ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 11.01.2019 18:53

11. Januar 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Wichtige Entscheidungen bei Fußballern des SSV Ulm 1846 - Stürmer Steffen Kienle verlängert Vertrag bis 2021


 schließen


Beschreibung: Steffen Kienle bleibt bis 2021 beim SSV Ulm 1845

Fotograf: Ralf Grimminger

Foto in Originalgröße



Das neue Jahr bringt einige Veränderungen beim SSV Ulm 1846 Fußball mit sich und es wurden verschiedene Personalentscheidungen getroffen. Stürmer Steffen Kienle verlängerte seinen Vertrag bis 2021 und Stürmerkollege Adrian Beck wechselt nach Belgien. 

Oliver Seitz folgt auf Philipp Maier als Co-Trainer Analyse

Zum neuen Jahr haben der SSV Ulm 1846 Fußball und Philipp Maier den Vertrag in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. Philipp Maier war seit Saisonbeginn im Trainerteam von Holger Bachthaler für die Anaylse des eigenen Spiels und der Gegner zuständig. Außerdem arbeitete er als Cheftrainer der SSV-U17. Der Nachfolger von Philipp Maier als Co-Trainer Analyse steht bereits fest: U16-Trainer Oliver Seitz wird die Position ab
sofort, zunächst bis Saisonende, bekleiden. Sein Amt als U16-Trainer wird er weiterhin ausüben. „Wir trauen ihm dies absolut zu. Er hat bereits die letzten Tage bei der Mannschaft und auf dem Trainingsplatz verbracht“, so Sportvorstand Anton Gugelfuss.
Neuer U17-Cheftrainer wird Philipp Weidmann, der bis bisher als Co-Trainer von Philipp Maier gearbeitet hat. Der A-Lizenz- Inhaber ist seit Saisonbeginn im Verein und übernimmt die Mannschaft, die derzeit den letzten Platz in der B-Junioren- Bundesliga belegt.
Zum Jugendbereich sagt Anton Gugelfuss: „Unser Neubau an der Gänswiese macht beeindruckende Fortschritte. Die Anerkennung als Nachwuchsleistungszentrum beim Deutschen Fußball-Bund ist unser Ziel, dazu ist nun der nächste Schritt, die Personalien, die vom DFB gefordert werden, zu besetzen. WIr hoffen, hierzu in den nächsten Wochen etwas vermelden zu können.“

U19-Trainer Fabian Hummel wechselt im Sommer nach Ravensburg

Fabian Hummel, Cheftrainer der Spatzen-U19, wird den Verein im Sommer verlassen und zum Oberligisten FV Ravensburg wechseln. Dort ist er bereits Teil der Geschäftsführung und wird ab 01.07. die Aufgabe des sportlichen Leiters und des U23-Trainers übernehmen. Hummel war letzte Saison mit der U17 des SSV in die Bundesliga aufgestiegen und steht aktuell mit der U19 ebenfalls an der Tabellenspitze. „Wir hätten gerne mit Fabian Hummel weitergearbeitet aber wir trennen uns im besten Einvernehmen. Sicher werden wir uns nicht aus den Augen verlieren“, sagt Anton Gugelfuss.

Adrian Beck zieht Ausstiegsklausel und wechselt nach Belgien

Mittelfeldspieler Adrian Beck wird den SSV Ulm 1846 Fußball verlassen und mit sofortiger Wirkung zum belgischen Zweitligisten Royale Union Saint-Gilloise wechseln. Beck zog eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag - der SSV hat, so Anton Gugelfuss, eine „zufriedenstellende Ablöse“ erhalten. „Wir verlieren ihn sehr ungern. Wir haben gesehen, dass er ein entsprechendes Talent hat und wollten letztendlich seiner Entwicklung nicht im Weg stehen, da er mit dem ausdrücklichen Wunsch auf uns zugekommen ist. Für die Zukunft
wünschen wir ihm alles Gute und viel Erfolg“, so Gugelfuss weiter.
Der 21-jährige kam im Sommer 2018 von der Neckarsulmer SU zu den Spatzen und bestritt 18 Spiele in der Regionalliga, in denen er vier Tore erzielte, sowie eine Partie im DFB-Pokal.

Steffen Kienle verlängert bis 2021

Die Nummer 23 des SSV, Steffen Kienle hat seinen noch bis Sommer laufenden Vertrag vorzeitig bis zum 30.06.2021 verlängert und setzt damit ein klares Statement für die Spatzen. Trotz seines Kreuzbandrisses ist Kienle mit fünf Toren der erfolgreichste SSV-Schütze in dieser Saison.
Im Juli 2017 wechselte der 23-jährige vom VfR Aalen zum SSV Ulm 1846 Fußball und bestritt seither 39 Partien. Anton Gugelfuss zur Verlängerung: „Steffen ist ein sehr dynamischer Offensivspieler und wird bei uns derzeit schmerzlich vermisst“.
Der Spatzen-Sportvorstand sieht sich allerdings nicht gezwungen, direkt zu handeln: „Wir haben einen großen funktionierenden Kader und werden keine ‚Notoperation‘ machen“.

Neues zur Ausgliederung

Wie bereits bekannt arbeitet der SSV Ulm 1846 Fußball derzeit an der Ausgliederung der Profiabteilung in eine Kapitalgesellschaft. Das ursprüngliche Ziel, die neue KGaA (Kapitalgesellschaft auf Aktien) rückwirkend zum 30.06.2018 zu Gründen, haben die Vorstände nun geändert und möchten zum 30.06.2019 die neue Gesellschaft gründen. Im drittel Quartal 2019 soll den Mitgliedern die endgültige Abstimmung vorgelegt werden.
„Wir sind in den Planungen schon sehr weit, es ist allerdings ein sehr großer administrativer Aufwand und wir wollen alles sauber vorbereiten“, so Anton Gugelfuss



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Aug 06

Aug 11

In der Donau vermisste 31-jährige Frau wohlbehalten aufgefunden
 Die vermisste Frau, die in der Nacht zum Samstag ihr Handy in der Donau in Ulm und Neu-Ulm suchte, ist...weiterlesen


Aug 09

Tauben setzen auf Spatzen: Taubenorakel sagt 2:1 Pokalsieg des SSV Ulm 1846 gegen den FC Heidenheim voraus
Die Tauben setzen auf die Spatzen. Geht man nach dem Taubenorakel, das der Ulmer Martin Rivoir entdeckt...weiterlesen


Aug 10

Suche nach 31-jähriger vermisster Frau in der Donau
Nachdem in der Nacht zum Samstag eine 31-jährige Frau in der Donau in Ulm vermisst wurde, suchten über...weiterlesen


Aug 13

60-Jähriger von drei Männern im Glacis Park in Neu-Ulm bedroht und geschlagen
Erst jetzt hat ein 60-Jähriger eine Raubtat im Glacis Park am 31. Juli angezeigt.  weiterlesen


Aug 10

30 Einsatzkräfte suchen nach vermisster Person in der Donau
 Über 30 Einsatzkräfte suchten in der Nacht zum Samstag nach einer Person in der Donau zwischen Ulm und...weiterlesen


Aug 04

Mann schießt auf Feiernde - Polizei stellt umfangreiches Waffenarsenal sicher
 Ein 50-jähriger Mann störte sich an dem Lärm durch eine Feier im Bürgerhaus in Ulm in  der...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben