ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 02.01.2019 19:47

2. Januar 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Ulmer Basketballer starten mit EuroCup-Heimspiel gegen Frankfurt ins neue Jahr


Mit dem EuroCup-Spiel gegen die Fraport Skyliners Frankfurt startet ratiopharm am Donnerstag in das neue Jahr.  Aufpassen muss das Ulmer Basketballteam vor allem auf den Frankfurter Erik Murphy, der mit 72,7 Prozent bester Dreierschütze des EuroCups isrt. Die Ulmer Korbjäger konnten die Fraport Skyliners am Samstag im Bundesligaspiel mit 82:72 besiegen.  Das erste Gruppenspiel der besten 16 Teams im 7Days EuroCup wird in der ratiopharm arena um 20.15 Uhr angepfiffen. An der Abendkasse gibt es noch Tickets ab 7,50 Euro. 

Auch sonst erwartet Head Coach Thorsten Leibenath, dass es auf dem „europäischen Parkett“ im 7Days EuroCup am Donnerstagabend ähnlich umkämpft zugehen wird wie zuletzt in der Bundesliga, als sein Team die Fraport Skyliners am Samstag mit 82:72 besiegen konnte. Wenn Leibenath über „eine Art Schachspiel“ spricht, bezieht er sich auf die Besonderheit der Mini-Serie. Denn ähnlich wie in den Playoffs wird es für ratiopharm ulm vor allem darum gehen, die richtigen Schlüsse aus dem jüngsten Duell mit Frankfurt zu ziehen.
Für Frankfurts Akeem Vargas ist die Devise für „Spiel zwei“ ganz klar. „Wir müssen versuchen, Dwayne Evans in den Griff zu bekommen.“ Im Pokal-Achtelfinale legte Evans 25 Punkte gegen die Hessen auf – am vergangenen Samstag waren es 20. „Er ist der Motor der Ulmer Mannschaft“, so Vargas. Thorsten Leibenath bereitet indes ein anderer Spieler Kopfzerbrechen: Erik Murphy bzw. der Mann mit der fabelhaften Dreierquote. Leibenath hofft, dass es seiner Mannschaft schneller gelingt, „taktische Lösungen gegen Murphy und die anderen großen Jungs im Pick and Roll zu finden“.
Einer dieser Big Men könnte auch Jonas Wohlfahrt-Bottermann sein. Der Ex-Ulmer fehlte in der BBL genauso wie Brady Heslip und Leon Kratzer. Kehrt der verletzte „WoBo“ zurück, könnte das ein wichtiger Schachzug für die Hessen sein. „Wer auch immer spielt, ich erwarte eine harte Partie“, sagt Bogdan Radosavljevic. Einen wirklichen Unterschied zwischen nationalem und internationalem Parkett gibt es also nicht.
Erik Murphy wird sehr wahrscheinlich einen Dreipunktewurf treffen – das hat er zumindest in allen bisherigen Frankfurter EuroCup-Spielen getan. Im Schnitt sind es sogar 2,67 erfolgreiche Dreier pro Partie – und das bei einer Quote von 72,7 Prozent. Kein anderer Spieler im EuroCup oder der EuroLeague trifft den Dreier so hochprozentig wie der in Frankreich geborene Amerikaner mit finnischem Pass. Wenngleich Murphy im Ligaduell am Samstag von jenseits der 6,75-Meter-Marke null von vier war, zog er enorm viel Aufmerksamkeit auf sich. Die nutzte beispielsweise der 21-jährige Garai Zeeb, der drei seiner vier Dreipunkte-Würfe verwandelte. Für ein ähnliches Überraschungsmoment könnte Elijah Clarance sorgen. Der 20-jährige Schwede verfügt laut Leibenath über ähnliche athletische Anlagen wie Javonte Green „und wird am Donnerstag sicher zweistellige Minuten spielen“, so der Ulmer Head Coach.  
Auf europäischem Parkett gab es das Duell mit Frankfurt, das in seiner sechsten EuroCup-Saison erstmals unter den Top16 steht, noch nie. In der Bundesliga – inklusive Pokal – standen sich beide Teams hingegen schon 34 Mal gegenüber. Mit 18 Siegen spricht die Bilanz hier knapp für die Gäste, die in ihrer Vorrundengruppe sechs von zehn EuroCup-Partien gewannen. 



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Jan 12

200 Polizisten bei Drogen-Razzia in Neu-Ulmer Innenstadt im Einsatz
 Über zweihundert Polizisten waren am Freitagabend bei einer Drogen-Razzia in der Neu-Ulmer Innenstadt...weiterlesen


Jan 11

Schneechaos auf der A 8: 35 Kilometer Stau in der Nacht - Frau stirbt in ihrem Pkw
In der Nacht zum Donnerstag zwischen 20 und 5 Uhr staute der Verkehr auf der A 8 in Fahrtrichtung...weiterlesen


Jan 01

1500 Leute feiern Jahreswechsel auf dem Münsterplatz - Rakete in Menge gefeuert
Etwa 1500 Menschen haben sich vergangenen Nacht auf dem Ulmer Münsterplatz versammelt, um in das neue...weiterlesen


Jan 13

17-Jähriger nach Messerangriff gestorben
Am Samstag soll ein junger Mann einen Jugendlichen in Biberach getötet haben. Der 20-jährige Täter soll...weiterlesen


Jan 12

Nach Großrazzia in Neu-Ulm: Polizei nimmt sechs Männer fest
Wie bereits von ulm-news berichtet, wurde infolge der Durchsuchungen in der vergangenen Nacht eine nicht...weiterlesen


Jan 07

Ziemlich dreist
Ziemlich dreist zeigte sich ein 21-Jähriger in der Nacht zum Samstag.  weiterlesen


Jan 05

Räuber entreißen Frau die Handtasche
Eine 29-jährige Frau ist am Freitagnachmittag in Ulm Opfer eines Raubes geworden.  weiterlesen


Jan 03

Blitzeis sorgt für Unfälle und Stau
Teilweise dauerte am Mittwochabend der Heimweg nach der Arbeit über eine Stunde länger: Zahlreiche...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben