ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 01.10.2011 09:00

1. Oktober 2011 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

100 Jahre Omnibusbau in Ulm - 60 Jahre Setra


 Zwei Oldtimer unter sich: Das Modell 1911 und der S 8, der erste Omnibus in selbstragender Bauweise aus dem Jahr 1951. Die Geburtsstunde des Ulmer Omnibusbaus schlug vor 100 Jahren.

Damals, im Februar 1911, fuhr der erste Linienbus von der Ulmer Stadtmitte in den Vorort Wiblingen. Mit einer nachgestellten Fahrt dieser Linie erinnert die Stadt Ulm gemeinsam mit der Ulmer Busmarke Setra an dieses historische Ereignis. Vertreter der Stadt, der Daimlermarke, der regionalen und überregionalen Presse nahmen am 27. September anlässlich des Jubiläums in einem von 1989 bis 1991 angefertigten Nachbau des Kässbohrer-Busses Platz. "Heute sind die Busse natürlich bequemer - aber lange nicht so schön", kommentierte Oberbürgermeister Ivo Gönner die Ausfahrt im Oldtimer-Nachbau. "Mobilität hatte in der modernen Welt schon immer eine große Bedeutung", so Ivo Gönner, "heute geht es um Individualisierung, Ökologie und breitgefächerte Verfügbarkeit - bei der ersten Omnibuslinie von Ulm nach Wiblingen um Erleichterung des Lebens- und Arbeitsalltags." Setra-Geschäftsführer Lothar Holder betonte die feste Verankerung des Unternehmens in Ulm und Neu-Ulm: "Wir sind stolz auf die Entwicklung der letzten 100 Jahre und fühlen uns als Bestandteil der Stadt und der Region. Wir tragen Verantwortung für 3700 Mitarbeiter aber natürlich auch für die Gesellschaft, in der wir leben. Die Stadt Ulm war dem Unternehmen in all den Jahren ein guter und unverzichtbarer Partner. Deshalb ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, dass wir weiter am Standort produzieren und uns auch karitativ engagieren". High-Tech 1911 buchstabierte sich im Übrigen so: 18 Sitzplätze, 10 Stehplätze , der R 4 Zylinder Saurer-Motor AM II 30 Benzin hatte einen Hubraum von 5,33 Liter, leistete 30 PS und schaffte 45 km/h Spitze. Und erstaunlicherweise brauchte er nach Wiblingen nicht viel länger als die heutigen Linienbusse - nämlich 25 Minuten. Zugegeben: Haltestellen auf dem Weg gab es damals keine.



Sparkasse NU

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Apr 22

Sportprominenz beim Spatzen-Sieg im Donaustadion
Den 1:0-Sieg des SSV Ulm haben am Sonntagabend einige Prominente live im Donaustadion mitverfolgt. Ob sie...weiterlesen


Apr 13

Frontal gegen Baum: 21-jähriger kommt bei Unfall ums Leben
Ein 21-jähriger Autofahrer ist am Samstagmorgen bei einem Unfall bei Amstetten ums Leben gekommen....weiterlesen


Apr 12

Ripple (XRP) Prognose 2024
Ripple (XRP) ist eine Kryptowährung, die 2012 entstand. Die von dem Unternehmen Ripple Labs eingeführte...weiterlesen


Apr 15

Frau lässt Mann nackt und ohne Wertsachen zurück
 Ein Mann stand am Samstag in Göppingen  ziemlich blank und ohne Wertsachen da. Der Grund war eine...weiterlesen


Apr 20

Mit Pkw frontal gegen Lkw: 28-Jähriger stirbt nach Unfall auf B 30
 Tödliche Verletzungen hat sich ein 28-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall am Samstag auf der B 30...weiterlesen


Apr 15

Zeitungsausträger findet Kleinkind auf Straße
Ein 29-jähriger Zeitungsausträger staunte am frühen Samstagmorgen nicht schlecht, als er gegen 03.50...weiterlesen


Apr 22

Unvergessliche Ferien in Südtirol: Die schönsten Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten
Südtirol ist nicht nur im Winter ein traumhaftes Reiseziel. Gerade im Sommer blüht die Region förmlich...weiterlesen


Apr 09

Autobahn fünf Stunden gesperrt: Zwei Unfälle mit sechs Autos und vier Verletzten
Rund fünf Stunden musste in der Nacht zu Dienstag die Autobahn 8 zwischen Merklingen und Ulm-West nach...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | Cookie Einstellungen anpassen nach oben