doch Wolken auf und vor allem die Zuschauer auf dem Münsterplatz wurden vom Winde verweht. Die Narren wurden allerdings vom angekündigten Sturm verschont.  Fotos um Ulmer Narrensprung gibt es hier. 

 Um 13.13 Uhr startete der "Ulmzug" am Sonntag bei fast frühlingshaften Temperaturen am Nördlichen Münsterplatz. Ingesamt waren es 6500 Hästräger und Musikanten von, laut Programmheft, 136 Narrenzünften, die durch die Innenstadtgassen sprangen, in denen die Zuschauer eng gedrängt standen und - für Ulmer Verhältnisse - geradezu ausgelassen närrisch feierten. So hatten auch die Narren der Zünfte und Gruppen aus Oberschwaben, dem Schwarzwald, vom Bodensee, aus Österreich, der Schweiz und Liechtenstein ihren Spaß am "Ulmzug", bei dem die Ulmer Narren von Sprecherwagen mit Musik, launigen Sprüchen und Hochprozentigem für gute Laune sorgten.
Auch die verschiedenen Hexengruppen begeisterten immer wieder mit Pyramiden und waghalsigen Klettereien. Immer wieder beeindruckten auch die Masken, die in der Regel Unikate sind und deren Herstellung über 1000 Euro kosten kann. 
Die Zuschaureihen lichteten sich erst, als das Wetter wirklich mehr als bescheiden wurde. Dennoch feierten erstaunlich viele Zuschauer bei kaltem Wind und Regen  die Narrengruppen, von denen die letzten, nämlich die Mäschkerle der Narrenzunft Ulm, nach 17 Uhr am Ziel auf dem Münsterplatz ankamen. Die Narren feierten anschließend im Trockenen, im großen Narrenzelt am südlichen Münsterplatz, weiter, ehe sie in ihre Busse stiegen und wieder in die Heimat fuhren.
Die Verantwortlichen der Ulmer Narren feierten ein erfolgreiches Wochenende, das mit dem UlmBeben begann, bei dem am Samstagabend verschiedene Trommlerzüge und Guggamusiker für fetzige Musik und Riesenstimmung in der Innenstadt und den Alstatdtkneipen sorgten, und am Sonntag mit dem Narrensprung "Ulmzug" seinen Höhepunkt hatte. 



Veranstaltung(en) zu diesem Bericht

10.02.2019 : 13:13 Uhr

Narrensprung Ulmzug



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine

Highlight

Weitere Topevents

Spartkasse Ulm
Aug 06

Aug 11

In der Donau vermisste 31-jährige Frau wohlbehalten aufgefunden
 Die vermisste Frau, die in der Nacht zum Samstag ihr Handy in der Donau in Ulm und Neu-Ulm suchte, ist...weiterlesen


Aug 10

Suche nach 31-jähriger vermisster Frau in der Donau
Nachdem in der Nacht zum Samstag eine 31-jährige Frau in der Donau in Ulm vermisst wurde, suchten über...weiterlesen


Aug 09

Tauben setzen auf Spatzen: Taubenorakel sagt 2:1 Pokalsieg des SSV Ulm 1846 gegen den FC Heidenheim voraus
Die Tauben setzen auf die Spatzen. Geht man nach dem Taubenorakel, das der Ulmer Martin Rivoir entdeckt...weiterlesen


Aug 13

60-Jähriger von drei Männern im Glacis Park in Neu-Ulm bedroht und geschlagen
Erst jetzt hat ein 60-Jähriger eine Raubtat im Glacis Park am 31. Juli angezeigt.  weiterlesen


Aug 10

30 Einsatzkräfte suchen nach vermisster Person in der Donau
 Über 30 Einsatzkräfte suchten in der Nacht zum Samstag nach einer Person in der Donau zwischen Ulm und...weiterlesen


Aug 04

Mann schießt auf Feiernde - Polizei stellt umfangreiches Waffenarsenal sicher
 Ein 50-jähriger Mann störte sich an dem Lärm durch eine Feier im Bürgerhaus in Ulm in  der...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben