ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 19.03.2024 11:23

19. März 2024 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

86:81 in Vechta: ratiopharm ulm verliert Spiel in Schlussphase


 schließen


Beschreibung: In einem bis zur letzten Sekunde hartumkämpften Krimi unterlag ratiopharm ulm auswärts gegen den direkten Tabellennachbarn RASTA Vechta mit 86:81 Punkten.

Fotograf: Christian Becker

Foto in Originalgröße



In einem bis zur letzten Sekunde hartumkämpften Krimi unterlag ratiopharm ulm auswärts gegen den direkten Tabellennachbarn RASTA Vechta mit 86:81 Punkten. Die Ulmer Basketballer hatten das Spiel lange Zeit im Griff, gaben den durchaus möglichen und auch verdienten Sieg aber in den letzten zwei Minuten Minuten aus der Hand. 

Wie im Vorfeld thematisiert, agierten beide Teams mit hohem Tempo in der Offensive. Dabei erwischten die Ulmer einen heißen Start von außen, verwandelten von dort die ersten drei Würfe allesamt. Die Hausherren hielten dagegen vor allem in Person von Topscorer Tommy Kuhse, der ebenfalls zwei Dreier hintereinander traf – das alles nach vier Minuten wohlbemerkt. Wenige Augenblicke später zeigte der MVP-Kandidat auf Ulmer Seite Trevion Williams all seine Klasse, setzte sich im Low-Post gegen seinen Gegenspieler durch und schloss autoritär per Dunk ab. Auch in den restlichen Minuten des Auftaktviertels blieb keine Zeit zum Durchschnaufen oder für verfrühte Analysen - es war das erwartbar muntere Spiel. So ließ der offene Schlagabtausch keinen erheblichen Lauf eines Teams zu. Die Uuulmer dominierten in der Anfangsphase am offensiven Brett, sammelten nach zehn gespielten Minuten bereits acht Offensivrebounds, verpassten es meist jedoch die daraus resultierenden zweiten Chancen in Punkte umzuwandeln. Trotz einer starken Dreierquote von 57,1%, suchte das Team von Trainer Anton Gavel in Folge vermehrt den Abschluss . Wie darauf beschworen, sorgte Robin Christen von jenseits der Dreipunktelinie für eine zwischenzeitliche Führung (7:0 Lauf). Der Begriff zwischenzeitlich passte optimal, denn der Spielverlauf war weiterhin ein ständiges Hin und Her. Dementsprechend wechselte die Führung in dieser Phase das ein oder Mal die Seiten. Kurz vor Ende einer ereignisreichen erste Hälfte stellte Figueroa mit einem tiefen Dreier auf eine fünf Punkte Halbzeitführung.

Auch nach der Pause drückten beide Mannschaften weiter kräftig auf das Gaspedal, leisteten sich wenige Ballverluste. Dementsprechend führte jeder Ballbesitz zu ordentlichen Abschlüssen. Die Ulmer legten in Sachen Griffigkeit einen Gang zu, verteidigten in der Phase konsequent und erhöhten mit einem weiteren Dreier von Robin Christen  (Team: 3er 10/15 – 66,7% ) erstmalig auf einen zehn Punkte Vorsprung. Aber auch der andere Stretch-Big in Ulmer Reihen Philipp Herkenhoff brachte bei seiner Rückkehr nach Vechta ein weiches Handgelenk mit, erzielte nach Zuspiel von Spielmacher Juan Núñez seine Zähler sieben, acht und neun. Mit einem viertelübergreifend 8:0 Lauf kämpfte sich der Gastgeber bis auf zwei Punkte ran. Die Ulmer bewahrten dennoch die Ruhe und hatten mit einem eigenen 8.0 Run die passende Antwort parat. Damit schien der Auswärtssieg in greifbarer Nähe, der Aufsteiger bewies jedoch wieder mal Comeback-Qualitäten und glich wenige Minuten vor Ende aus. In der entscheidenden Phase verlor das Team den offensiven Rhythmus, die spielerische Leichtigkeit aus den vorherigen Viertel ging abhanden. Demnach konnte der komplette Wechsel des Momentums nicht verhindert werden. 

Der Ulmer Trainer Anton Gavel sagte nach dem Spiel: "Im letzten Viertel haben wir den defensiven Zugriff verloren und zu viele Eins-gegen-Eins Duelle zugelassen, die wir nicht stoppen konnten. Auch offensiv haben wir nicht mehr das umgesetzt, was davor gut geklappt hatte und wollten es zu häufig per Einzelaktion lösen. Am Ende sind wir dann zu schnell in Panik geraten, ließen zweimal die Chance auf den Ausgleich liegen. Wenn man bis zum dritten Viertel das Spiel kontrolliert, dann sollte es auch gewonnen werden. Wir haben in der bisherigen Saison zu viele Partien nach Führung abgegeben, das müssen wir in den kommenden Wochen abstellen.“



Sparkasse NU

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Mai 31

Erste Straße wegen Überflutung im Alb-Donau-Kreis gesperrt
Die Strecke zwischen Illerrieden und Beuren im südlichen Alb-Donau-Kreis war in der Region die erste...weiterlesen


Jun 01

Pegel von Iller und Donau steigen deutlich an
Die Pegel von Donau und Iller sind in der Nacht auf Samstag in Ulm und Neu-Ulm deutlich angestiegen....weiterlesen


Mai 31

Feuerwehren in Ulm und Neu-Ulm bereiten sich auf Hochwasser vor
Auch in der Region Ulm bereiten sich die Feuerwehren auf ein Hochwasser vor. Von Freitag bis Sonntag sind...weiterlesen


Jun 13

Ex-Gastronom Paul Staffen in Brasilien verstorben
Paul Staffen , legendärer Gastronom in den 1980er und 1990er Jahren in Ulm, ist in Salvador in Brasilien...weiterlesen


Jun 09

Hagel fließt durch das Stadttor von Weißenhorn
Eine Gewitterzelle mit großen Hagelkörnern ist in mehreren Streifen über die Region gezogen und hat...weiterlesen


Jun 02

Weihung überflutet Unterdorf von Unterkirchberg
Während in Ulm und Neu-Ulm die Lage trotz der Hochwasser führenden Donau und Iller einigermaßen...weiterlesen


Jun 05

Schüler löst Großeinsatz aus
Eine bewaffnete Person an einer Schule ist am Mittwochmorgen der Polizei in Weißenhorn gemeldet...weiterlesen


Jun 04

Frau ertrinkt im Auto
Am Montagmittag ereignete sich in Rettenbach im Unterallgäu ein tragischer Unfall, bei dem eine...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | Cookie Einstellungen anpassen nach oben