ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 03.12.2019 09:00

3. Dezember 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Götz Maier: Firmen bieten in Mangelberufen deutlich mehr Ausbildungsstellen an


Seit 2011 gibt es in vielen Berufen der Metall- und Elektroindustrie (kurz M+E) mehr gemeldete offene Stellen als passend qualifizierte Arbeitslose. Diese Berufe werden von Arbeitsmarktforschern folglich als Mangelberufe bezeichnet. 

Laut einer Untersuchung des Instituts der deutschen Wirtschaft ist in Baden-Württemberg seit 2011 die Zahl der angebotenen Ausbildungsplätze in Mangelberufen um 21 Prozent gestiegen, während sie in Berufen ohne Fachkräfteengpässe um vier Prozent gesunken ist. „Dies zeigt das Ausbildungsengagement der Unternehmen im Hinblick auf den Fachkräftemangel, wenngleich oftmals Bewerber für diese Ausbildungsstellen fehlen“, sagt Götz Maier, Geschäftsführer von Südwestmetall in Ulm.
„Viele Jugendliche haben diese Mangelberufe aber gar nicht auf dem Schirm,
wenn es um die Berufswahl geht. Daher ist es umso wichtiger, Jugendliche
umfassend über verschiedene Ausbildungsberufe zu informieren“, bekräftigt
Maier. Häufig gebe es Alternativen zu den Wunschberufen, die diesen ähneln,
aber viel bessere Perspektiven böten. Insbesondere Elektro-Berufe sind
Mangelware und haben beste Aussichten, beispielsweise der Zukunftsberuf
Mechatroniker/-in. „Das Angebot an Ausbildungsberufen ist groß und
differenziert. Neben anspruchsvolleren Berufen, die eine dreieinhalbjährige
Ausbildung erfordern, gibt es in der Metall- und Elektroindustrie auch die
Möglichkeit mit einer zweijährigen Ausbildung in einzelnen Berufsbildern
einen Abschluss zu erzielen.

Seit über 30 Jahren informiert deswegen die Metall- und Elektroindustrie
mit M+E-InfoTrucks an Schulen und auf Bildungsmessen über die diversen
Ausbildungsmöglichkeiten in diesem Industriezweig. Im Inneren des Trucks
wird auf zwei Etagen Technik erlebbar. Neben mehreren Exponaten gibt es
auch eine computergesteuerte CNC-Fräsmaschine – das wichtigste
Arbeitsmittel im Ausbildungsberuf Zerspanungsmechaniker/-in. Abgerundet
wird das Angebot durch ein zweiköpfiges pädagogisches Beraterteam, das die
Schulklassen während ihres Besuches im InfoTruck begleitet. Häufig werden
sie von Ausbildern und Auszubildenden aus den Betrieben der jeweiligen
Region unterstützt. „So erhalten die Schülerinnen und Schüler Informationen
aus erster Hand“, fügt Maier hinzu.
Unternehmen können dabei auch auf die Handlungsempfehlungen des
„Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung“ auf www.kofa.de zurückgreifen.

In folgenden M+E-Ausbildungsberufen liegt in Baden-Württemberg ein
Fachkräftemangel vor (FR steht für Fachrichtung):

Elektroanlagenmonteur/-in
Elektroniker/-in FR Energie- und Gebäudetechnik
Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik
Elektroniker/-in für Betriebstechnik
Elektroniker/-in für Gebäude- und Infrastruktursysteme
Elektroniker/-in für Maschinen und Antriebstechnik
Fachkraft für Metalltechnik FR Konstruktionstechnik
Fachkraft für Metalltechnik FR Zerspanungstechnik
Industrieelektriker/-in FR Betriebstechnik
Konstruktionsmechaniker/-in
Kraftfahrzeugmechatroniker/-in
Land- und Baumaschinenmechatroniker/-in
Mechatroniker/-in
Oberflächenbeschichter/-in
Produktionstechnologe/-in
Verfahrensmechaniker/-in für Beschichtungstechnik
Werkzeugmechaniker/-in
Zerspanungsmechaniker/-in



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine

Highlight

Zur Zeit gibt es kein Highlight.

Weitere Topevents

Spartkasse Ulm
Jul 23

Elefantenrennen auf A 7: Bußgeld für Lkw-Fahrer - Länger als 30 Sekunden fürs Überholen benötigt
Beamte der Autobahnpolizei beanstanden regelmäßig auch Lkw-Fahrer, die mit nur gering höherer...weiterlesen


Jul 27

Versuchter Mord: Pkw-Fahrer provoziert Unfall auf A 8 - 29-Jähriger flüchtet aus BKH Günzburg
Der 29-jährige Patrick Mößle hat am Sonntagabend auf der A 8 bei Leipheim einen Verkehrsunfall...weiterlesen


Aug 02

43-jähriger Motorradfahrer kommt bei Unfall ums Leben
Am Samstag gegen 16.15 Uhr befuhr ein 43-jähriger Motorradfahrer die Landstraße von der...weiterlesen


Jul 30

Reiserückkehrer aus Risikogebieten: Umgehend in Quarantäne und beim Landratsamt melden
Reiserückkehrer aus Risikogebieten müssen sich aufgrund der Coron-Pandemie umgehend in Quarantäne...weiterlesen


Aug 02

Gegen Ampel gefahren und umgekippt
Spektakulär und trotzdem glimpflich endete ein Verkehrsunfall am Samstagabend in der Ulmer Oststadt, bei...weiterlesen


Jul 30

Streit beim Baden: 33 Jahre alter Mann tritt 14-Jährigen ins Gesicht
Am Mittwoch kam es kurz vor 18 Uhr am Pfuhler Badesee zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen...weiterlesen


Jul 23

"Die Pandemie ist noch nicht überstanden" - Universitätsklinik Ulm zieht Zwischenfazit in Corona-Krise
Die Coronavirus-Pandemie hat das Universitätsklinikum Ulm und die gesamte Region vor nie dagewesene...weiterlesen


Jul 24

Frontal in den Gegenverkehr
 Zwei Schwerverletzte und eine Leichtverletzte forderte ein Verkehrsunfall am Freitagnachmittag zwischen...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben