ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 08.10.2011 15:02

8. Oktober 2011 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Mord an Blumenhändler: 44-Jähriger fühlte sich bedroht


 Auf weitere Zeugenhinweise hofft die Soko Blume bei ihren Ermittlungen zum Tod eines 44-Jährigen in Laichingen. Nach Erkenntnissen der Behörden fürchtete der Kurde um seine Gesundheit und sein Leben.

Wie berichtet, war der 44-Jährige am frühen Dienstag in Laichingen auf offener Straße erschossen worden. Im Zuge der Ermittlungen erhielt die Polizei bislang zehn Zeugenhinweise. Darunter war auch mehrfach der Hinweis darauf, dass der Blumenhändler sich bedroht fühlte. Auf welche Art und Weise er bedroht worden sei und von wem diese Bedrohung ausgegangen sein könnte, müssen die Polizeibeamten noch klären. Nach wie vor sind die Ermittler der Soko damit beschäftigt, zahlreiche Befragungen und Vernehmungen durchzuführen, um das persönliche wie das geschäftliche Umfeld aufzuhellen. Dazu wurden auch Befragungen in den benachbarten Landkreisen durchgeführt, etwa auch im Landkreis Neu-Ulm, wo der 44-Jährige wohnte. Staatsanwaltschaft Ulm und Polizeidirektion Ulm bekräftigen aber, dass es derzeit keine konkreten Hinweise auf einen Zusammenhang mit ähnlichen Straftaten gibt. Auch ein Zusammenhang mit den Ermittlungen der EG Bosporus ist derzeit nicht feststellbar. Das Kaliber der Waffe, mit der der 44-Jährige erschossen wurde, stimmt nicht mit dem bei den Taten der EG Bosporus überein. Die Soko Blume bittet noch immer Zeugen, sich zu melden. Hinweise auf Personen und Fahrzeuge im Bereich der Firma Serail GmbH des Getöteten nimmt die Soko Blume unter der Telefon-Nr. 0731/1880 entgegen.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Jun 16

Geflüchteter Fahrer ermittelt -32-Jähriger räumt Beteiligung an tödlichem Unfall mit Fußgänger in Neu-Ulm ein
Der Fahrer, der am tödlichen Unfall am Sonntagmorgen in Neu-Ulm/Burlafingen beteiligt war, konnte von der...weiterlesen


Jun 16

20-jähriger in Burlafingen von Auto angefahren und tödlich verletzt - Fahrer flüchtet von Unfallstelle
Ein 20-jähriger Mann ist am Sonntagmorgen auf dem Heimweg vom Burlafinger Dorffest von einem Auto...weiterlesen


Jun 17

Tod eines 20-jährigen Fußgängers - Unfallfahrer alarmierte die Polizei
Nach dem tragischen Verkehrsunfall, bei dem in der Nacht auf Sonntag ein 20-jähriger Mann bei...weiterlesen


Jun 21

Tödlicher Unfall in Burlafingen: 20-Jähriger lag auf der Straße und wurde von Auto erfasst
Nach dem Verkehrsunfall vom 16. Juni,  bei dem ein 20-Jähriger Fußgänger bei Neu-Ulm/Burlafingen ums...weiterlesen


Jun 18

Zwei Kilo Kokain, Waffen und Bargeld sichergestellt - Vier Dealer in Haft
Einen regen Rauschgifthandel sollen vier Männer in Ulm betrieben haben, die seit dem Wochenende in Haft...weiterlesen


Jun 13

Überfall mit Machete, Messer und Baseball-Schläger - Polizei nimmt sechs Männer fest
Sechs mutmaßliche mit Machete, Messer, Baseball-Schläger und Softair-Pistole bewaffnete Räuber standen...weiterlesen


Jun 20

Schlägerei vor Discothek in Ulmer Innenstadt - Gäste und Türsteher geraten aneinander
Zu einer Schlägerei zwischen Gästen und Türstehern kam es am frühen Donnerstagmorgen vor einer...weiterlesen


Jun 22

Mit fast 200 km/h auf Landstraße unterwegs
Ein 30-jähriger Ford-Fahrer war auf der Landstraße bei Pfaffenhofen mit fast 200 km/h unterwegs.  weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben