ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 26.04.2016 15:08

26. April 2016 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Auftrag erfüllt – Ulmer Kommando zurück von JODY 16


In den letzten Wochen hat die Bundeswehr eine der größten Verlegungen von Streitkräften seit  dem Kalten Krieg geübt. JODY 16, so der Name der militärischen Übung forderte 2000 Soldaten  und zivile Experten aus 17 Nationen mit 430 Fahrzeugen unter der Führung von Generalleutnant  Richard Roßmanith bei einem Aufmarsch in einem fiktiven Einsatzland, real durchgeführt in  Norddeutschland.

 Nach der NATO-Bewährung während der Großübung Trident Juncture im Herbst 2015 in Spanien  und nun der Bundeswehrübung mit multinationaler Beteiligung, JODY 16 steht als nächstes die  Führung der schnellen Eingreifkräfte der Europäischen Union, die EU Battle Group 2016 für das 2.  Halbjahr 2016 im Auftragsbuch des Ulmer Militärstabes.
Generalleutnant Schelleis, Inspekteur SKB kündigte nach der Übung an: „JODY wird jedenfalls wiederholt, dann noch schwieriger.“ Immer wieder beeindruckt vom Leistungsspektrum“ zeigte sich auch der Auftraggeber der Übung  Inspekteur Schelleis zufrieden. Mit der Neuausrichtung der NATO und dem verstärkten Fokus auf  die Bündnisverteidigung der NATO ist die Wahrscheinlichkeit, dass Deutschland zum Gastland für  Aufmärsche von Streitkräften der NATO wird höher geworden, dafür müsste besonders die für  solche Aufgaben zuständige SKB gut vorbereitet sein, antwortet er während des  Pressegespräches.
Deshalb gelte es nun, die Erkenntnisse und Erfahrungen aus JODY 16 penibel  zu erfassen und auszuwerten sowie in Vorschläge zu Vorschriftenänderungen und  Konzeptentwicklungen umzusetzen. Damit beauftragt er das Ulmer Kommando, das damit noch  einige Monate intensiv gefordert sein wird.
„Präzise wie eine Nähmaschine,“ lobte Generalleutnant Roßmanith. Genau so hätten die Teilnehmer die Einzelteile zu einem Gesamten zusammengefügt und „Bilder  geschaffen und uns eine Vorstellung gegeben“ bedankt sich der Ulmer General während des „Hot  Wash Up“, einer ersten Übungsbesprechung unmittelbar nach Ende von JODY 16 am 22. April in  Garlstedt, im Übungszentrum der Logistikschule der Bundeswehr.
Sein Kommando in Ulm hat nach der ersten NATO-Bewährung während der Großübung Trident  Juncture im Herbst 2015 in Spanien und nun der deutschen Bundeswehrübung mit  multinationaler Beteiligung, JODY 16 als nächstes die Führung der schnellen Eingreifkräfte der  Europäischen Union, die EU Battle Group 2016 für das 2. Halbjahr 2016 zu bewältigen, bevor  2017 dann wieder die NATO mit der Übung „Saber Strike 2017“ das Auftragsbuch des  Kommandos strapaziert. 
„Nach der Übung ist vor der Übung“ ist für das Ulmer Kommando nicht nur ein soldatisches  Sprichwort sondern Realität.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Mär 12

Zwei Stahlträger durchgebrochen an Blaubeurer-Tor-Brücke in Ulm
 Wie dringend notwendig die Notreparatur an der Blaubeurer-Tor-Brücke in Ulm ist, zeigte sich in der...weiterlesen


Mär 11

Zwei Männer schlagen 35-Jährigen im Glacis-Park in Neu-Ulm nieder
Ein betrunkener, 35 Jahre alter Mann ist am Sonntagabend in Neu-Ulm von zwei Männer bedroht und...weiterlesen


Mär 18

Notfall während der Autofahrt
 Am Freitag endete ein Unfall in Ulm tödlich. weiterlesen


Mär 10

Technische Meisterleistung: Komplette Straßenbrücke über Bahnlinie eingesetzt
Mehrere Dutzend Zuschauer verfolgten in der Nacht zum Sonntag ein Meisterleistung von Bauarbeitern,...weiterlesen


Mär 18

Vermisste 17-Jährige im Hauptbahnhof Ulm angetroffen
 Beamte der Bundespolizei haben am Freitagabend gegen 21:55 Uhr im Ulmer Hauptbahnhof eine 17-Jährige...weiterlesen


Mär 07

Polizei sucht Zeugen eines Tankstelleneinbruchs in Ehingen
Unbekannte erbeuteten Mitte Januar bei einem Einbruch in Ehingen eine größere Menge Zigaretten. Die...weiterlesen


Mär 17

Schwarzfahrer schlagen auf Fahrkartenkontrolleur ein
 In eine Schlägerei artete eine Fahrkartenkontrolle am Samstagabend in der Ulmer Straßenbahn aus. weiterlesen


Mär 06

Erneuter Unfall auf A 8: Drei kaputte Fahrzeuge, drei Leichtverletzte und 100 000 Euro Schaden
Wieder ein schwerer Unfall auf der Autobahn 8: Drei kaputte Fahrzeuge, drei Leichtverletzte und 100 000...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben