ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 01.05.2022 12:43

1. Mai 2022 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Neues Mehrwegsystem aus Glas für To-Go-Speisen und Getränke in Ulm und Neu-Ulm


Gastronomie-Unternehmen aus Ulm und Neu-Ulm führen eine neues Mehrwegsystem aus Glas für Gerichte und Getränke zum Mitnehmen oder Liefern ein. Die Vorteile des neuen Relevo Systems liegen darin, dass die Kosten für die Betriebe sich nach der Anzahl der Füllungen, also „Pay per Use“ berechnen und keine Anschaffungskosten entstehen. Die Gefäße sind bis zu 2.000-mal wiederverwertbar, zu 100 Prozent recycelbar und dabei auslaufsicher und absolut kratzfest. 

Unter der Zielsetzung, Ulm nachhaltiger und damit auch sauberer zu gestalten, hat sich auf Initiative des Agenda Büros der Stadt Ulm im vergangenen Herbst ein Arbeitskreis zum Thema „Mehrwegsystem für die Gastronomie“ zusammengeschlossen. Teilnehmer waren neben der Stadt Ulm, der Dehoga Ulm/ Alb-Donau Kreis und dem Ulmer City Marketing die Entsorgungsbetriebe Ulm, der BUND und Greenpeace.
Beweggrund war zum einen das steigende Müllaufkommen und die Verschmutzung durch Einwegverpackungen von To-Go-Gerichten in der Ulmer Innenstadt, das durch die Corona Pandemie noch verstärkt wurde. Zum anderen dient die Initiative dazu, die Gastronomiebetriebe zu unterstützen, die ab 2023 dazu verpflichtet sind, Mehrwegbehälter für To-Go-Speisen und Getränke anzubieten bzw. anzunehmen.
Ziel ist es, durch eine große Anzahl an Betrieben, die ein und dasselbe System nutzen, eine Vielzahl an Abgabestellen und gleichzeitig eine große Akzeptanz auf Kundenseite zu schaffen.
Die Initiative „Mehrweg“ hat sich nach einem Vergleich unterschiedlicher Mehrwegsysteme und nach ausführlicher Diskussion und Austausch mit Gastrobetrieben darauf geeinigt, das System von Relevo mit den Glasgefäßen des renommierten Herstellers Arcoroc zu empfehlen. Bei den Glasbehältnissen von Arcoroc handelt es sich um hochwertige, langlebige Gefäße aus gehärtetem Glas, das bis zu fünf mal widerstandsfähiger als Glas ohne Härtung und dabei vergleichsweise leicht ist.
Die Gefäße sind bis zu 2.000-mal wiederverwertbar, zu 100 Prozent recycelbar und dabei auslaufsicher und absolut kratzfest. Gleichzeitig ermöglichen sie uneingeschränkten Genuss durch Geruchs- und Geschmacksneutralität. Die Vorteile des Relevo Systems liegen darin, dass die Kosten für die Betriebe sich nach der Anzahl der Füllungen, also „Pay per Use“ berechnen und keine Anschaffungskosten entstehen.
Zudem sei mit der HoGaKa Profi GmbH Ulm ein erfahrener Ansprechpartner für das Relevo System mit hoher Akzeptanz direkt vor Ort und kümmere sich um das Bestandsmanagement, so die Ulmer Citymanagerin Sandra Walter. 

So funktioniert das Ausleihen des Mehrweggeschirrs

- Der Gastronomiebetrieb füllt seine To-Go-Speisen & Getränke in das Mehrweggeschirr.
- Der Gast scant den QR-Code auf dem Gefäß über die Relevo App - das Geschirr wird damit kostenfrei an ihn ausgegeben.
- Der Gast gibt das genutzte Geschirr innerhalb von max. 14 Tagen bei einem der teilnehmenden Partnerbetriebe zurück und beendet durch Scannen des Rückgabeschildes vor Ort die Ausleihe.
- Der Gastronomiebetrieb spült das zurückgebrachte Mehrweggeschirr und kann dieses anschließend erneut an Gäste ausgeben.

"Wir freuen uns sehr, dass bereits zum Start namhafte Gastro- und Genussbetriebe aus Ulm und Neu-Ulm, ihr Mitmachen signalisiert haben", informierte die Citymnanagerin.
Im ersten Schritt starten Barrel House, Bäckerei Staib, Bella Vista, Der Wilde Wirt, Edeka Dörflinger, Elinaki, Klingenstein Blaustein, Konzertsaal, Lago, Smalah und das Zunfthaus der Schiffleute mit dem neuen Mehrwegsystem. Weitere Betriebe kommen in Kürze hinzu.
„Auch wenn wir noch am Anfang stehen, so freuen wir uns, dass der erste Schritt in Richtung eines einheitlichen Mehrwegsystems für die Gastronomie in Ulm und Neu- Ulm gemacht ist und eine Vielzahl an Betrieben sich bereits zum Start für diese nachhaltige Lösung entschieden hat“, so Sandra Walter. „Jetzt geht es darum, die Gäste und Kund*innen zu begeistern und somit weitere Gastrobetriebe zu ermutigen, sich anzuschließen, um das Netz an Abgabestellen stetig zu erweitern“, ergänzte Wilhelm Schubert, Fachgruppe Gastronomie der Dehoga Kreisstelle Ulm/Alb-Donau.
Betriebe die Interesse daran haben, sich das Relevo-System anzusehen, dürfen sich gerne beim Ulmer City Marketing sandra.walter@ulmercity.de oder bei der HoGaKa Profi GmbH, Herrn Christoph Maier c.maier@hogakaprofi.de melden.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Nov 17

Querdenker und Verschwörungsideologen feiern im "Winterzauber" in Neu-Ulm
Im "Winterzauber" im "Pauls Biergarten" in Neu-Ulm hat am Sonntag eine Party mit mehreren hundert...weiterlesen


Nov 26

Wieder schwerer Alkoholunfall in der Nacht
Nicht einmal vier Wochen nach dem tödlichen Unfall auf der Bundesstraße 28 zwischen Neu-Ulm und Senden...weiterlesen


Nov 29

Frau pinkelt an Synagoge in Ulm
Am Montag pinkelte eine Frau in den Eingangsbereich der Ulmer Synagoge. Und das am helllichten Tag. weiterlesen


Nov 19

Hausmeister verprügelt und beleidigt
Grundlos wurde am Freitagnachmittag ein Hausmeister von zwei Jugendlichen in Ulm-Wiblingen angegriffen und...weiterlesen


Nov 19

Rekordkulisse im Donaustadion: SSV Ulm 1846 Fußball spielt 2:2 gegen TSV Steinbach
Vor 4754 Zuschauern im Donaustadion trennten sich der SSV Ulm 1846 Fußball und der TSV Steinbach Haiger...weiterlesen


Nov 28

Autolenkerin nach rücksichtsloser Fahrt auf A 7 gestoppt
Am frühen Sonntagnachmittag meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer auf der A 7 im Bereich Illertissen einen...weiterlesen


Nov 23

Mann und Frau streiten und schlagen sich vor Supermarkt
Am Dienstagnachmittag fuhr eine 31-Jährige mit ihrem Pkw trotz Verbot durch die eigentliche Ausfahrt auf...weiterlesen


Nov 21


Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben