ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 09.06.2024 09:32

9. Juni 2024 von Thomas Kießling
0 Kommentare

Hagel fließt durch das Stadttor von Weißenhorn


 schließen


Beschreibung: Eine Gewitterzelle mit großen Hagelkörnern ist in mehreren Streifen über die Region gezogen und hat stellenweise für Schäden gesorgt.

Fotograf: Thomas Heckmann

Foto in Originalgröße



Eine Gewitterzelle mit großen Hagelkörnern ist in mehreren Streifen über die Region gezogen und hat stellenweise für Schäden gesorgt. In Weißenhorn schoss ein Bach aus Regenwasser und Hagelkörnern durch das Obere Tor und schädigte, nach dem Hochwasser ein Wochenende zuvor, erneut. Auch auf der Schwäbischen Alb, in Laichingen, richteten große Hagelkörner Schäden an.  

Text/Fotos für ulm-news: Thomas Heckmann

Je nach Ort zog das Gewitter zwischen 15 und 16 Uhr über die Region, nicht überall kam auch Hagel vom Himmel. Ein ein eher nördlicher Streifen bildete sich beispielsweise von Münsingen über Laichingen weiter in Richtung Amstetten. Dort gab es örtliche Überflutungen und auch Dachfenster, Photovoltaikanlagen und Autos wurden beschädigt.

Schwere Schäden gab es in einem Streifen von Wullenstetten über Weißenhorn Richtung Roggenburg. Von denen mit frischen grünen Blättern vollen Bäumen schlugen die Hagelkörner die Blätter ab und bildeten gemeinsem einen grünlichen Schlamm, der die Straßen bedeckte. In Senken bildeten sich richtige Seen, die auch Stunden später noch knietief waren.

Zahlreiche abgestellte Fahrzeuge erlitten Beulen durch die einschlagenden Hagelkörner, die teilweise rund drei Zentimeter Durchmesser hatten. Auch Fensterscheiben gingen zu Bruch, die Feuerwehr unterstützte beim Verschießen mit Holzplatten.

In der Weißenhorner Altstadt floss ein Bach durch das Obere Tor über den Kirchplatz, den Wettbach und zahlreiche weitere Straßen in Richtung Roth. Glück hatten Anwohner, die ihre Sandsäcke vom vergangenen Wochenende noch nicht weggeräumt hatten und so das Wasser-Eis-Gemisch nicht in ihren Keller bekamen. Durch die zahlreichen mitgeschwemmten Blätter verstopften die Kanaleinläufe und das Regenwasser konnte nicht den gewohnten Weg über die Kanalisation nehmen. Anwohner griffen zur Selbsthilfe, öffneten die Gullys und zogen die Filterkörbe heraus, damit das Wasser abfließen konnte. Mit Schaufeln wurde der Hagel aufgehäuft, um das Wasser von Häusern wegzuhalten.

In der Unterkunft des Bayerischen Roten Kreuzes waren am Samstagnachmittag die ehrenamtlichen Helfer mit der Beseitigung der Schäden vom Hochwasser beschäftigt als der Hagel über Weißenhorn niederging. Im Keller stand das Wasser bis 30 Zentimeter unter der Decke. Die Elektroinstallation und die Heizung wurde zerstört. Heizöl und Wasser zerstörten auch Spinde und die Einsatzkleidung darin. Essensvorräte für Großeinsätze und Einsatzmaterial wurden ebenfalls ein Opfer des Hochwassers. In den Hallen im Erdgeschoss trockneten und reinigten die Helfer das benutzte Material. Hagel und Blätter verstopften die Fallrohre der Dachentwässerung, dadurch suchte sich das Regenwasser andere Wege und lief in mehreren Räumen innen an den Wänden hinunter.

In Roggenburg kippte ein größerer Baum um, zu Personenschäden kam es nicht.



Sparkasse NU

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Jul 11

Frontal gegen Baum: Autofahrer stirbt nach Unfall auf B 30
Tödliche Verletzungen hat am Donnerstagmorgen ein 59-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall auf der...weiterlesen


Jul 12

Bundesstraße wird voll gesperrt
Ein neues Hinweisschild an der Bundesstraße 10 in der Durchfahrt von Ulm weist auf eine kommende...weiterlesen


Jul 18

Ulmer Schwörwoche mit viel Programm, mega Sause und einigen Regeln
Schwörmontag, das ist immer der vorletzte Montag im Juli. In diesem Jahr fällt der Ulmer Verfassungstag...weiterlesen


Jul 11

Versuchte Vergewaltigung im Neu-Ulmer Glacis-Park - Tatverdächtiger in Haft
Am frühen Dienstagmorgen ist es im Glacis-Park in Neu-Ulm zu einer versuchten Vergewaltigung gekommen. weiterlesen


Jul 19

Zwei Frauen bedroht: Mann mit Samurai-Schwert verletzt sich tödlich
Am Freitag soll ein 27-Jähriger in Berkheim zwei Bekannte bedroht und sich selbst verletzt haben. weiterlesen


Jul 17

Gunter Czisch wird Richter am Verfassungsgerichtshof - Wichtiges Ehrenamt für Ulmer Oberbürgermeister a.D.
Gunter Czisch ist zum ehrenamtlichen Richter am Verfassungsgerichtshof des Landes Baden-Würtemberg...weiterlesen


Jul 22

Für ein fröhliches Nabada auf der Donau einige Tipps
Um 16 Uhr beginnt am Schwörmontag das Nabada auf der Donau. Für die fröhlichen „Faschings-Umzug auf...weiterlesen


Jul 22

Italienische Nacht in Ulm: 6000 Zuhörer feiern Superstar Zucchero und Band
Am Sonntagabend verwandelte der italienische Blues-Rock-Musiker Zucchero den Münsterplatz in Ulm knapp...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | Cookie Einstellungen anpassen nach oben