ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 14.06.2019 18:03

14. Juni 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Hilde Mattheis: Ulm soll sicherer Hafen für Geflüchtete werden


Heute ist mit einer öffentlichen Veranstaltung das kommunale „Bündnis Sicherer Häfen“ gegründet worden. Mit dabei war auch die Ulmer Bundestagsabgeordnete, Hilde Mattheis. Auf dem dazugehörigen zweitägigen Kongress „Sichere Häfen. Leinen los für kommunale Aufnahme“ vernetzen sich Akteure aus der Kommunalpolitik, Stadtverwaltungen und Rathäusern, um das Vorhaben in ganz Deutschland voranzutreiben.Die SPD-Politikerin erneuert darin ihre Forderung an Ulms Stadtoberhaupt Gunter Czisch sowie den neu gewählten Gemeinderat die Donaustadt zum sicheren Hafen für Geflüchtete zu erklären. 

 Dabei steht die Frage im Mittelpunkt, welche Strategien nötig sind, um die Migrationspolitik aus den Kommunen heraus zu unterstützen und zu fördern. Wenn Kommunen die Möglichkeit haben, aus Seenot gerettet Menschen aufzunehmen und wenn dafür vor Ort Netzwerke an Unterstützerinnen und Unterstützern existieren, dann darf diesen pragmatischen Lösungen nichts im Weg stehen. Hilde Mattheis sagt: „In Ulm liegt ein Antrag vor, der auf eine öffentliche Diskussionsveranstaltung zum Thema Seenotrettung zurückgeht und dem sich die SPD- Fraktion im Gemeinderat angeschlossen hat. Dieser Antrag fordert, Ulm zum sicheren Hafen zu machen und sich als Teil des „Bündnisses Sicherer Häfen“ für eine menschenwürdige Migrationspolitik einzusetzen. Der neue Gemeinderat sollte dem Beispiel der 60 Kommunen folgen und beweisen, dass Menschenrechte von einer breiten Bevölkerung getragen und einer pragmatischen Kommunalpolitik verteidigt werden können.“ Diese einfachen Lösungen in den Kommunen vor Ort zu unterstützen sollte auch Aufgabe der Bundesregierung sein. Es ist beschämend, was die Politik stattdessen mitträgt. Dem „Nein“ des Bundesinnenministers Horst Seehofer zur Aufnahme aus Seenot geretteter Geflüchteter in den Kommunen stehen Tausende engagierte Bürgerinnen und Bürger gegenüber, die helfen wollen und Solidarität zeigen. „Dem Sterben auf dem Mittelmeer muss Einhalt geboten werden. Das ist ein Gebot der Menschlichkeit. Hilfe darf nicht weiter verzögert werden und dafür müssen alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden. Wenn Europa von oben die Politik der Abschottung vorantreibt, weil politische Auseinandersetzungen eine Einigung in der Frage der Verteilung Geflüchteter verhindern, ist es umso mehr zu unterstützen, wenn Kommunen freiwillig Orte sein wollen, die Menschen aufnehmen. So wird das humanitäre Europa von unten aufgebaut. Dafür steht die große Mehrzahl der Menschen in ganz Deutschland, davon bin ich überzeugt“, bekräftigt Mattheis Bei der Gründungsversammlung bedankte sich Mattheis als Sozialpolitikerin bei den vielen Engagierten des Bündnisses, den zivilen Rettungsorganisationen und besonders bei den Menschen, die in den Kommunen, Stadtverwaltungen, Gemeinderäten und an vielen anderen Orten demonstrieren, dass die Menschlichkeit im Land mit einfachen Lösungen hochgehalten werden kann.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Jun 06

28-jährige Annika Berger aus Ulm benötigt dringend eine Stammzellenspende - Registrierungsaktion am Samstag in Ulm
Die 28-jährige Ärztin Annika Berger hat Blutkrebs und benötigt dringend einen Stammzellspender oder...weiterlesen


Jun 16

Geflüchteter Fahrer ermittelt -32-Jähriger räumt Beteiligung an tödlichem Unfall mit Fußgänger in Neu-Ulm ein
Der Fahrer, der am tödlichen Unfall am Sonntagmorgen in Neu-Ulm/Burlafingen beteiligt war, konnte von der...weiterlesen


Jun 16

20-jähriger in Burlafingen von Auto angefahren und tödlich verletzt - Fahrer flüchtet von Unfallstelle
Ein 20-jähriger Mann ist am Sonntagmorgen auf dem Heimweg vom Burlafinger Dorffest von einem Auto...weiterlesen


Jun 17

Tod eines 20-jährigen Fußgängers - Keine Unfallflucht - Fahrer alarmierte die Polizei
Nach dem tragischen Verkehrsunfall, bei dem in der Nacht auf Sonntag ein 20-jähriger Mann bei...weiterlesen


Jun 07

Dumm gelaufen: Sophia Thomalla rasiert Ulmer Barbier
Dumm gelaufen: Das Modell Sophia Thomalla , Freundin des Fußballtorhüters Loris Karius , hat den Ulmer...weiterlesen


Jun 13

Überfall mit Machete, Messer und Baseball-Schläger - Polizei nimmt sechs Männer fest
Sechs mutmaßliche mit Machete, Messer, Baseball-Schläger und Softair-Pistole bewaffnete Räuber standen...weiterlesen


Jun 18

Zwei Kilo Kokain, Waffen und Bargeld sichergestellt - Vier Dealer in Haft
Einen regen Rauschgifthandel sollen vier Männer in Ulm betrieben haben, die seit dem Wochenende in Haft...weiterlesen


Jun 10

22-Jähriger filmt Mädchen heimlich in Umkleidekabine
Ein 22-jähriger Mann hat ein 12-jähriges Mädchen in der Umkleidekabine im Donaubad in neu-Ulm gefilmt...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben