ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 23.09.2021 15:40

23. September 2021 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Beratungsangebote eines Anwalts nutzen


 Rechtliche Probleme und Streitigkeiten erfordern in den meisten Fällen die Zuhilfenahme eines Anwalts, da sich nur die wenigsten Bürger mit der Thematik ausreichend auskennen. Wer eine juristische Beratung in Anspruch nimmt, sollte sich darauf gut vorbereiten.

 Auf diese Weise lässt sich auf beiden Seiten viel kostbare Zeit ersparen und direkt das weitere Vorgehen sowie die Aussichten auf eine erfolgreiche Lösung besprechen.

Den passenden Anwalt finden und kontaktieren

Wer den Kontakt zu einem Anwalt aufnimmt, erhält normalerweise zu Beginn eine erste Beratung. Dabei handelt es sich um ein einleitendes Gespräch, im Zuge dessen der Klient dem Anwalt das eigene Anliegen oder den entsprechenden Fall schildert. So lassen sich zusammen mögliche Strategien besprechen und konkretisieren. Diesbezüglich muss nicht jeder Rechtsstreit vor Gericht landen, oft kann das Vermitteln des Anwalts den Konflikt lösen. Wenn die Sache schon vor Gericht aktenkundig ist, erbringt der Rechtsanwalt eine maßgebliche Leistung, um alle Maßnahmen korrekt durchzuführen.
Bei der Erstberatung hat der Kunde auch die Möglichkeit, den jeweiligen Anwalt besser kennenzulernen, bevor ihm das Mandat erteilt wird. Dieser muss einen fachkundigen und vertrauenswürdigen Eindruck hinterlassen, außerdem sollte auf beiden Seiten durchgehende Sympathie herrschen. Auf der folgenden Webseite lässt sich ein Anwalt in Ulm und Umgebung  finden, wenn ein aktueller Beratungsbedarf besteht. Vor dem Vereinbaren des Gesprächstermins nicht zu lange zögern, da es bei rechtlichen Auseinandersetzungen bestimmte Fristen für eine gültige Reaktion gibt. Dazu gehören Streitigkeiten mit Behörden, Konflikte mit Arbeitgebern und laufende Gerichtsverfahren. Sobald diese Fristen abgelaufen sind, wird es für den Anwalt viel schwerer, den Fall zum Vorteil seines Klienten zu klären.

Richtige Vorbereitung auf das erste Beratungsgespräch 

Schon beim Anruf in der Kanzlei den Vorfall schildern, um direkt zu verifizieren, ob der Anwalt der richtig Ansprechpartner dafür ist. Wenn ein Termin für das erste Beratungsgespräch fest steht, im Vorfeld alle erforderlichen Fakten sammeln. Dafür notieren Sie in aussagekräftigen Stichpunkten, um was genau es bei dem Fall geht. In diesem Zusammenhang keine wichtigen Informationen vergessen, dazu zählen alle Daten, Hintergründe, Abläufe, Ursachen und beteiligte Personen. Diesbezüglich ist eine ehrliche Schilderung maßgeblich, der Anwalt muss die harten Fakten kennen. Im Anschluss bezugnehmende Dokumente zusammenstellen, welche das Anliegen betreffen, zum Beispiel:
? Briefe
? Elektronischer Schriftverkehr
? Gesprächsnotizen
? Verträge

Aufgrund laufender Fristen sollte man immer das jeweils korrespondierende Datum festhalten.

Eventuelle Zeugen auflisten und gewünschte Ziele festlegen

Wenn es sich beispielsweise beim Anliegen um einen Autounfall handelt, können Passanten den genauen Tatvorgang bezeugen. Bei Streitigkeiten mit Personen, kann es ebenfalls Zeugen geben, welche bei den Diskussionen dabei waren. Bei Problemen mit dem Vermieter und Mietrecht können Nachbarn eine wichtige Hilfe leisten. Wenn der Anwalt alle Fakten kennt, kommt die Frage nach den persönlichen Zielvorgaben auf. Ist eine schnelle Einigung von Ihnen erwünscht oder möchten Sie den Gegner unbedingt vor Gericht bringen?
Um die Beratungsangebote eines Anwalts zu nutzen, ist also eine umfassende Vorbereitung elementar. Man sollte daher besser zu viele als zu wenige Dokumente zum ersten Beratungsgespräch mitbringen. Nur so kann der ausgesuchte Rechtsbeistand - abhängig vom Fall - entscheiden, welche davon ausschlaggebend sind.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Okt 19

Tempo 70 erlaubt und mit 174 geblitzt
Einen traurigen Rekord verzeichneten Beamte der Verkehrspolizei Neu-Ulm bei einer Geschwindigkeitsmessung...weiterlesen


Okt 15

Verdächtiger Gegenstand: Polizei räumt Galeria Kaufhof in Ulm
Wegen eines verdächtigen Gegenstands hat die Polizei am Freitag das große Kaufhaus Galeria Kaufhof in...weiterlesen


Okt 23

Mit Bagger nachts großen Schaden angerichtet
In der Nacht auf Samstag, gegen Mitternacht, gingen mehrere Mitteilungen bei der Polizei ein, dass auf der...weiterlesen


Okt 14

Geänderte Corona-Verordnung: 2G-Regel und Testpflicht für nicht geimpfte Beschäftigte mit Außenkontakt
Die Landesregierung Baden-Württemberg hat die Corona-Verordnung angepasst. Neu ist unter anderem die...weiterlesen


Okt 20

Großeinsatz nach Reinigungsarbeiten in Ehinger Krankenhaus
Einen Großeinsatz gab es nach Reinigungsarbeiten am Mittwochnachmittag in einem Krankenhaus in Ehingen.   weiterlesen


Okt 20

Zehnjähriger schlägt Rektorin und beleidigt sie als "Schlampe"
Im Rahmen eines klärenden Gesprächs zwischen der Rektorin einer Schule in der Illerstraße und einem...weiterlesen


Okt 18

Verdächtiger Gegenstand in Galeria Kaufhof in Ulm: Polizei nimmt 62-jährigen Mann fest
Im Zusammenhang mit der Räumung des Warenhauses Galeria Kaufhof in der Innenstadt von Ulm hat die...weiterlesen


Okt 24

Zwölf Kilometer Stau wegen Unachtsamkeit
Drei Verletzte und eine rund zweistündige Vollsperrung der Autobahn 8 in Fahrtrichtung Stuttgart waren...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben