ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 01.09.2011 14:00

1. September 2011 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Über 200 Schulabsolventen beginnen ihre Ausbildung bei Siemens im Südwesten


 2.100 Schulabsolventen starten in den kommenden Tagen ihre Ausbildung an bundesweit etwa 40 Standorten von Siemens.

 Mit insgesamt rund 10.000 Auszubildenden und dual Studierenden ist das Unternehmen einer der größten privaten Ausbildungsbetriebe in Deutschland. Erneut wurden dieses Jahr alle Ausbildungs- und dualen Studienplätze besetzt. Allein im Südwesten beginnen über 200 junge Menschen ihre Karriere bei Siemens. Ausgebildet werden sie für die Standorte Freiburg, Karlsruhe, Kirchheim/Teck, Konstanz, Rastatt, Stuttgart, Tübingen, Ulm und Willstätt-Legelshurst. „Siemens bietet eine Vielzahl attraktiver technischer Berufe. Leider interessieren sich zu wenige junge Leute, besonders zu wenige junge Frauen, für eine technische Ausbildung oder einen dualen Studiengang. Deshalb engagieren wir uns im Projekt VITAMINT. Hier wollen wir zusammen mit anderen Unternehmen neue Wege suchen, junge Frauen frühzeitig für technische Berufe zu begeistern“, sagte Günther Hohlweg, Leiter der Siemens-Berufsausbildung. Über 200 junge Frauen und Männer beginnen ihre Ausbildung bei Siemens im Südwesten. Rund dreiviertel davon starten in einen technischen Beruf oder ein technisches Studium, das in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg angeboten wird. Darunter sind angehende Elektroniker/-innen für Betriebstechnik mit Berufskolleg, Mechtroniker/-innen, Systeminformatiker/-innen mit Berufskolleg oder Bachelor of Engineering und Bachelor of Science. Insgesamt qualifiziert Siemens in Zusammenarbeit mit Hochschulen zurzeit mehr als 2.300 Nachwuchskräfte zum international anerkannten Bachelor-Abschluss. Qualifizierte Mitarbeiter sind für technologie- und innovationsorientierte Unternehmen wie Siemens das wichtigste Zukunftskapital. Dafür muss das Potenzial an möglichen Bewerbern für Ausbildungs- und duale Studiengänge voll ausgeschöpft werden. Bisher entscheiden sich vor allem aber zu wenige junge Frauen für technische und naturwissenschaftliche Ausbildungsgänge. Genau hier setzt das Projekt VITAMINT an, welches im Rahmen der Bundesinitiative zur Gleichstellung von Frauen in der Wirtschaft durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie durch den Europäischen Sozialfonds gefördert wird. In Zusammenarbeit mit dem Verein Life e.V., der Daimler AG und der Telekom AG startete VITAMINT im Frühjahr 2011. Die Partner suchen im Rahmen des Programms nach neuen Wegen, um die Zahl von Frauen in der technischen Ausbildung zu erhöhen. Dafür werden verschiedene Projekte in den Berliner Ausbildungsstandorten der beteiligten Unternehmen erprobt. Das Programm hat eine Laufzeit von drei Jahren. Zum vierten Mal in Folge stellt das Unternehmen bundesweit wieder 250 Ausbildungsplätze für benachteiligte Jugendliche zur Verfügung. In die Ausbildung der Jugendlichen investiert Siemens pro Jahr rund 167 Millionen Euro. Im Schnitt bewerben sich rund 40.000 Jugendliche auf die 2.100 Ausbildungsplätze.



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Sep 24

Linienbus kracht frontal in entgegenkommenden Lastwagen
Zehn Verletzte forderte eine schwerer Verkehrsunfall am Mittwochabend auf der Bundesstraße 28 nördlich...weiterlesen


Sep 21

Straßenbahn die Vorfahrt genommen
Der bergauf fahrenden Straßenbahn wurde am Montagmorgen an der Kreuzung mit der Saarlandstrasse die...weiterlesen


Sep 19

Quarantäneauflage missachtet
Corona infizierte Familienmitglieder halten sich nicht an behördliche Anordnung weiterlesen


Sep 16

"Stillos und unappetitlich" - Martin Rivoir zum Auftritt von Julian Aicher bei Querdenker-Demo in Ulm
„Erschütternd, dass wieder jemand der Nachfahren den Namen der Weißen Rose missbraucht“, sagt der...weiterlesen


Sep 16

Coronavirus: Landkreis Neu-Ulm überschreitet Frühwarnwert - Schulklassen und Kita-Gruppe in Quarantäne
Der Landkreis Neu-Ulm hat am Dienstag knapp den bayerischen Coronavirus-Frühwarnwert überschritten. So...weiterlesen


Sep 18

Erklärung zu Querdenker-Demo: Bezug zur NS-Widerstandsgruppe Weiße Rose "historisch-politische Erbschleicherei"
Die in Ulm geplante Demonstration der Initiative „Querdenken-731“ mit ausdrücklichen Bezügen zur...weiterlesen


Sep 28

132 Lokale im Test: Restaurantführer kürt die Top-Restaurants der Region
Zum 19. Mal hat der Restaurantführer für Ulm, Neu-Ulm und Umgebung die kulinarische Landkarte der Region...weiterlesen


Sep 18

Betrunkener rammt Auto - Renault überschlägt sich mehrfach
 Drei Verletzte und rund 20.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Unfalles am Donnerstag bei Ulm. weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben

replica watch fake rolex watch human hair wigs diamond painting kits