Banner Oben (Platzhalter)

Ulm News, 17.07.2017 16:41

17. Juli 2017 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Vom X-Press komplett überfahren - Derbe Niederlage für Neu-Ulmer Footballer


 schließen


Beschreibung: Der Neu-Ulmer Coach Daniel Koch war bedient.

Foto in Originalgröße



Angesichts prekärer Personalsituation gegen Aufstiegs-Aspirant kein Bein an die Erde bekommen Was ist schwärzer als rabenschwarz? Richtig! So muss man den Tag bezeichnen, den Football-Regionalligist Neu-Ulm Spartans erwischt hat beim Rückspiel in der laufenden Meisterschaftsaison gegen den Landsberg X-Press. Der Gast war nicht zu stoppen und überfuhr die Spartans mit 0:76 (0:21 / 0:21 / 0:21 / 0:13).

 "So ganz viel kann ich zu gesten kaum sagen", gibt Spartans-Cheftrainer Daniel Koch noch einen Tag nach dem Spiel unumwunden zu, um dann trocken festzustellen:"War ja wirklich ne satte Packung." Tatsächlich gibt es da nichts zu beschönigen. In der zur Zeit prekären Personalsituation ist kaum ans Punktesammeln zu denken, noch weniger ans Siegen. Weitere Ausfälle in der Offense-Line vor diesem Spiel ergaben die unhaltbare Lage, dass nur noch sage und schreibe ein einziger gelernter O-Liner zur Verfügung stand. Zur großen Unerfahrenheit seines Teams, auf das Koch dennoch aufgrund der für ihn deutlich sichtbaren Moral "unglaublich stolz" ist, kommt die aus den Negativ-Erlebnissen der anhaltenden Niederlagenserie mangelnde Selbstsicherheit und Nervosität - abzulesen auch aus den sieben oder acht Ballverlusten im Spiel gegen den X-Press. "Nach dem kleinen Hoch von letzter Woche ist das natürlich ein herber Dämpfer, diese größte Schlappe, welche wir Spartaner bisher einstecken mussten", bedauert der Coach. Er eiß: "Jetzt gilt es das Mögliche zu tun, um die Personalsituation bis zum Straubing-Spiel in zwei Wochen irgendwie zu verbessern und parallel natürlich gespannt auf die Ergebnisse der Knights zu sehen." Nach zehn Wochen ohne Unterbrechung kommt es darauf an,wer von der Offense Line fit wird. Insbesondere müssen die Spartans einfach auf fremde Hilfe hoffen, wenn sie die Liga halten wollen. Es kommt eben darauf an, ob die Franken Knights womöglich doch die Burghausen Crusaders schlagen können, die allerdings im Parallelspiel den Spitzenreiter Straubing Spiders mit 44:35 nach Hause geschickt haben. Landsberg bleibt mit dem Kantersieg gegen Neu-Ulm auf Meisterschaftskurs und machte zudem weiter Boden gut gegenüber Straubing. Beide werden dann das letzte Spiel dieser Meisterschaftssaison bestreiten, und womöglich entscheidet sich dann, wer von beiden den Titel holt. Da könnten die 76:0 Punkte gegen die Spartans noch mal eine Rolle spielen. Dass die Neu-Ulm dann noch ein Regionalligist ist - das hoffen sogar alle Konkurrenten in der Liga, so wie X-Press- Cheftrainer im Interview nach dem Treffen am Samstag. Der Grund: Alle schätzen das "so sypathische wie faire Team".



Bitte rechts oben einloggen, um Kommentare zu schreiben.
Hapag Looyd Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Feb 11

Auto in zwei Teile zerrissen
 Schwerverletzt überstand ein 22-Jähriger am frühen Sonntagmorgen einen spektakulären Autounfall bei...weiterlesen


Feb 16

Tanklaster blockiert A8 für elf Stunden - 20 Kilometer langer Stau auf der Autobahn
 Eine kurze Bewusstlosigkeit eines 59-jährigen Tanklasterfahrers sorgte für eine knapp elfstündige...weiterlesen


Feb 14

Hauswand der Spazz-Redaktion beschmiert - Polizei ermittelt
Die Kritik an dem Spazz-Kolumnisten Walter Feucht  wird härter. In der Nacht zum Mittwoch wurde die...weiterlesen


Feb 13

Liqui Moly zahlt 11 000 Euro-"Siegesprämie"an 835 Mitarbeiter - Ernst Prost spendet 4 Millionen Euro
Der Ulmer Schmierstoffhersteller zahlt auch in diesem Jahr seinen 835 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern...weiterlesen


Feb 14

Busfahrer verprügelt Autofahrer nach Unfall
Am Dienstagnachmittag, gegen 17.20 Uhr, gerieten in der Bahnhofstraße in Vöhringen ein Busfahrer und ein...weiterlesen


Feb 18

Student von einer Gruppe junger Männer ausgeraubt
Ein junger Mann ist am Sonntag in Ulm von einer Gruppe junger Männer ausgeraubt worden.  weiterlesen


Feb 12

Unbekannter schlägt Frau grundlos nieder
 In der Nacht zum Sonntag schlug ein Unbekannter einer 20-Jährigen in Ulm ins Gesicht. weiterlesen







 
Nachrichten Community Ulm Kultur Filme

Allgemein

Wirtschaft

Sport

User

Links

Über Ulm

Allgemein

Künstler

Kulturleben

Filme

Schauspieler

Regisseure

Drehbuch

Kamera

Schnitt

© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM nach oben

Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren