ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 21.09.2022 15:29

21. September 2022 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Donaubad reduziert Energieverbrauch: Außenbecken und Eisfläche im Freien bleiben geschlossen


Auch im Donaubad Ulm/Neu-Ulm wird der Energie reduziert: So werden ab Oktober im Erlebnisbad das Außenbecken und das Thermalaußenbecken geschlossen, in der Saunalandschaft wird nicht ganz so heiß geheizt und die Freifläche der Eislanufanlage geht diesen Winter erst gar nicht in Betrieb. 

Herzstück der Energieversorgung des Donaubads ist ein eigenes Blockheizkraft-werk (BHKW). Dieses versorgt die gesamte Freizeitanlage mit der benötigten Wärme, zusätzlich erzeugt es rund 80% des Strombedarfs. Darüber hinaus werden im Normalbetrieb täglich rund 9.000 Kilowattstunden Strom ins öffentliche Stromnetz eingespeist. Durch den Betrieb des BHKW kann ein hoher Effizienzgrad bei der Energieerzeugung erreicht werden. Aber: Für den Betrieb des BHKW wird Gas benötigt.
Auch deshalb haben sich Aufsichtsrat und Geschäftsführung der Donaubad Ulm/Neu-Ulm GmbH entschlossen, weitere Energiesparmaßnamen durchzuführen. „Dem Aufsichtsrat war es wichtig, dass nach zwei Jahren Pandemie - neben einem Basisangebot für die Bürgerinnen und Bürger - auch der Schul- und Vereinssport weitestgehend erhalten bleiben kann“, erläutert Geschäftsführer Jochen Weis. Der Betrieb des Bades soll für Bürgerinnen und Bürger, aber auch für Vereine und Schulen so weit wie möglich aufrechterhalten werden. 
Auch das Erlebnisbad samt Saunawelt sowie die Eissportanlage sollen für die Bürgerinnen und Bürger ein gutes Angebot liefern – allerdings mit einigen Sparmaßnahmen, die laut Vorgaben der beiden Städte Ulm und Neu-Ulm zu mindestens 20 Prozent Reduzierung der Energieverbräuche sorgen sollen. Die nun beschlossenen und vom Donaubad durchzuführenden Maßnahmen werden den Wärmeverbrauch um 38 Prozent und den Stromverbrauch um 18 Prozent reduzieren, womit die Vorgaben teilweise übertroffen werden.
Ein Teil der Energieeinsparmaßnahmen wird sofort umgesetzt. Dazu gehören das Absenken der Wasser- und Raumlufttemperaturen um durchschnittlich zwei Grad, ebenso wie die Reduzierung der Beleuchtung auf der gesamten Donaubad-Anlage, sowohl im Innenbereich (Bad, Kasse, Sauna etc.), als auch im Außenbereich (Parkplatz, Wohnmobilstellplatz, Außenfassade etc.). Außerdem wurden durch die Optimierung der raumlufttechnischen Anlagen bereits erhebliche Energie-Einsparungen erzielt.

Ergänzend dazu gibt es ab 1. Oktober weitere Einschränkungen:

Im Erlebnisbad: werden das Erlebnisaußenbecken und das Thermalaußenbecken geschlossen

Im Saunabereich:

  • wird das Sauna-Außenbecken geschlossen
  • in den Saunen wird die Temperatur um bis zu fünf Grad abgesenkt

In der Eissportanlage:

  • wird die Freipiste im Außenbereich in dieser Saison nicht in Betrieb genommen
  • und die Eistemperatur in der Eissporthalle weniger kalt eingestellt

Die gute Nachricht: Die vier ortsansässigen Eissportvereine können in der Eissporthalle ihr Eis-Training durchführen und auch am Wettkampfbetrieb teilnehmen. Und auch das „Öffentliche Laufen“ kann trotz Einschränkungen stattfinden.
Die Öffnungszeiten und Eintrittspreise fürs Donaubad bleiben unverändert – man hofft auf die Solidarität und das Verständnis der BesucherInnen, da das Erlebnisbad und die Saunawelt trotz schwieriger Lage geöffnet bleiben. Geschäftsführerin Sabine Gauß: „Andere Bäder, wie zum Beispiel das Badkap in Albstadt, haben die Eintrittspreise deutlich erhöht, manche, wie beispielsweise die Europatherme Bad Füssing, nehmen besonders energieintensive Teile ganz raus. Beides machen wir nicht. Wir sparen, indem wir an vielen Stellschrauben drehen“, so Gauß. 
Und in Zukunft? Je nach Entwicklung der Gasversorgungslage kann es im Extremfall zur Schließung der Gesamtanlage kommen. „Davon gehen wir derzeit nicht aus und hoffen auf eine generelle Besserung der Lage, so dass wir hoffentlich bald wieder im gesamten Umfang geöffnet haben werden“, zeigen sich Gauß und Weis optimistisch. Sollten jedoch weitere Maßnahmen erforderlich sein, werden diese rechtzeitig bekanntgegeben.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Dez 05

Messerangriff auf Schulweg: 14-jähriges Mädchen erliegt schweren Verletzungen
Eine 14-Jährige, die am Montagmorgen in Illerkirchberg von einem Mann unvermittelt und brutal angegriffen...weiterlesen


Dez 05

Tödliche Messerattacke in Oberkirchberg: Polizei nimmt 27-jährigen Mann fest
Nach einem Messerangriff auf zwei Schülerinnen am Montag im Illerkirchberger Ortsteil Oberkirchberg ist...weiterlesen


Dez 05

Nach Messerangriff in Oberkirchberg: Stadt Ulm sagt Beratungen in Ortsteilen über Unterbringung Geflüchteter ab
Nach der tödlichen Messerattacke auf zwei Mädchen am Montagmorgen in Oberkirchberg sagt die Stadt die...weiterlesen


Nov 26

Wieder schwerer Alkoholunfall in der Nacht
Nicht einmal vier Wochen nach dem tödlichen Unfall auf der Bundesstraße 28 zwischen Neu-Ulm und Senden...weiterlesen


Dez 05

Brutaler Angriff: Mann verletzt Mädchen auf Schulweg schwer - SEK vor Ort
Zwei Jugendliche im Alter von 13 und 14 Jahren sind am Montagmorgen von einem Mann im Illerkirchberger...weiterlesen


Dez 06

Verdächtiger schweigt nach Bluttat - Innenminister Strobl und türkischer Botschafter am Tatort in Oberkirchberg
Nach der schrecklichen Bluttat in Oberkircbberg befindet sich der mutmaßliche Täter in einer Klinik. Der...weiterlesen


Dez 06

Innenminister Strobl sieht keinen religiösen oder politischen Hintergrund nach tödlichem Messerangriff
Am Dienstagmittag hat der baden-württembergische Innenminister Thomas Strob l mit dem türkischen...weiterlesen


Nov 29

Frau pinkelt an Synagoge in Ulm
Am Montag pinkelte eine Frau in den Eingangsbereich der Ulmer Synagoge. Und das am helllichten Tag. weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben