ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 06.07.2020 23:31

6. Juli 2020 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

1. FC Heidenheim schafft nur 2:2-Unentschieden - Werder Bremen zittert sich zum Klassenerhalt


Schade. Der 1. FC Heidenheim verpasste am Montagabend gegen den SV Werder Bremen den Aufstieg in die Erste Bundesliga. Zwei Unentschieden in den Relegationsspielen reichten nicht zum Aufstieg.  

Die Heidenheimer schafften nur ein 2:2 gegen den 16. der Fußball-Bundesliga von der Weser. Nach dem 0.0-Hinspiel reichte das aber nicht. Aufgrund der zwei auswärts erzielten Tore bleiben die Bremer in der höchsten deutschen Spielklasse. 
Das Spiel begann denkbar schlecht für die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt.  Schon nach drei Minuten brachte ein Heidenheimer Eigentor des Ex-Bremers Norman Theuerkauf den SV Werder Bremen in Führung. Ohne dieses frühe Gegentor wäre das Spiel sicherlich anders gelaufen. Die Heidenheimer brauchten nun aber einige Zeit, bis sie sich gefangen hatten. Heidenheim brauchte nun zwei Tore. Die Gäste verteidigten nun mit Mann und Maus, so dass für die Hausherren klare Tormöglichkeiten Mangelware blieben. Die Heidenheimer gingen folglich mit einem 0:1-Rückstand in die Pause.
Auch in der zweiten Hälfte mühten sich die Hausherren um den Ausgleich. Doch die Bremer verteidigten gut. Erst in der 85. Minute erzielte Tim Kleindienst für den FCH das wichtige 1:1. Werder Bremen zitterte sich nun über die reguläre Spielzeit. In der fünfminütigen Nachspielzeit wurde es dann äußerst trubulent. Ludwig Augustinsson schoss Bremen in der 94. Minute mit 2:1 in Führung. Die Heidenheimer gaben trotzdem nicht auf und bekamen in der 97. Minute einen Foulelfmeter zugesprochen. Diesen verwandelte wiederum Tim Kleindienst zum 2:2. Unmittelbar wurde die Partie abgepfiffen. Die Bremer feierten  den Klassenerhalt, während die Heidenheimer dem Aufstieg in die höchste Liga, der der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte gewesen wäre, nachtrauerten. Der Heidenheimer Trainer Frank Schmidt bezeichnete das Spiel als ein "Wechselbad der Gefühle" und nannte den dritten Platz in der diesjährigen schwierigen Saison einen großen Erfolg. 



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Sep 24

Linienbus kracht frontal in entgegenkommenden Lastwagen
Zehn Verletzte forderte eine schwerer Verkehrsunfall am Mittwochabend auf der Bundesstraße 28 nördlich...weiterlesen


Sep 10

Club Myers in Ulm macht dicht
Der Club Myers am Lautenberg in Ulm wird ausgeräumt. Die Ulmer Disco lief   zuletzt nicht mehr...weiterlesen


Sep 21

Straßenbahn die Vorfahrt genommen
Der bergauf fahrenden Straßenbahn wurde am Montagmorgen an der Kreuzung mit der Saarlandstrasse die...weiterlesen


Sep 12

Verstoß gegen die Maskenpflicht
Am Freitag, den 11.09.2020, gegen 10:00 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Neu-Ulm auf einen möglichen...weiterlesen


Sep 19

Quarantäneauflage missachtet
Corona infizierte Familienmitglieder halten sich nicht an behördliche Anordnung weiterlesen


Sep 16

"Stillos und unappetitlich" - Martin Rivoir zum Auftritt von Julian Aicher bei Querdenker-Demo in Ulm
„Erschütternd, dass wieder jemand der Nachfahren den Namen der Weißen Rose missbraucht“, sagt der...weiterlesen


Sep 16

Coronavirus: Landkreis Neu-Ulm überschreitet Frühwarnwert - Schulklassen und Kita-Gruppe in Quarantäne
Der Landkreis Neu-Ulm hat am Dienstag knapp den bayerischen Coronavirus-Frühwarnwert überschritten. So...weiterlesen


Sep 18

Erklärung zu Querdenker-Demo: Bezug zur NS-Widerstandsgruppe Weiße Rose "historisch-politische Erbschleicherei"
Die in Ulm geplante Demonstration der Initiative „Querdenken-731“ mit ausdrücklichen Bezügen zur...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben

replica watch fake rolex watch human hair wigs diamond painting kits