ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 11.06.2018 15:12

11. Juni 2018 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Neu-Ulm Spartans unterliegen Tabellenführer München Rangers mit 14:52 (14:21 / 0:17 / 0:7 / 0:7)


Die Neu-Ulm Spartans  verloren zuhause gegen die München Rangers mit 14:52 (14:21 / 0:17 / 0:7 / 0:7). Damit bleiben die München Rangers, Liga-Primus im bayerischen American Football-Oberhaus, weiterhin ungeschlagen.

Bester Einzelspieler der Liga entscheidet Spiel beinahe im Allein-„Gang“ Neu-Ulm Spartans müssen sich dem Meisterschaftsanwärter München Rangers nach hoffnungsfroh stimmendem Beginn letztlich beugen Wenn man das Heimspiel der Neu-Ulm Footballer in der Regionalliga vom Wochenende etwas überspitzt kommentieren möchte, könnte man so sagen: Das Match Spartans vs. Brandon Watkins endete für den Quarterback der München Rangers: 14:52 (14:21 / 0:17 / 0:7 / 0:7). Damit bleiben die München Rangers, Liga-Primus im bayerischen Football-Oberhaus, weiterhin ungeschlagen. Die Neu-Ulmer Fans müssen nun noch länger auf den ersten Sieg in der laufenden Saison warten – mindestens bis zum Heimspiel gegen die ebenfalls noch sieglosen Passau Pirates am 23. Juni. Vorher geht es nur zum Rückspiel zu den Rangers, wo es sicher nicht leichter wird als jetzt im Heimspiel – selbst, wenn alle Verletzten wieder an Bord sind.
Diesmal tat besonders auch weh der Ausfall von Carlos Arceo, der sich in seinen ersten Spielen als Neu-Quarterback doch mächtig entwickelt hatte. Im ersten Quarter sahen die immerhin rund 300 Zuschauer, die bei schönstem Wetter und trotz Neu- Ulmer Stadtfest in die Spartans Football Arena gekommen waren, ein sehr ansprechendes Football- Match. Es war gutes Regionalliga-Niveau, ein nicht ganz eingeweihter Zuschauer hätte da nicht unbedingt erkennen können, welches Team in der Tabelle vorne und welches am Schluss steht. Dominiert wurde dieser erste Spielabschnitt vom bereits erwähnten Rangers-Quarterback Brandon Watkins (#2) und: vom Neu-Ulmer Runningback Mac Retto (# 4). Beinahe hätte es am Ende des Quarters 21:21 gestanden, weil Retto wie bei den vorher erkämpften Touchdowns über mehr als die Hälfte des Platzes lief und nicht vor der Rangers-Endzone gestoppt werden konnte.
Der Jubel auf dem Feld, an der Außenlinie und auf der Tribüne wurde jäh unterbrochen. „Flag in the Field“ hieß es, die Schiedsrichter hatten ein Spartans-Foul gesehen und der Touchdown wurde aberkannt. Enttäuschung nicht nur beim famosen Mac Retto, durch dessen herausragende Leistung auch das 7:0 und der Touchdown zum 14:14-Ausgleich zustande gekommen waren - jeweils durch Läufe über 50, 60. Die beiden Extra-Punkte erkickte Steffen Ganghof (# 91).
Die Spartans gestatteten auch diesem Gegner im zweiten Quarter zu viele Freiheiten. So gelang es den Münchenern per erfolgreichem Onside-Kick nach den beiden eigenen Touchdowns in Ballbesitz und im Angriffsrecht zu bleiben. Watkins, vom Spartans-HeadCoach als „wohl bester Einzelspieler der Liga“ eingeschätzt, war wieder nicht zu halten und brachte Sekunden vor dem Halbzeitpfiff nach langem Lauf aus der eigenen Hälfte heraus den Ball in die Endzone der Spartans und damit weitere sechs Punkte aufs Scoreboard. Zusammen mit dem danach noch schnell ergatterten Extrapunkt und dem kurz zuvor erzielten Fieldgoal stand zur Halbzeit ein 14:38 auf der Anzeigetafel. In der zweiten Halbzeit flachte das Niveau doch ziemlich ab, auch, weil beide Teams viel durchgewechselt haben.
In beiden Quarters konnten die Ranchers nur noch je einen Touchdown und den Extrapunkt für sich verbuchen. Spartans Head Coach Daniel Koch resümiert: „Uns haben die beiden verlorenen Onside Kicks und auch einige Strafen das Genick gebrochen. Dadurch konnten wir das Punkte-Wettrennen nicht mehr offenhalten oder gar gestalten, und die Rangers sind davongezogen. Das müssen wir nächste Woche in München auf jeden Fall besser machen. Aber: Wir konnten anfangs zumindest wieder registrieren, dass unsere Offenes punkten kann, was uns für die n ächsten Wochen Selbstbewusstsein geben wir d.“

U 19-Team gewinnt

Besser machte es der Spartan-Nachwuchs in der U19-Bayernliga: Hier besiegten die Neu-Ulm Spartans im Heimspiel die Landsberg X-Press mit 19:7 und revanchierten sich damit für die Hinspiel- Niederlage am Lech. Damals hatte es am Ende geheißen: 13:6 (0:0 - 6:6 - 7:0 - 0:0).



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Aug 09

Tauben setzen auf Spatzen: Taubenorakel sagt 2:1 Pokalsieg des SSV Ulm 1846 gegen den FC Heidenheim voraus
Die Tauben setzen auf die Spatzen. Geht man nach dem Taubenorakel, das der Ulmer Martin Rivoir entdeckt...weiterlesen


Aug 11

In der Donau vermisste 31-jährige Frau wohlbehalten aufgefunden
 Die vermisste Frau, die in der Nacht zum Samstag ihr Handy in der Donau in Ulm und Neu-Ulm suchte, ist...weiterlesen


Aug 10

Suche nach 31-jähriger vermisster Frau in der Donau
Nachdem in der Nacht zum Samstag eine 31-jährige Frau in der Donau in Ulm vermisst wurde, suchten über...weiterlesen


Aug 13

60-Jähriger von drei Männern im Glacis Park in Neu-Ulm bedroht und geschlagen
Erst jetzt hat ein 60-Jähriger eine Raubtat im Glacis Park am 31. Juli angezeigt.  weiterlesen


Aug 10

30 Einsatzkräfte suchen nach vermisster Person in der Donau
 Über 30 Einsatzkräfte suchten in der Nacht zum Samstag nach einer Person in der Donau zwischen Ulm und...weiterlesen


Aug 10

Polizei sorgt für Ordnung bei Pokalspiel
Eine verhaltene Bilanz zieht die Polizei nach dem Pokalspiel des SSV Ulm 1846 Fußball gegen den 1. FC...weiterlesen


Aug 22

Streit zwischen Joggerin und Spaziergängerin
Am Mittwochabend gegen 18 Uhr gerieten eine 29-jährige Joggerin und eine 60-jährige Spaziergängerin mit...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben