ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 23.02.2016 10:55

23. Februar 2016 von Ralf Grimminger
1 Kommentare

AfD Ulm/Alb-Donau über NS-Zeit: "Damals wie heute lief in Deutschland etwas aus dem Ruder"


Ein eigenartiges Geschichtsverständnis legt der Kreisverband Ulm / Alb-Donau der Alternative für Deutschland, kurz AfD, an den Tag. Einen Artikel über die  NS-Widerstandskämpfer Hans und Sophie Scholl aus Ulm, die am 22. Februar 1943 hingerichtet wurden, kommentiert die AfD so: "Diesem kämpferischen Geist sehen wir uns in Ulm verpflichtet. Damals wie heute lief in Deutschland etwas aus dem Ruder, lasst uns gemeinsam dagegen Antreten". 

Die Ulmer Online Nachrichten "ulm-news" berichteten ausführlich über Hans und Sophoie Scholl. Die beiden Geschwister studierten in München und waren in der NS-Widerstandsgruppe "Weiße Rose" aktiv. 1943 wurden sie beim Verteilen von Flugblättern in der Uni erwischt, vier Tage später von Hetzrichter Roland Freisler zum Tode verurteilt und nur Stunden nach dem Uretil durch das Fallbeil hingerichtet. Sophie Scholl wurde 21 Jahre, ihr Bruder Hans 24 Jahre alt.
Der AfD-Kreisverband Ulm/Alb-Donau kommentiert und interpretiert den Bericht in der ulm-news nahen und 15 000 Mitglieder starken Facebook-Gruppe "Du weißt, dass du aus Ulm/Neu-Ulm bist  . . . " verharmlosend nun so: "Diesem kämperischen Geist sehen wir uns in Ulm verpflichtet. Damals wie heute lief in Deutschland etwas aus dem Ruder, lasst uns gemeinsam dagegen Antreten". 
Da "lief etwas aus dem Ruder"? Der Zweite Weltkrieg von 1939 bis 1945 - ausgelöst von Deutschland - war der größte militärischen Konflikt in der Geschichte der Menschheit mit 60 bis 70 Millionen Toten. Zudem wurden von und auf Befehl von Deutschen rund sechs Millionen Juden ermordet.   



1 Kommentar(e)

27. Februar 2016 von frankpassau

Hans und Sophie Scholl standen vor 1936 sonntags vor der Kirche und schauten, wer es wagte, dort rein zu gehen. Das erzählte mir der selbst betroffene Buchdrucker Ruß, Geschäftsführer der Firma Gösele. Erst als der zuständige HJ-Führer den Geschwistern dieses Verhalten untersagte, hörte dieses Mobbing auf.


anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Okt 17

Neue Corona-Regeln für den Landkreis Neu-Ulm gelten ab sofort - Erweiterte Maskenpflicht und Beschränkung beim Alkohol
Ministerpräsident Söder und der Freistaat machen Druck: Seit Samstag gelten nun bayernweit einheitliche...weiterlesen


Okt 18

Neue Corona-Regeln: Land ändert Strategie und überstimmt Stadt Ulm und Alb-Donau-Kreis
Die Landesregierung hat kurzfristig verschärfte Einschränkungen beschlossen und ihre Corona-Verordnung...weiterlesen


Okt 17

Coronavirus: Aktuelle Allgemeinverfügung des Landkreises Neu-Ulm noch bis Montag gültig
Die aktuelle Allgemeinverfügung, die der Landkreis Neu- Ulm Anfang der Woche nach dem Überschreiten des...weiterlesen


Okt 24

Drei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß - Auto überschlägt sich
Insgesamt fünf Verletzte, darunter drei Schwerverletzte, forderte ein Frontalzusammenstoß am...weiterlesen


Okt 26

23 Leute feiern Kindergeburtstag ohne Abstand und Mundschutz
Mehrere Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz im Zusammenhand mit der Corona-Pandemie  wurden am...weiterlesen


Okt 24

Sperrzeit überschritten
 Nicht an die neue Corona-Regelung gehalten hat sich ein Gastwirt am Freitagabend in der Ulmer...weiterlesen


Okt 23

AFD-Stadtrat Markus Mössle verteilt Flugblätter gegen Mundschutz und Masken an Kinder und Jugendliche
Der Ulmer AfD-Stadtrat Markus Mössle hat an Schulen in Ulm, beispielsweise am Schubart-Gymnaisum,...weiterlesen


Okt 17

Erhöhte Fallzahlen im Alb-Donau-Kreis und Ulm - Infektionsausbrüche in Altenheimen - Heimbewohner in Laichingen verstorben
Die Neuinfektionen mit COVID-19 sind auch in Ulm in den letzten Tagen deutlich gestiegen. Die Zahl der neu...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben