ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 01.11.2019 15:39

1. November 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Wie wichtig ist das Internet für Unternehmen?


Eine mittelgroße Stadt hat viel zu bieten, wie am Beispiel Ulm perfekt zu sehen ist. Dass Touristen sich vor allem für die historische Seite interessieren, ist nachvollziehbar. Schnell kann deshalb auch bei Unternehmen in Vergessenheit geraten, auf dem aktuellen technologischen Stand zu bleiben. Vor allem das Internet sorgte in den letzten Jahren dafür, dass sich die Schraube immer schneller dreht und nicht für Innovationen bereite Unternehmen gegenüber der Konkurrenz zurückfallen.

Wer an die derzeit erfolgreichsten Unternehmen denkt, der kommt schnell auf die bekannten Großkonzerne. Google, Amazon, Facebook und Apple sind als GAFA bekannt und dominieren in den 2010-er Jahren den Technologiemarkt der Welt. Das geschah freilich nicht automatisch, sondern durch den Einsatz modernster Innovation - gepaart mit Risikobereitschaft. Nicht jedes Unternehmen ist finanziell in der Lage, solche Risiken einzugehen. Tatsächlich ist es aber wichtig, den Einfluss des Internets als Firma nicht zu unterschätzen. Entwicklungen dieser Art finden in praktisch jeder Branche statt.
Das beste Beispiel ist die Blockchain, die 2009 erstmals dank Bitcoin Anwendung fand. Mittlerweile wird die fälschungssichere Technologie in vielen Branchen genutzt und sogar von der Bankenindustrie eingesetzt, um etwa Auslandsüberweisungen deutlich schneller abzuwickeln. Auch die Gaming-Industrie nutzt die Technologie besonders gerne, da Cheats seit jeher ein Dorn im Auge von Entwicklern und ambitionierten Spielern sind. Indem alle Informationen auf der Blockchain gespeichert werden, ist diese Art des möglicherweise unfairen Gewinnens nicht mehr möglich. Im internationalen Handel ist die Entwicklung durch das Internet besonders spürbar. Trader können mittlerweile von zu Hause aus investieren, was auf Plattformen für Turbos rund um die Uhr möglich ist. Bei herkömmlichen Börsen ist über Nacht zum Beispiel kein Handel möglich, während bei modernen Online-Entwicklungen wie jüngst dem Turbo24 ein 24-Stunden-Marktzugang garantiert wird. Dadurch steigen die Chancen auf zusätzlichen Profit bei den Nutzern, die wie gewohnt ihre gewünschten Hebel einstellen und die Höhe des Investitionsrisikos per Knock-Out-Level kontrollieren können. Die technischen sowie innovativen Fortschritten passieren besonders schnell online.

Rolle der Stadt Ulm in der Entwicklung

Über 122.000 Menschen nennen Ulm ihr Zuhause. Die wirtschaftliche Bedeutung der Stadt, die zwischen München und Stuttgart liegt, ist dementsprechend groß. Zugleich ist die Stadt auf das Publikum aus dem Umland angewiesen. Einzelhändler Hermann Hutter ist sich allerdings bewusst, dass zum Teil zu lange geschlafen wurde. Die gemeinsame Vermarktung der überlebenswichtigen Ulmer Innenstadt ist trotz des großen Online-Widersachers Amazon immer noch verbesserungswürdig. Schon jetzt könnte Ulm problemlos ohne seinen Einzelhandel in der Innenstadt überleben, doch kann dies nicht das Ziel aller Beteiligten sein.
Insbesondere viele inhabergeführte Läden haben offenbar bei der Digitalisierung Probleme und stellen Veränderungen für das tägliche Geschäft hintenan.
Auf Betreiben von Oberbürgermeister Gunter Czisch wurde zudem das Projekt „Ulm4SmartCity" angestoßen. Die Politik setzt sich für das Projekt gemeinsam mit ihren Bürgern ein. Das zentrale Ziel liegt darin, die Digitalisierung in eine positive Veränderung des Stadtbilds zu verwandeln. Neben der Wirtschaftlichkeit wird auch die Nachhaltigkeit und Ökologie nicht aus dem Auge verloren. In den kommenden zwei Jahren soll dann eine Strategie entwickelt werden, um die Ideen 2026 in die Tat umgesetzt zu haben.
Die Bewerbung brachte auch einen dicken Zuschuß. Ein Teil der 750 Millionen Euro umfassenden Mittel fließt nach Ulm. Dank der guten Haushaltslage von Ulm beträgt der Projektzuschuss vom Bund 65 Prozent und umfasst damit 7,8 der veranschlagten 12 Millionen Euro. 



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Jan 24

Grausame Tat: 26 Jahre alter Mann erschießt sechs Menschen
Ein 26 Jahre alter Mann hat Freitagmittag in Rot am See drei Männer und drei Frauen erschossen. Unter den...weiterlesen


Jan 15

Menschenhandel und Zwangsprostitution: 42 Jahre alter Rumäne festgenommen
Ein 42 Jahre alter Rumäne wurde in Ulm festgenommen: Ihm wird Menschenhandel und Zwangsprostitution...weiterlesen


Jan 25

Zum Rauchen aufs Dach: Junge Frau stürzt sieben Meter in die Tiefe
Eine 22-Jährige wollte nicht in ihrer Wohnung rauchen. Deshalb stürzte sie vom Dach. weiterlesen


Jan 12

Faschingsumzug mit Narrenfeier: Viel Spaß, viel Alkohol, viel Ärger
Am Samstag fand in Illertissen der traditionelle Faschingsumzug statt. 50 Fußgruppen zogen von der...weiterlesen


Jan 22

Wird aus Abt-Kaufhaus ein Hotel mit 150 Betten?
Der Unternehmer Erwin Müller will das Kaufhaus Abt am Münsterplatz in Ulm offenbar zu einem Hotel mit...weiterlesen


Jan 23

Leitplanke durchbohrt Auflieger
Rund 65 000 Euro Schaden und größere Verkehrsbehinderungen sind das Ergebnis eines Unfalles am...weiterlesen


Jan 20

Mutmaßlicher Drogenhändler in Haft
Am Dienstag beschlagnahmte die Polizei Ulm bei einem 29-Jährigen Waffen und Drogen. weiterlesen


Jan 15

Drogen, Uhren, Waffen, Geld: Polizei durchsucht mehrere Wohnungen
Der Kriminalpolizei in Neu-Ulm lagen Erkenntnisse über einen 33-jährigen Mann vor, der im Verdacht...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben