ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 15.04.2024 11:51

15. April 2024 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Mit Technologie, Menschen und Visionen das Übermorgen mitentwickeln


Eine im Vergleich zum Vorjahr um fast 1.200 Tonnen CO2 reduzierte Treibhausgasbilanz sowie die konsequente Förderung von Elektromobilität, unter anderem durch die Anschaffung von elektrischen Dienstwagen und die Bezuschussung privater Wallboxen – diese und viele weitere Nachhaltigkeitsmaßnahmen lassen sich im neuen Nachhaltigkeitsbericht der Wilken Software Group nachlesen. 

Das Ulmer Software-Unternehmen legt demnach, wie schon in den Jahren zuvor, höchsten Wert auf Klimaschutz und das Wohlbefinden der Mitarbeitenden. Sämtliche Maßnahmen sind dabei ein Teil der Transformation der Wilken Software Group zu einem nachhaltig stabilen Tech-Unternehmen. Das Thema Nachhaltigkeit erstreckt sich jedoch auch auf die Kunden von Wilken, wie Energieversorger und Krankenkassen, die als tragende Säulen der Gesellschaft fungieren. „Wir stellen Software, Dienstleistungen und Expertise bereit, um Unternehmen und Organisationen zu befähigen, nachhaltig und effektiv unter den anspruchsvollen Rahmenbedingungen unserer Zeit zu wachsen“, so Wilken CEO Dominik Schwärzel.

Nachhaltigkeit bestimmt für Wilken nicht nur am Hauptsitz in Ulm das Handeln. Am Standort Greven in Nordrhein-Westfalen wird beispielsweise besonderer Fokus auf einen nachhaltigen Neubau in Holzbauweise gelegt, dessen Spatenstich im September gefeiert wurde und der mit Photovoltaik, Wärmepumpen und Co. hochgradig energieeffizient sein wird. Bezüglich der Mitarbeiterzufriedenheit wurden ebenfalls zusätzliche Initiativen gestartet: Neben weiteren Angeboten für das betriebliche Gesundheitsmanagements sowie der Um- bzw. Neugestaltung von Arbeitsbereichen und -plätzen liegt der Schwerpunkt hier auf der Stärkung der Feedback- und Entwicklungskultur im Haus.

Emissionen senken, E-Mobilität fördern

„Wir laden alle unsere Mitarbeitenden dazu ein, einen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit bei Wilken zu leisten und sich einzubringen – sei es durch innovative Ideen, effiziente Prozesse oder soziale Verantwortung. Gemeinsam können wir so eine Zukunft gestalten, in der unser Unternehmen nicht nur wächst, sondern auch Gutes bewirkt“, erläutert Schwärzel. Dass diese Herangehensweise messbare Erfolge liefert, zeigt sich beispielhaft an einigen Kennzahlen. Während der Emissionsausstoß drastisch auf unter 1.900 Tonnen CO2 gesenkt werden konnte und bis 2030 um weitere 50 Prozent reduziert werden soll, konnte die Anzahl der Elektrofahrzeuge im Fuhrpark um 25 Prozent erhöht werden und umfasst mittlerweile 21 E-Autos, Tendenz steigend.

Nachhaltige Mehrwerte auf allen Ebenen

Hinsichtlich des Mitarbeiterwohls sprechen wiederum unter anderem eine hohe Beteiligungsrate von 86 Prozent bei der regelmäßigen Mitarbeiterbefragung sowie über 400 angemeldete Mitarbeitende auf einer neu eingeführten Online-Lernplattform eine deutliche Sprache. Für ihre Nachhaltigkeitsmaßnahmen stützt sich die Wilken Software Group einerseits auf ihre, in den letzten Jahren klar ausdefinierten Unternehmenswerte, andererseits auf die zwölf Leitsätze der WIN-Charta des Landes Baden-Württemberg.

Diese umfassen, neben den beiden Themen „Energie und Emissionen“ und „Wohlbefinden der Mitarbeiter“, auf die sich Wilken besonders stark konzentriert, auch Schwerpunkte aus den Bereichen ökonomischer Mehrwert, nachhaltige Finanzen, regionaler Mehrwert und mehr. Auch in diesen Bereichen ist Wilken aktiv. Beispielhaft zeigt sich dies an einem nachhaltigen und effizienten Innovationsmanagement, umfassenden Compliance- und Anti-Korruptionsmaßnahmen sowie der Förderung regionaler Projekte wie der initiative.ulm.digital oder des Albert Einstein Discovery Centers.

Besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang auch das sogenannte WIN!-Projekt, im Zuge dessen die Nachhaltigkeitswerkstatt von Wilken die Ulmer Tafel unterstützt. Im Zeitraum vom 23. Oktober bis zum 7. November wurde hierfür beispielsweise eine freiwillige Sammelaktion unter den Mitarbeitenden gestartet, dank derer 31 volle Sammelboxen mit einem Gesamtgewicht von circa 250 Kilo an den Tafelladen übergeben werden konnten. Zusätzlich spendete die Wilken Software Group selbst Waren im Wert von 2.000 Euro.



Sparkasse NU

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Mai 17

Die SSV-Party geht weiter: Aufstiegs- und Meisterfeier im Donaustadion und auf Ulmer Münsterplatz
Die Party geht weiter! Am Samstag wird die Mannschaft des SSV Ulm 1846 Fußball offizell für...weiterlesen


Mai 19

Nach der Feier ist vor der Feier: Meister-Spatzen fliegen nach Malle
Erst ein Wolkenbruch beendete am Samstagabend die Party mit mindestens 9000 Fans auf dem Ulmer...weiterlesen


Mai 20

Blank gezogen - Unbekannter langt zu
Eine unangenehme Erfahrung hat eine junge Frau in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der...weiterlesen


Mai 13

Berblinger-Turm wieder begehbar
Am Dienstag finden abschließende Wartungsarbeiten am Berblinger-Turm in Ulm statt. Danach soll der Turm...weiterlesen


Mai 17

Autolenker fährt Fußgängerin auf Zebrastreifen an
Am Donnerstag erfasste ein Autofahrer im Ulmer Stadtteil Wiblingen eine Fußgängerin.  weiterlesen


Mai 16

Schockanrufer erbeuten Schmuck
Am Mittwoch brachten Betrüger eine Seniorin aus Ulm um ihren Schmuck. weiterlesen


Mai 15

Junge Radlerin bei Unfall verletzt
Am Dienstagmorgen fuhr eine 72-Jährige mit ihrem Pkw in Illertissen auf der Dietenheimer Straße...weiterlesen


Mai 19

Unfall beim Spurwechsel in Neu-Ulm
Am Samstagmittag gegen 12:30 Uhr befuhr ein 24-jähriger Lkw-Fahrer die Europastraßein Neu-Ulm in...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | Cookie Einstellungen anpassen nach oben