ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 18.01.2011 20:45

18. Januar 2011 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Berufsinformation auf vier Rädern


Das InfoMobil von Südwestmetall ist in der Region unterwegs Das InfoMobil des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall macht in der Zeit vom 31.01.2011 bis zum 11.02.2011 Station in den Schulhöfen der Region, in Ehingen, Allmendingen, Blaubeuren, Blaustein, Ulm und Dornstadt.

 Im 17-Meter langen Gelenkbus erfahren die Schülerinnen und Schüler praxisbezogene Informa-tionen aus der Metall- und Elektroindustrie. „Wir wollen junge Menschen für Technik begeistern und bei der Berufswahl unterstützen“, betont Götz Maier, Ge-schäftsführer von Südwestmetall in Ulm. Schon heute spü-ren viele Firmen den zunehmenden Fachkräftemangel. Deshalb sei es wichtig, bereits in den Schulen umfassend über die vielfältigen Möglichkeiten der Metall- und Elektro-industrie zu informieren. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10 in den Haupt-, Real- und Gesamtschulen besuchen das InfoMobil im Rahmen von zwei Schulstunden. Als Leiter des InfoMo-bils von Südwestmetall erklärt Andreas König, Industrieme-chaniker und Sonderpädagoge, den Jugendlichen alles Wissenswerte zu den über 40 Metall- und Elektro- sowie fünf IT-Ausbildungsberufen. Außerdem werden die mögli-chen Studiengänge erklärt. Aber nicht nur Theorie wird geboten. Die Gruppen von je 12 Besuchern können auch Späne fliegen lassen sehen. Zwei Werkzeugmaschinen zeigen moderne Formen der Metallbearbeitung – das computergesteuerte Drehen und Fräsen. Ein Modell einer pneumatischen Fertigungsanlage simuliert den Ablauf in einem automatisierten Produktions-betrieb und liefert einen anschaulichen Einblick in die High-tech-Arbeitswelt der Metall- und Elektrobetriebe. Besonders beliebt ist das InfoMobil bei Schulabgängerinnen und Schulabgängern, die auf der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz sind. Sie können sich Adres-sen von Metall- und Elektro-Unternehmen der Region mit den jeweiligen Ansprechpartnern ausdrucken, die ihren Wunschberuf ausbilden. Hintergrund-Info Deutschlandweit werden derzeit rund 193.000 Menschen in der M+E-Industrie ausgebildet, in der Region sind es genau 1942. Im ersten Lehrjahr erhalten die Auszubildenden als Entgelt monatlich 810 Euro, die sich auf 987,50 Euro im 4. Ausbil-dungsjahr steigern können (bei normal 3 ½ Jahren Ausbil-dung).



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Apr 11

Tote Frau auf der Autobahn
Wegen einer unbekannten toten Frau ist am Donnerstag die A 7 zwischen Heidenheim und Herbrechtingen für...weiterlesen


Apr 08

Spezialeinsatzkommando verhaftet Mann
Nach einem Familienstreit musste die Polizei am Sonntagnachmittag einen 52-jährigen Mann in einem...weiterlesen


Apr 04

"Bootshaus" auf der Donau geschlossen - Marcus Bühler und Ebbo Riedmüller beenden Pachtverhältnis
Das Restaurant-Schiff „Bootshaus“ auf der Donau des Ulmer Großgastronomen  Ebbo Riedmüller  ist...weiterlesen


Apr 13

Illegales Autorennen in Neu-Ulm gestoppt
In der Nacht auf Samstag fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Neu-Ulm das laute Aufheulen...weiterlesen


Apr 15

Elinaki, Bootshaus und viele mehr: Bewegung in der Ulmer Gastronomie
In der Gastronomie in Ulm und Neu-Ulm ist derzeit viel in Bewegung. Ausgehen, trinken und essen sind nach...weiterlesen


Apr 14

Betrunkener Fahrer versteckt sich unter Auto
Ein betrunkener Autofahrer hat sich am Samstagabend in Ulm unter einem Auto versteckt.  weiterlesen


Apr 03

Ex-Nazi und Ex-Bankräuber: AfD-Spitzenkandidat für Ulmer Gemeinderatswahl sorgt für Aufregung
Die AfD in Ulm hat  Markus Mössle  zum Spitzenkandidaten für die Kommunalwahl in der Münsterstadt am...weiterlesen


Apr 16

Lukas aus Nersingen ist tot - Stammzellen-Spende rettet 18-Jährigen nicht
Lukas aus Nersingen ist tot. Der 18-Jährige starb am Montagabend. Er war an akuter myeloischer Leukämie...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben