ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 10.11.2019 23:26

10. November 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

0:2-Rückstand gedreht: TTC Neu-Ulm sichert sich gegen Jülich fünften Saisonsieg


 schließen


Beschreibung: Das Doppel Tiago Apolonia/Viktor Brodd gewann klar mit 3:0 und damit auch das Spiel für den TTC Neu-Ulm.

Fotograf: Ralf Grimminger

Foto in Originalgröße



Es war ein hartes Stück Arbeit, ehe der dritte Sieg in Folge des TTC Neu-Ulm feststand: In der Begegnung gab es am Sonntag im Neu-Ulmer Edwin Scharff-Haus vor 280 Zuschauern ein 3:2 für die Neu-Ulmer gegen einen mutig aufspielenden TTC indeland Jülich. Schlussendlich drehten die Hausherren souverän einen 0:2-Rückstand. 

Etwas anders vorgestellt hatten sich die Verantwortlichen des TTC Neu-Ulm den Start: Zur Pause nämlich stand es nach den ersten zwei Einzeln nämlich ein 0:2. Dafür hatte zum einen Deni Kozul gesorgt, der offenbar reichlich Selbstvertrauen durch seinen ersten Sieg im Trikot des TTC indeland Jülich in der Vorwoche geschöpft hatte. Gegen An Jaehyun ließ Kozul nun den nächsten Erfolg folgen. Nach 12:10, 7:11 und 5:11 lag der Jülicher zunächst 1:2 zurück, erkämpfte aber mit 11:3 den Entscheidungssatz. In diesem setzte er sich beim Stand von 6:6 ab und siegte sicher mit 11:6 gegen den WM-Dritten, der im gesamten Spiel sein bislang gezeigtes, großes Können vermissen ließ. Während Jülich die überraschende Führung feierte, ärgerte sich der Koreaner über seine zweite Niederlage in der TTBL nach vier Siegen in Folge. In den fünften, entscheidenden Satz ging auch das zweite Einzel des Nachmittags. Auch hier hatte der Jülicher das bessere Ende für sich: Nach 11:6, 8:11, 8:11 und 11:5 hatte Viktor Brodd angesichts einer 10:8-Führung bereits den Neu-Ulmer Ausgleich auf dem Schläger, doch Robin Devos behielt die Nerven und schlug zurück. Der Belgier wehrte beide Matchbälle des Schweden ab, um seinerseits seinen ersten zum 12:10 und damit zum 3:2-Erfolg zu nutzen. Für Robin Devos war es der bereits fünfte Sieg in dieser Saison und der dritte in Folge. Mit einem 0:2 zur Pause hatten weder die Spieler noch die Neu-Ulmer Fans gerechnet. Im dritten Spiel musste Tiago Apolonia ran, auf den sich das Neu-Ulmer Team schon die gesamte Saison verlassen kann. Und er enttäuschte nicht. Er brachte den TTC Neu-Ulm wieder zurück ins Spiel. Denn der routinierte Portugiese fertigte den gebürtigen Ulmer Dennis Klein mit 3:0 (11:7, 12:10, 11:5) ab. Das gleiche Ergebnis gab es im Spiel zwischen An Jaehyun, der nun souverän seine Klasse zeigte, und Robin Devos (11:7, 11:4, 11:2). Beim Stand von 2:2 musste das Doppel die Entscheidung bringen. Und auch das Doppel war eine klare Sache für Neu-Ulm. Nach einem noch umkämpften 11:9 im ersten Satz hatten Viktor Brodd/Tiago Apolonia ihre Widersacher Deni Kozul und Ewout Oostwouder weitgehend im Griff und ließen in den weiteren Sätzen ein 11:5 und ein 11:8 folgen. Sie sorgten somit doch noch für den erwarteten Sieg für Neu-Ulm gegen den Tabellenelften. „Die Partie war auf dem Papier natürlich einfacher als die gegen Ochsenhausen“, blickte Brodd anschließend auf den 3:1-Erfolg gegen den Nachbarn in der Vorwoche. „Aber jedes Spiel in der Bundesliga verlangt einem alles ab, sodass man nie nachlassen darf.“ „Mit einer 2:0-Führung im Rücken geht man natürlich mit einem guten Gefühl in die Box. Wenn ich den ersten Satz gegen Tiago geklaut hätte, wäre vielleicht etwas möglich gewesen. Aber er ist einfach ein Weltklassespieler“, kommentierte Dennis Klein seine Niederlage. Zu seiner Rückkehr in die Heimat ergänzte der in Ulm geborene Jülicher, der lautstark von vielen Fans unterstützt worden war: „Dieses Spiel gibt es nur einmal im Jahr, da will man natürlich in einer Topverfassung sein. Leider habe ich nicht meine beste Leistung gebracht“, bedauerte er. Durch den dritten Sieg in Serie und den fünften der Saison kann Neu-Ulm den Blick weiter nach oben richten in der Tabelle. Mit nun 10:10 Punkten haben die Schwaben vorerst aufgeschlossen zum Post SV Mühlhausen, TSV Bad Königshofen und TTC Schwalbe Bergneustadt, die mit jeweils 10:8 Punkten in Lauerstellung auf die Play-off-Plätze liegen und am kommenden Sonntag ihre Partien des 10. Spieltags bestreiten. Der TTC indeland Jülich bleibt mit 2:16 Punkten auf dem elften Platz. Florian Ebner, Vorsitzender des TTC Neu-Ulm, freute sich über den erkämpften Sieg seines Teams und lobte die Gäste aus Jülich, „die sehr stark gespielt haben“. Über die bisherige Saisonbilanz äußerte er sich zufrieden. „Unsere Mannschaft hat sich super entwickelt“, so Ebner. Der TTC Neu-Ulm belegt den achten Tabellenplatz, die Tendenz zeigt aber noch weiter nach oben.



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Sep 24

Linienbus kracht frontal in entgegenkommenden Lastwagen
Zehn Verletzte forderte eine schwerer Verkehrsunfall am Mittwochabend auf der Bundesstraße 28 nördlich...weiterlesen


Sep 21

Straßenbahn die Vorfahrt genommen
Der bergauf fahrenden Straßenbahn wurde am Montagmorgen an der Kreuzung mit der Saarlandstrasse die...weiterlesen


Sep 19

Quarantäneauflage missachtet
Corona infizierte Familienmitglieder halten sich nicht an behördliche Anordnung weiterlesen


Sep 16

"Stillos und unappetitlich" - Martin Rivoir zum Auftritt von Julian Aicher bei Querdenker-Demo in Ulm
„Erschütternd, dass wieder jemand der Nachfahren den Namen der Weißen Rose missbraucht“, sagt der...weiterlesen


Sep 16

Coronavirus: Landkreis Neu-Ulm überschreitet Frühwarnwert - Schulklassen und Kita-Gruppe in Quarantäne
Der Landkreis Neu-Ulm hat am Dienstag knapp den bayerischen Coronavirus-Frühwarnwert überschritten. So...weiterlesen


Sep 18

Erklärung zu Querdenker-Demo: Bezug zur NS-Widerstandsgruppe Weiße Rose "historisch-politische Erbschleicherei"
Die in Ulm geplante Demonstration der Initiative „Querdenken-731“ mit ausdrücklichen Bezügen zur...weiterlesen


Sep 18

Betrunkener rammt Auto - Renault überschlägt sich mehrfach
 Drei Verletzte und rund 20.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Unfalles am Donnerstag bei Ulm. weiterlesen


Sep 17

Gliedvorzeiger braucht Publikum
Am Sonntag nahm ein 50-Jähriger in Ulm sexuelle Handlungen an sich vor.  weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben

replica watch fake rolex watch human hair wigs diamond painting kits