ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 18.12.2010 19:35

18. Dezember 2010 von Waldemar Peter
0 Kommentare

FC Heidenheim: Schnatterer und Aupperle sorgen für versöhnliche Weihnachten


In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie setzte sich der 1 FC. Heidenheim insgesamt verdient mit 2:0 gegen Carl Zeiss Jena durch. Nach torlosen 45 Minuten drehten die Hausherren nach dem Seitenwechsel auf und belohnten sich mit zwei Kopfball-Treffern. Damit beendete der FCH das Jahr mit einem wichtigen Heimsieg.

Der ganze Einsatz der freiwilligen Helferschar hat sich also gelohnt. Den Rest besorgte die Rasenheizung, sowie die beiden Treffer von Marc Schnatterer und Fabian Aupperle zum Sieg. "Wir wollen auf jeden Fall spielen und danach gemütlich Weihnachten feiern, sagte FCH-Boss Holger Sanwald im Laufe der Woche schon, als ein Spiel nach dem anderen abgesagt wurde!" So konnte Schiedsrichter Karl Valentin (Taufkirchen)die Partie vor 4200 Zuschauern dann auch unbeirrt anpfeiffen. In einem Spiel, das in der Anfangsphase zerfahren war, kamen die Gäste aus Thüringen zur ersten guten Gelegenheit. Nach schönem Zuspiel von Abwehrmann Ronny Nikol verzog Sebastian Hähnge bei seinem Versuch, schoss jedoch in der 6. Min. am langen Pfosten vorbei. In der Folge war von beiden Teams nicht mehr viel in den Strafräumen zu sehen. Jena hatte zwar ein leichtes Übergewicht in Sachen Ballbesitz, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Der FC Heidenheim versuchte zwar verstärkt, die Angriffe über die Flügel aufzubauen, doch wollte den Hausherren kaum etwas gelingen, zumal ihnen auch zu viele Fehler unterliefen. Nach einer Flanke von Alper Bagceci der diese Woche seinen Vertrag bis 2013 verlängert hat, kam Marc Schnatterer noch an den Ball, jagte diesen aber in der 17. Min. am Pfosten vorbei. In der 37. Minute entlockte die Begegnung in der Gagfah-Arena den Zuschauern erstmals ein Raunen. Sebastian Hähnge vom FCC verfehlte mit einem Flachschuss aus 16 Metern knapp das Gehäuse des wieder von Frank Lehmnann gehüteten FCH-Tor. Schnatterer wollte jedoch seinem Jenaer Kollegen in Nichts nachstehen, traf jedoch zwei Minuten nur das Außennetz. Kurz vor dem Pausentee hatten die Gastgeber aber doch noch die Chance zur Führung. Nach einem Freistoß in der 43. Min. setzte Fabian Aupperle den Ball mit dem Kopf knapp neben den Pfosten.
Nach dem Seitenwechsel gingen die Platzherren etwas energischer zu Werke, wobei Jenas Keeper Carsten Nulle in der 52. Minute einen Schuss von FCH-Torjäger Patrick Mayer noch entschärfte. Drei Minuten später brach dann erstmals der Tor-Jubel in der Gafaharena aus. Nach einer Flanke von Toptorjäger "Patty" Mayer köpfte Marc Schnatterer in der 55. Min. freistehend zur 1:0-Führung ein. Der Treffer tat den Hausherren gut, zumal die Partie danach endlich an Fahrt aufgenommen hatte. Nach einer Hereingabe von Benjamin Fuß verpasste auf der gegnerischen Seite erneut Sebastian Hähnge in der 60. Min. per Kopf. In der Schlussphase der Partie warfen die Thüringer alles nach vorne, um zum Abschluss des Jahres zumindest einen Punkt mit in die Heimat zu nehmen. Der eingewechselte Orlando Smeekes kam zwar zum Abschluss, traf aber das Leder in der 78. Min. dabei nicht richtig. Den Gästen fehlte aber letztendlich die zündende Idee, um wirklich gefährlich in den Strafraum zu kommen. Auf der anderen Seite stellte Abwehrmann Fabian Aupperle mit seinem ersten Treffer f ür den FCH nac h einer Ecke von Schnatterer ebenfall s per Kopf den 2:0-Endstand her. Heidenheims Coach Frank Schmidt: Die Mannschaft hat die Vorgaben erfüllt was wollen wir mehr, zumal wie mit aller Gewalt spielen wollten. Wir haben jetzt 30 Punkte, waren allerdings auswärts nicht so toll. Werden daher in der kurzen Pause jetzt Inne halten und die Weichen für dei Rückrunde stellen. Wir freuen uns aber jetzt erst einmal auf Weihnachten. Waldemar Peter



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Apr 11

Tote Frau auf der Autobahn
Wegen einer unbekannten toten Frau ist am Donnerstag die A 7 zwischen Heidenheim und Herbrechtingen für...weiterlesen


Apr 08

Spezialeinsatzkommando verhaftet Mann
Nach einem Familienstreit musste die Polizei am Sonntagnachmittag einen 52-jährigen Mann in einem...weiterlesen


Apr 04

"Bootshaus" auf der Donau geschlossen - Marcus Bühler und Ebbo Riedmüller beenden Pachtverhältnis
Das Restaurant-Schiff „Bootshaus“ auf der Donau des Ulmer Großgastronomen  Ebbo Riedmüller  ist...weiterlesen


Apr 13

Illegales Autorennen in Neu-Ulm gestoppt
In der Nacht auf Samstag fiel einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Neu-Ulm das laute Aufheulen...weiterlesen


Apr 15

Elinaki, Bootshaus und viele mehr: Bewegung in der Ulmer Gastronomie
In der Gastronomie in Ulm und Neu-Ulm ist derzeit viel in Bewegung. Ausgehen, trinken und essen sind nach...weiterlesen


Apr 14

Betrunkener Fahrer versteckt sich unter Auto
Ein betrunkener Autofahrer hat sich am Samstagabend in Ulm unter einem Auto versteckt.  weiterlesen


Apr 16

Lukas aus Nersingen ist tot - Stammzellen-Spende rettet 18-Jährigen nicht
Lukas aus Nersingen ist tot. Der 18-Jährige starb am Montagabend. Er war an akuter myeloischer Leukämie...weiterlesen


Apr 06

21-Jähriger rast mit 110 km/h durch den Ort
 Völlig enthemmt war ein Raser in der Nacht von Freitag auf Samstag in Laichingen innerorts mit über...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben