ulm-news.de

Banner Oben (Platzhalter)
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 03.08.2018 18:30

3. August 2018 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Bewegung in der Gastronomie: Walter Feucht übernimmt "Cafe W" - "Yamas" schließt im Herbst


In der Ulmer Gastronomie ist Bewegung: Das "Yamas" schließt am 20. Oktober , Betreiber Haris Papapostolou eröffnet eine "Yamas"-Weinbar über dem Lokal seines Vaters, dem "Seven Fish" in der Olgastraße. In den Räumen in der Herrenkellergasse eröffnet Dimitrios „Dimi“ Prokopis im nächsten Jahr ein Restaurant. Walter Feucht übernimmt mit einer Gastro Allstar-Truppe das Cafe W. Als neuer Betreiber der Billbar in der Neuen Mitte in Ulm war Oliver Schreiber, Betreiber des Best Western Atrium Hozels, im Gespräch. "Wir werden die Billbar derzeit nicht übernehmen", informierte er nun aber ulm-news. Schon vor einigen Wochen wurde aus der Cafe-Bar "Kutter"  am Marktplatz nach einem Besitzerwechsel die neue Bar  "Herr Berger". Die Systemgastronomen von Vapiano und Hans im Glück kommen dagegen im Ulm nur mühsam voran. 

Der Ulmer Unternehmer, Kolumnist, Mäzen und Eiscafe-Besitzer Walter Feucht hat das Cafe W im Gebäude des Modehauses Reischmann in Ulm übernommen. Der Name "W" stammt noch aus Zeiten des Modehauses Walz, das seinen Kunden ein vornehmes, trendiges Cafe bot. Walz wurde vom  Modehaus Reischmann aus Ravensburg gekauft. Die neuen Betreiber des Modehauses waren es auch, die Walter Feucht dazu ermuntert haben, nun auch das Cafe W zu übernehmen. Die Unternehmerfamilie Reischmann wünscht eine gute Kundschaft in dem Cafe, das - nach einem Umbau - auch direkt mit den Abteilungen im Modehaus verbunden sein wird.
Für die Belegschaft hat Walter Feucht eine Ulmer Gastro-Allstar-Truppe engagiert. Im Cafe W serviert künftig Elias Vamvakis, der früher schon im Cafe W, aber auch im Wiley Club und im Restaurant Seven Fish die Gäste umsorgt hat. Unterstützt wird er von Lisa Geiger, frühere Chefin im zu ihrer Zeit sehr angesagten Wiley Club - und Chefin im Cafe W.
Geleitet wird das neue "W" auch von Aldo Cortese, der zusammen mit Walter Feucht das erfolgreiche Eiscafe in den Räumen des früheren Cafe Ströbele in der Hirschstraße in Ulm betreibt. 
Dimitrios „Dimi“ Prokopis, ebenfalls früherer Inhaber des Wiley Clubs in Neu-Ulm, zieht im nächsten Jahr  in die Räume des "Yamas" ein. Das  Restaurant wird ab November umgebaut, da Dimitrios „Dimi“ Prokopis nur das Erdgeschoss für sein Restaurant - es kocht sein in guten Häusern ausgebildeter Bruder -  nutzt und in seinem Lokal ostmediterrane Speisen und gute Weine servieren wird. Sicherlich wird es dort auch sein in Griechenland produziertes Olivenöl zu erwerben geben. Über dem neuen Restaurant in der Herrenkellergasse entstehen nach einem Umbau, der im November starten soll,  Büroräume.  
Die Räume werden frei, weil sich Haris Papapostolou, Inhaber des Restaurants Yamas, nach zehn Jahren einem neuen Projekt widmet. Im ersten Stock der Speisegaststätte Seven Fish, das sein Vater Vassilios Papapostolou mit den Partnern Kosta Zaraklanis und Theodoris Pantazis betreibt, empfängt er ab Februar seine Gäste in der Yamas Weinbar. Das Konzept sieht eine kleine Karte mit einigen Vorspeisen sowie wenigen Hauptgerichten vor, so dass sich Papapostolou vollkommen seiner großen Leidenschaft widmen kann: dem Wein. „Ich denke, wir werden dort über die größte Weinkarte in der Umgebung verfügen – mit europäischem Sortiment plus einigen Exoten und Raritäten“, erklärt Papapostolou. Darüber hinaus integriert er einen Weinhandel.  Veranstaltungen wie Weinkurse, Verkostungen oder die beliebten Winzerabende runden das neue Projekt des Ulmer Gastronoms ab. Nach dem Umbau erwartet die Gäste im Obergeschoss des Seven Fish ein völlig neues Ambiente mit großer Bar, an der gerne auch ein Aperitif vor dem Restaurantbesuch oder ein guter Drink zum Abschluss genossen werden kann.
 Die Entscheidung, den Namen weiter zu benutzen, fiel demnach ganz bewusst. „Ich kann mit der ersten Weinbar Ulms an diese Erfolge nahtlos anknüpfen. Daher ist es für mich kein Ende, sondern eine Veränderung – und dazu noch eine sehr positive“, so Papapostolo u.
Schon vor einigen Woch en wurde aus der Bar "Kutter"  am Marktplatz nach einem Besitzerwechsel an Joe Hochberger die neue Bar "Herr Berger". Damit ist die Gastrofamilie von Jessica Hengstberger und Joe Hochberger mit Frau Berger (Club), Fräulein Berger (Cafe in der Herrenkellergasse) und Herr Berger (Bar) komplett - zumindest weitgehend namenstechnisch. 
Auch für die Nachfolge in der Billbar schien sich eine Lösung abzuzeichnen. Für die schöne Bar am Hans-und Sophie Scholl-Platz in der Neuen Mitte in der Kunsthalle Weishaupt war Oliver Schreiber, Chef des Best Western Atrium Hotels und des mehrfach ausgezeichneten Feinschmecker-Restaurant Siedepunkt, als neuer Betreiber im Gespräch. Nun aber winkte er ab. Gegenüber ulm-news sagte er: "Wir werden die Billbar derzeit nicht übernehmen".
Eröffnet ist seit kurzem das "Kellys" im früheren Barfüßer am Lautenberg. Der Irish-Pub bietetn den Gästen Platz auf 350 Quadratmetern.
Ebenfalls ineu ist das Lokal "Woods" in den Räumen des früheren Cafe Jedermann. Hier werden regionale Biere und schottischer Whisky serviert.
Nebenan in der ehemaligen Gindele Lounge (früher Cafe Gindele) ist das Shakerato, eine Bar mit italienischen Speisen, eingezoigen. In Reichweite, in der Neuen Mitte, verkauft der Suppenkasper verschiedene Suppen. 

Systemgastronomie kommen nur mühsam voran

Probleme mit dem Umbau oder Genehmigungen führen ganz offensichtlich zu deutlichen Zietverzögerungen bei zwei Gastro-Großprojekten in der Ulmer City. Im ehemaligen Honer Modehaus, in das die Nudelkette Vapiano ein Schnellrestaurant im März eröffnen wollte, wird seit Monaten gebohrt, gesägt und gehämmert, ohne dass die lärm- und dreckgeplagten Anwohner und Geschäftsleute weder vom Bauherrn oder als informiert werden. Ein Ende ist von außen nicht in Sicht. Als neuer Eröffnungstermin wird nun Frühjahr 2019 kommuniziert. Damit dürften dem Hausbeisitzer Mack aus Dornstadt einige Pachteinnahmen flöten gehen. Möglich ist auch, dass sich das börsennotierte Nudelrestaurant den um ein Jahr verzögerten Eröffnungstermin erstatten lässt. 
Auf der anderen Seite des Münster wollte der Burger-Laden "Hans im Glück" in den Räumen der ehemaligen Buchhandlung Herwig in diesem Sommer eröffnen. Es sieht nicht danach aus, zumal mit den Umbauarbeiten noch gar nicht begonnen wurde. 
Gleich daneben ist die amerikanische Kaffeekette "Starbucks" schon schon beim Innenausbau und damit ziemlich startklar. Die Eröffnung ist schon im September möglich. 



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Banner Oben (Platzhalter)
Aug 03

Bewegung in der Gastronomie: Walter Feucht übernimmt "Cafe W" - "Yamas" schließt im Herbst
In der Ulmer Gastronomie ist Bewegung: Das "Yamas" schließt am 20. Oktober , Betreiber Haris...weiterlesen


Aug 17

Gemeinsam am See onaniert - Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses
Zwei Männer sind am Donnerstag beim gemeinsamen Onanieren am Sendener Waldsee beobachtet worden. Die...weiterlesen


Aug 07

Zwei Schwerverletzte nach Zusammenstoß an Stoppstelle
Zwei Frauen wurden bei einem Verkehrsunfall am frühen Montagabend bei Langenau schwer verletzt. ...weiterlesen


Aug 10

Spanner onaniert am Baggersee
Am Donnerstag, gegen 19.25 Uhr , fiel einer 48-jährigen Frau, welche am Ufer des südlichen Sendener...weiterlesen


Aug 10

Hund kotzt, Herrchen haut zu
Am Donnerstag, gegen 19 Uhr, wurde die Polizei Senden wegen einer Körperverletzung in die Hauptstraße...weiterlesen


Aug 13

Junge Männer retten 74-Jährigen aus Elchinger Badesee
Zwei aufmerksame Männer haben am Sonntagabend an einem Badesee in Ellchingen das Leben eines Schwimmers...weiterlesen


Aug 10

22-jähriger Mann belästigt zwei Frauen
Einer Strafanzeige sieht ein 22-Jähriger nach einem Angriff am Donnerstag in Ulm entgegen. weiterlesen


Aug 16

Staus in Ulm wegen Konzert der Kelly Family in Wiblingen
Anreisende Fans der Kelly Family, die am Abend ab 19.30 Uhr im Wiblinger Klosterhof ein Konzert gibt,...weiterlesen



Banner Oben (Platzhalter)

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben