ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 05.01.2017 18:48

5. Januar 2017 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

VfE Ulm/Neu-Ulm spielt in der Abstiegsrunde gegen ESC Kempten und SC Forst


Zwei Aufgaben vor der Brust Am kommenden Wochenende dürfen die Eishockeycracks des VfE Ulm/Neu-Ulm wieder zwei Mal ran. Am Freitag empfangen die Devils im Donau-Ice-Dome um 20.30 Uhr den ESC Kempten. An diesem Abend findet zum ersten Mal die Ladies Hockey Night statt. Am Sonntag spielen die Donau Devilds beim SC Forst. 

 Das bedeutet, dass alle weiblichen Zuschauer freien Eintritt inklusive ein Glas Prosecco erhalten. Es wartet ein spannender Abend auf die Zuschauer, denn gegen die Sharks haben die Devils noch was gut zu machen, da man in der Punkterunde zu Hause damals nach 5:3 Führung noch eine bittere 5:6-Niederlage kassiert hat. Ulms sportlicher Leiter Manfred Jorde sieht dies indes etwas nüchterner: "Letztendlich zählen in der Abstiegsrunde nur die Punkte. Was vorher war, zählt nicht mehr".
Am Sonntag gastieren die Blau-Weißen dann beim SC Forst (16:30 Uhr). Das Heimspiel gewannen die Ulmer neulich mit 11:2. "Das wird ein ganz anderes Spiel. Wer jetzt denkt, man fährt da hin und gewinnt ganz locker, der kann sich täuschen", warnt Jorde schon mal vor. Zumal die Nature Boyz in Kempten in ihrem letzten Spiel bei der 4:5 Niederlage nach Penalty den ersten Punkt in der Abstiegsrunde ergattert haben. Grundsätzlich müssen die Devils eh erst auf sich schauen und ihre Leistung abrufen. "Wir müssen zu unserem Spiel zurückfinden, so wie in den letzten der Vorrunde", ergänzt der sportliche Leiter. Der Umstand, dass in der Ferienzeit nur einmal die Woche in Neu-Ulm trainiert werden konnte, begünstigt sicherlich nicht das Zusammenspiel. Zumindest konnte Anfang dieser Woche in Senden mit der zweiten Mannschaft trainiert werden. Wobei bei 36 Mann auf dem Eis von gezielten Training wohl auch nicht die Rede sein kann.



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Mär 28

Wieder mehrere Verstöße gegen Kontaktverbot im Landkreis
Wieder mehrere Verstöße gegen Kontaktverbot mussten Polizisten im Landkreis Neu-Ulm ahnden und anzeigen.  weiterlesen


Mär 26

Wieder mehrere Verstöße gegen das Kontaktverbot
Die Polizei ahndete wieder mehrere Verstöße gegen das Kontaktverbot im Rahmen des...weiterlesen


Apr 08

Zwei Coronavirus-Tote in Seniorenheim in Neu-Ulm
 Das BRK-Seniorenwohnheim im Neu-Ulmer Stadtteil Ludwigsfeld wurde nach zwei Todesfällen, die auf den...weiterlesen


Mär 27

Dreijähriges Kind stürzt in Illerkanal
Eine 32-jährige Frau ging mit ihrem fünfjährigen Sohn und ihrer dreijährigen Tochter am...weiterlesen


Apr 04

Erneut zahlreiche Verstöße gegen das Kontaktverbot im Landkreis Neu-Ulm
In den Städten und Gemeinden im Landkreis Neu-Ulm musste die Polizei wieder mehrere Verstöße gegen die...weiterlesen


Mär 31

549 positiv auf Coronavirus getestete Menschen in der Region gemeldet
In Ulm sowie den Landkreisen Neu-Ulm und Alb-Donaiu sind bis Dienstagabend 549 bestätige Fälle für eine...weiterlesen


Apr 03

Coronavirus-Pandemie: Kliniken in Ulm, im Alb- Donau-Kreis und im Landkreis Neu-Ulm schließen sich zu regionalem Netzwerk zusammen
Die Kliniken in Ulm, im Alb-Donau-Kreis und im Landkreis Neu-Ulm haben ein regionales Netzwerk aufgebaut,...weiterlesen


Mär 29

Abstand halten! Polizei bestraft zahlreiche Verstöße gegen Ausgangsbeschränkung
Am Samstag wurden in Neu-Ulm insgesamt 21 Verstöße gegen das Kontaktverbot festgestellt. Auch in anderen...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben