ulm-news.de

Banner Oben (Platzhalter)
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 01.05.2018 13:03

1. Mai 2018 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Autos übereinander geschoben


 schließen


Beschreibung: Autos übereinander geschoben

Lizenz: © copyright

Fotograf: Thomas Heckmann

Foto in Originalgröße

Lizenz: © copyright



Ein ganz gewöhnlicher Auffahrunfall sah am Ende sehr ungewöhnlich aus: Ein Fiat stand mit den Hinterrädern auf einem VW Passat. 
Text/Fotos: Thomas Heckmann

Auf dem Ulmer Bismarckring waren am Montag gegen 16.20 Uhr viele Autos in Richtung Norden unterwegs. Kurz nach dem Ehinger Tor musste ein 39-jähriger Mercedes-Fahrer verkehrsbedingt stark bremsen. Dem 59-jährigen Fiat-Fahrer dahinter reichte es auch noch, mit einer scharfen Bremsung rechtzeitig anzuhalten. Trotz einer Vollbremsung reichte es aber einem 63-jährigen Passatfahrer nicht mehr, vor dem Fiat zu stoppen. Da die Autos stark abgebremst wurden, tauchten sie jeweils vorne ein und hoben das Heck an. Nun rutschte der Passat unter den Fiat, die Anhängerkupplung des Fiat wirkte wie eine Rampe und das Heck des Fiat wurde auf die Front des Passat geschoben. Alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Mercedes blieb unbeschädigt, der Fiat konnte noch fahren, musste aber mit seinem Heck erst vom VW heruntergehoben werden, damit er in eine Werkstatt gefahren werden konnte. Dazu musste der Bismarckring in Richtung Dornstadt gesperrt werden. Da einige Autofahrer sich nicht an die Regel hielten, dass man bei Stau trotz „grün“ nicht in eine Kreuzung fahren darf, führte dazu, dass sich auf den Straßen zum Ehinger Tor am Ende alle Richtungen sich zeitweise gegenseitig blockierten und auch Stadtbusse und Straßenbahn verspätet wurden, weil sie nicht mehr über die Gleistrasse am Ehinger Tor fahren konnten. Erst gegen 18 Uhr normalisierte sich der Verkehr wieder. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 15 000 Euro. 



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Banner Oben (Platzhalter)
Mai 20

Ulmer Krebsforscherin Dr. Claudia Friesen erringt Sieg gegen Methadon-Gegner vor dem Landgericht Hamburg
Die Ulmer Krebsforscherin  Dr. rer. nat. Dipl.-Chem. Claudia Friesen hat vor dem Landgericht Hamburg...weiterlesen


Mai 13

Tödlicher Unfall nach Panne auf der Autobahn
Am Samstag, gegen 16.40 Uhr,  kam es im Baustellenbereich gut einen Kilometer vor der Raststätte Aichen...weiterlesen


Mai 18

Mit 200 km/h von Kuppe abgehoben und gegen Baum geprallt - Mutmaßlicher Raser wegen fahrlässiger Tötung angeklagt
Bei einem schweren Autounfall am 8. Oktober 2017 zwischen Schalkstetten und Amstetten sind zwei Mitfahrer...weiterlesen


Mai 13

Türsteher vor Ulmer Szenekneipe angegriffen -
Verletzungen im Gesicht erlitt ein Türsteher am frühen Samstagmorgen bei einem Angriff von zwei...weiterlesen


Mai 06

Üble Schlägerei an Tankstelle
Am Samstag, 23.20 Uhr, wurde über Notruf eine Schlägerei an einer Tankstelle in der Neu-Ulmer...weiterlesen


Mai 06

Mensch Albert! 500 Skulpturen von Albert Einstein vor dem Ulmer Münster
Albert Einstein ist das größte Genie des 20. Jahrhunderts. Als Hommage an den Physiker und...weiterlesen


Mai 11

Mutmaßlicher Sexualtäter in Haft
Gegen einen 23-jährigen Mann ist jetzt ein Haftbefehl ergangen. Dieser soll Ende April versucht haben, in...weiterlesen


Mai 20

Neunjähriger Bub stiehlt Waren im Wert von 600 Euro
Am Samstagvormittag wurde ein neunjähriger Neu-Ulmer dabei beobachtet, wie dieser in der Glacis Galerie ...weiterlesen



Banner Oben (Platzhalter)

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben