ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 29.11.2023 17:05

29. November 2023 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Weg zur finanziellen Freiheit: Leitfaden über Investitionsmöglichkeiten und Plattformen


Investitionsmöglichkeiten gibt es viele, und die richtige Wahl hängt von den finanziellen Zielen, der Risikotoleranz und der Investitionsdauer ab. 

Welche Investitionsmöglichkeiten gibt es? 

-       Aktien: Beteiligungen an Unternehmen, die das Potenzial für Wertsteigerung durch Kursgewinne und Dividenden bieten.

-       Anleihen: Schuldtitel, die regelmäßige Zinszahlungen bieten und am Ende der Laufzeit zur Rückzahlung des Nominalbetrags führen.

-       Immobilien: Direktinvestitionen in Wohn- oder Gewerbeimmobilien oder indirekte Investitionen über Immobilienfonds.

-       Fonds: Investmentfonds oder börsengehandelte Fonds (ETFs), die in eine Vielfalt von Vermögenswerten investieren und Diversifikation ermöglichen. Weitere Informationen dazu gibt es unter https://www.commerzbank.de/investieren/wissen/fonds/.

-       Rohstoffe: Investitionen in physische Güter wie Gold, Öl oder landwirtschaftliche Produkte.

-       Kryptowährungen: Digitale Währungen, die auf Blockchain-Technologie basieren und eine hohe Volatilität aufweisen.

-       P2P-Kredite: Kreditvergabe an Einzelpersonen oder Unternehmen über Online-Plattformen.

-       Private Equity: Investitionen in Unternehmen, die nicht an der Börse notiert sind.

-       Sammelobjekte: Kunst, Antiquitäten, seltene Weine oder andere wertsteigernde Sammlerstücke.

-       Sparprodukte: Traditionelle Spar- oder Festgeldkonten bei Banken, die Sicherheit und feste Zinserträge bieten.

Wie investiert man?

Investieren ist ein Prozess, der strategisches Denken erfordert und gewisse Schritte beinhaltet. Hier ist eine allgemeine Anleitung, wie man investieren kann:

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Investieren:

  1. Bildung und Forschung:

-       Grundlagen der verschiedenen Anlageklassen kennen.

-       Eigene Risikotoleranz und finanziellen Ziele kennen.

  1. Finanzielle Situation überprüfen:

-       Sicherstellen, dass man über ausreichende Notfallreserven verfügt.

-       Schulden abbauen, insbesondere solche mit hohen Zinsen.

  1. Investitionsplan erstellen:

-       Kurz-, mittel- und langfristigen finanziellen Ziele definieren, genauer unter https://www.ibm.com/de-de/products/ beschrieben.

-       Bestimmen, wie viel Geld man investieren kann und will.

  1. Anlagestrategie wählen:

-       Eine passende Anlagestrategie wählen, z.B. passives Index-Investieren, aktives Management oder eine Kombination aus beidem.

  1. Investmentvehikel auswählen:

-       Direkt in Aktien, Anleihen, Immobilien etc. investieren oder über Fonds und ETFs gehen.

-       Kosten wie Gebühren und Steuern berücksichtigen.

  1. Broker oder Investmentplattform auswählen:

-       Seriöse Plattform oder einen Broker mit vernünftigen Gebühren und gutem Service wählen.

  1. Diversifikation:

-       Verschiedene Anlageklassen und Märkte wählen, um das Risiko zu streuen.

  1. Investieren:

-       Investitionen tätigen gemäß dem eigenen Plan und der eigenen Strategie.

-      Automatisierte Beiträge nutzen, um den Durchschnittskosteneffekt zu nutzen.

  1. Überwachung und Anpassung:

-       Regelmäßig die Performance der Investitionen überprüfen.

-      Portfolio bei Bedarf anpassen, um es mit den Zielen und der Marktsituation in Einklang zu bringen.

  1. Weiterbildung:

-       Informiert bleiben über Marktbedingungen und Anlagetrends.

-       Kontinuierliche Weiterbildung, um Anlageentscheidungen zu verbessern.

Wo investiert man?

Investitionen können über eine Vielzahl von Plattformen getätigt werden. Hier sind einige der üblichen Methoden:

Online-Broker:

-       Traditionelle Online-Broker: Diese Plattformen bieten in der Regel eine breite Palette von Anlageprodukten, einschließlich Aktien, Anleihen, Fonds und mehr. Beispiele sind Charles Schwab, E*TRADE und TD Ameritrade.

-       Discount-Broker: Sie bieten geringere Gebühren als traditionelle Broker, aber mit weniger Beratung und Dienstleistungen. Beispiele sind Robinhood und Interactive Brokers.

Robo-Advisors:

-       Diese digitalen Plattformen verwenden Algorithmen, um ein Portfolio basierend auf Ihren Zielen und Risikotoleranz zu erstellen und zu verwalten. Beispiele sind Betterment und Wealthfront.

Banken:

-       Viele große Banken bieten Brokerage-Dienste und Investmentprodukte an, sowohl online als auch in Filialen.

Investment-Apps:

-       Es gibt zahlreiche Apps, wie unter https://www.techopedia.com/de/investing/beste-investment-apps, die den Investitionsprozess vereinfachen und oft niedrige oder keine Gebühren anbieten. Beispiele hierfür sind Acorns und Stash.

Peer-to-Peer (P2P) Plattformen:

-       Diese Plattformen ermöglichen es, direkt in Kredite für Einzelpersonen oder kleine Unternehmen zu investieren. Beispiele sind LendingClub und Prosper.

Crowdfunding-Plattformen für Immobilien:

-       Diese ermöglichen es Anlegern, in Immobilienprojekte zu investieren. Beispiele sind Fundrise und RealtyMogul.

Direktinvestitionen:

-       Kauf von Aktien direkt von einem Unternehmen durch deren Direktkaufprogramme.

Kryptowährungsbörsen:

-       Für Investitionen in Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum. Beispiele sind Coinbase und Binance.

Spezialisierte Handelsplattformen:

-       Für spezifische Anlageklassen, wie z.B. Rohstoffhandelsplattformen.

Vor Ort:

-       Einige Anleger bevorzugen den persönlichen Kontakt und arbeiten mit Finanzberatern oder Vermögensverwaltern zusammen, die sie bei der Auswahl und Verwaltung ihrer Investitionen unterstützen.



Sparkasse NU

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Feb 13

Katze aufgespießt
In der Nacht auf Samstag hatte es ein Tierquäler in Ringschnait auf eine Katze abgesehen. weiterlesen


Feb 13

Tödlicher Arbeitsunfall: 30-Jähriger von umgestürzter Gitterbox am Kopf getroffen
Am Montag kam für einen 30-Jährigen in Neenstetten nach einem schweren Arbeitsunfall jede Hilfe zu spät. weiterlesen


Feb 16

Autohändler in Neu-Ulm niedergeschlagen
Am Donnerstagvormittag wurde gegen 09.30 Uhr vor dem Firmengrundstück ein Automobilhändler in der...weiterlesen


Feb 23

Tragischer Vermisstenfall: Säugling stirbt, Mutter in lebensbedrohlichem Zustand
Ein Säugling starb am Freitag im Krankenhaus. Die Mutter kam mit einem lebensbedrohlichen Zustand in...weiterlesen


Feb 19

Überfallen und ausgeraubt
 Am Sonntagmorgen ist ein 24-jähriger Mann vor dem Hauptbahnhof in Ulm überfallen und ausgeraubt...weiterlesen


Feb 20

Tödlicher Unfall auf Autobahn - Polizei sucht weiteres Unfallfahrzeug
 Bereits am 4. Februar in den frühen Morgenstunden starb einem Unfall bei Neu-Ulm auf der A 7,...weiterlesen


Feb 22

Rotorblatt abgebrochen
Am Donnerstagnachmittag ist aus noch ungeklärter Ursache ein Rotorblatt eines Windrades bei Temmenhausen...weiterlesen


Feb 23

Pure Zerstörungswut: Scheiben von 45 Autos in Ulm eingeschlagen
Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Mittwoch in Ulm an etwa 45 Fahrzeugen die Scheiben eingeschlagen....weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | Cookie Einstellungen anpassen nach oben