ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 21.10.2020 12:17

21. Oktober 2020 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

„Wir fahren auf Sicht“


Die Fechtabteilung des TSV Neu-Ulm hat ihren traditionellen Donau-Iller-Cup (DIC) – ein Freundschaftsturnier für Degen- wie Florettfechter – von Mitte Juli auf den 24./25 Oktober 2020 verschoben. Das wäre am kommenden Wochenende. Doch ob das beliebte Turnier in seiner 22 Auflage stattfinden kann, entscheidet sich aufgrund Corona-Bestimmungen erst kurz vorher. Der neue Chef-Trainer des TSV, Ingo Weißenborn, sollte eigentlich an diesem Termin der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Im digitalen Meldesystem des Deutschen Fechterbundes (DFB) sind bei der Spalte Donau-Iller-Cup in Neu-Ulm bereits zahlreiche Anmeldungen eingegangen – zum Teil auch von Frankfurter Fechtern, einigen aus München, aus der Schweiz und natürlich von Teilnehmern aus der Region. „Wir müssen die jeweiligen Inzidenzzahlen abwarten und was die Behörden sagen, ob das Turnier ausgetragen werden kann oder nicht, wer aus den entsprechenden Städten anreisen darf, oder nicht - wir fahren also auf Sicht“, so die Verantwortlichen der Fechtabteilung, Tobias Allgeier (stv. Abteilungsleiter, Jörg Niehues (Kassier) und Thomas Kießling (Abt.ltr.). „Die Gesundheit steht an erster Stelle, aber wie bislang in Corona-Zeiten: wenn es möglich ist, den Cup auszurichten, dann werden wir das auch tun – unter Einhaltung aller Hygiene- und rechtlichen Bestimmungen sowie mit einem ausgearbeiteten Hygiene-Konzept und natürlich der bedauerlichen Beschränkung der Zuschauerzahlen“, sagen die drei. Die Fechtabteilung hat ein ausgeklügeltes Hygienekonzept erarbeitet – auf Basis der Grundlagen von Stadt, Gesundheitsamt, Bayerischer Fechterverband und Deutscher Fechter Bund. Eigentlich hätte beim Turnier auch der neue Chef-Trainer des TSV Neu-Ulm, Ingo Weißenborn, Mannschafts-Olympiasieger Florett von 1992, vorgestellt werden sollen, aber das rücke nun in den Hintergrund.
Rückblende: Erfunden hat den Donau-Iller-Cup vor 22 Jahren der damalige Abteilungsleiter Richard „Richy“ Oed, auch in diesem Jahr wieder Turnier-Direktor des DIC und unermüdlicher Motor der TSV-Fechtabteilung. Ersonnen wurde der DIC, weil Ulm und Neu-Ulm an Pfingsten 1999 vom Hochwasser betroffen waren – auch die Fecht-Utensilien im Waffenraum der Weststadtschul-Halle in Neu-Ulm. Um neues Fechtmaterial finanzieren zu können, waren neue Geld-Quellen nötig, eine Lösung dabei: der neu geschaffene DIC.
Das Fecht-Turnier wurde bei Fechtern - auch aus anderen Bundesländern und aus dem Ausland – schnell sehr beliebt, weil es in deren Sommer-Ferienzeit fiel. Die Fecht-Familien konnten es mit der Urlaubsfahrt in den Süden verbinden. Ein schöner Zwischenhalt bei den Fechtfreunden in Neu-Ulm – diesmal Ende Oktober. Das Traditionsturnier ist immer top modern, auch vor dem Hintergrund, dass vor drei Jahren die Degen-Fechter einen eigenen Wettkampftag bekamen und der DIC damit einem gesamten Wochenende ausgetragen wird. An diesem Freitag soll nun die Entscheidung fallen, ob und wie das Turnier ausgetragen wird.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sep 12

71-jähriger Unfallfahrer droht Polizisten in den Kopf zu schießen
Am Sonntagmittag wollte ein 71-jähriger Ulmer an einer Tankstelle in Nersingen tanken. weiterlesen


Sep 19

Tödlicher Unfall am Stauende: Transporter rast auf A 8 in Sattelzug
Tödliche Verletzungen erlitt ein 65-jähriger Mann am Montagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der...weiterlesen


Sep 13

Hund beißt Katze tot
Am Montagabend, gegen 19.45 Uhr, sprang ein freilaufender Hund in den Garten eines Hauses in der...weiterlesen


Sep 14

Bewaffnete Spezialkräfte holen Frau in Not aus Wohnung
 Nach dem Hilferuf einer Frau in Geislingen waren  am Mittwoch schwer bewaffnete Spezialkräfte der...weiterlesen


Sep 16

Betrunkener Vater sucht seinen Sohn
Am Donnerstagabend wurde ein 54-Jähriger bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm vorstellig, um seinen Sohn als...weiterlesen


Sep 21

Donaubad reduziert Energieverbrauch: Außenbecken und Eisfläche im Freien bleiben geschlossen
Auch im Donaubad Ulm/Neu-Ulm wird der Energie reduziert: So werden ab Oktober im Erlebnisbad das...weiterlesen


Sep 12

Jugendlicher stürzt fünf Meter in die Tiefe
 Ein 15-Jähriger hat am Freitagnachmittag zusammen mit seinen gleichaltrigen Cousinen eine selbstgebaute...weiterlesen


Sep 17

Dreister Dieb auf Büroparty beißt zu
 Ein ungeladener Gast bediente sich in der Nacht von Freitag auf Samstag an fremdem Eigentum.   weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben