ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 26.04.2016 15:08

26. April 2016 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Auftrag erfüllt – Ulmer Kommando zurück von JODY 16


 schließen


Foto in Originalgröße



In den letzten Wochen hat die Bundeswehr eine der größten Verlegungen von Streitkräften seit  dem Kalten Krieg geübt. JODY 16, so der Name der militärischen Übung forderte 2000 Soldaten  und zivile Experten aus 17 Nationen mit 430 Fahrzeugen unter der Führung von Generalleutnant  Richard Roßmanith bei einem Aufmarsch in einem fiktiven Einsatzland, real durchgeführt in  Norddeutschland.

 Nach der NATO-Bewährung während der Großübung Trident Juncture im Herbst 2015 in Spanien  und nun der Bundeswehrübung mit multinationaler Beteiligung, JODY 16 steht als nächstes die  Führung der schnellen Eingreifkräfte der Europäischen Union, die EU Battle Group 2016 für das 2.  Halbjahr 2016 im Auftragsbuch des Ulmer Militärstabes.
Generalleutnant Schelleis, Inspekteur SKB kündigte nach der Übung an: „JODY wird jedenfalls wiederholt, dann noch schwieriger.“ Immer wieder beeindruckt vom Leistungsspektrum“ zeigte sich auch der Auftraggeber der Übung  Inspekteur Schelleis zufrieden. Mit der Neuausrichtung der NATO und dem verstärkten Fokus auf  die Bündnisverteidigung der NATO ist die Wahrscheinlichkeit, dass Deutschland zum Gastland für  Aufmärsche von Streitkräften der NATO wird höher geworden, dafür müsste besonders die für  solche Aufgaben zuständige SKB gut vorbereitet sein, antwortet er während des  Pressegespräches.
Deshalb gelte es nun, die Erkenntnisse und Erfahrungen aus JODY 16 penibel  zu erfassen und auszuwerten sowie in Vorschläge zu Vorschriftenänderungen und  Konzeptentwicklungen umzusetzen. Damit beauftragt er das Ulmer Kommando, das damit noch  einige Monate intensiv gefordert sein wird.
„Präzise wie eine Nähmaschine,“ lobte Generalleutnant Roßmanith. Genau so hätten die Teilnehmer die Einzelteile zu einem Gesamten zusammengefügt und „Bilder  geschaffen und uns eine Vorstellung gegeben“ bedankt sich der Ulmer General während des „Hot  Wash Up“, einer ersten Übungsbesprechung unmittelbar nach Ende von JODY 16 am 22. April in  Garlstedt, im Übungszentrum der Logistikschule der Bundeswehr.
Sein Kommando in Ulm hat nach der ersten NATO-Bewährung während der Großübung Trident  Juncture im Herbst 2015 in Spanien und nun der deutschen Bundeswehrübung mit  multinationaler Beteiligung, JODY 16 als nächstes die Führung der schnellen Eingreifkräfte der  Europäischen Union, die EU Battle Group 2016 für das 2. Halbjahr 2016 zu bewältigen, bevor  2017 dann wieder die NATO mit der Übung „Saber Strike 2017“ das Auftragsbuch des  Kommandos strapaziert. 
„Nach der Übung ist vor der Übung“ ist für das Ulmer Kommando nicht nur ein soldatisches  Sprichwort sondern Realität.



Sparkasse NU

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Feb 27

Lehrer in Wiblingen niedergeschlagen - Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes
Am Montag, gegen 16 Uhr, wurde ein Mann von einem bislang unbekannten Täter im Benediktinerweg im Ulmer...weiterlesen


Feb 28

Richtfest für Erweiterungsbau des Anna-Essinger-Schulzentrums am Ulmer Kuhberg
Der Rohbau steht: Am Dienstag, 27. Februar,  konnte am Kuhberg Richtfest für den Erweiterungsbau der...weiterlesen


Feb 26

Stopp für Elterntaxis am Ulmer Schulzentrum St. Hildegard
Seit Montag ist die Kleine Zinglerstraße in Ulm direkt vor dem Schulzentrum St. Hildegard während der...weiterlesen


Feb 23

Tragischer Vermisstenfall: Säugling stirbt, Mutter in lebensbedrohlichem Zustand
Ein Säugling starb am Freitag im Krankenhaus. Die Mutter kam mit einem lebensbedrohlichen Zustand in...weiterlesen


Feb 19

Überfallen und ausgeraubt
 Am Sonntagmorgen ist ein 24-jähriger Mann vor dem Hauptbahnhof in Ulm überfallen und ausgeraubt...weiterlesen


Feb 23

Pure Zerstörungswut: Scheiben von 45 Autos in Ulm eingeschlagen
Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Mittwoch in Ulm an etwa 45 Fahrzeugen die Scheiben eingeschlagen....weiterlesen


Feb 20

Tödlicher Unfall auf Autobahn - Polizei sucht weiteres Unfallfahrzeug
 Bereits am 4. Februar in den frühen Morgenstunden starb einem Unfall bei Neu-Ulm auf der A 7,...weiterlesen


Feb 22

Rotorblatt abgebrochen
Am Donnerstagnachmittag ist aus noch ungeklärter Ursache ein Rotorblatt eines Windrades bei Temmenhausen...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | Cookie Einstellungen anpassen nach oben