ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 14.05.2023 12:41

14. Mai 2023 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Nach verheerendem Großbrand: Ulmer Unternehmen Jehle will weitermachen


 schließen


Beschreibung: Bei einem Großbrand am Freitag wurden Lager und Verkaufsgebäude des Elektro- und Fahrradmarktes Jehle in der Blaubeurer Straße in Ulm zerstört.

Fotograf: Thomas Heckmann

Foto in Originalgröße



 Bei einem Großbrand am Freitag wurden Lager und Verkaufsgebäude des Elektro- und Fahrradmarktes Jehle in der Blaubeurer Straße in Ulm zerstört. Wie ulm-news aus Firmenkreisen erfahren hat, gehen schon kurz nach dem verheerenden Feuer alle Überlegungen in Richtung Wiederaufbau des alteingesessenen Fachgeschäftes in Ulm.
Tewxt/Fotos für ulm-news: Thomas Heckmann

 Gegen halb sechs Uhr bemerkten Passanten am Freitagnachmittag, dass Flammen aus dem Dach des Lagergebäudes schlagen. Der Großeinsatz der über einhundert Feuerwehrleute zeigte einen bemerkenswerten Erfolg, denn nach rund eineinhalb Stunden vermeldete Kommandant Adrian Röhrle, dass das Feuer gelöscht sei und nun noch einzelne Glutnester gelöscht werden müssen. Eine halbe Stunde später war dann plötzlich eine Rauchentwicklung unter dem Dach des parallelen Verkaufsgebäudes zu erkennen. Eine sogenannte Riegelstellung mit Löschwasser zwischen den beiden Gebäudeteilen hat den Überschlag der Flammen verhindert, doch war es wohl die Wärmestrahlung, die dazu führte, dass nicht nur an einem Nachbargebäude die Kunststoff-Rollläden schmolzen, sondern auch die Dachisolierung des Verkaufsgebäudes in Brand geriet.
Eine Kombination aus Blech und Bitumenbahnen sowie einer Verkleidung aus Gipskartonplatten von unten machten es der Feuerwehr schwer, mit Wärmebildkameras den Brandherd zu finden und effektiv zu löschen. Mit Trennschleifern und Kettensägen wurde das Dach geöffnet, um löschen zu können.
Die Drohnenstaffel des Alb-Donau-Kreises war mit mehreren Drohnen über dem brennenden Gebäude im Einsatz und konnte über die Wärmebildkamera der Drohne ein Bild mit Temperaturangaben auf das Tablet des Einsatzleiters liefern. Das Technische Hilfswerk brachte einen Bagger mit einem Einreißhaken, um das Blechdach wegzureißen, damit das Löschwasser an den Brandort kommt. Zusätzlich setzte die Feuerwehr Löschschaum ein, der sich als leicht klebrige Masse über das Brandgut legt und die Sauerstoffzufuhr abschneidet.

Kurz vor Mitternacht wurden die meisten der rund 150 Einsatzkräfte vom Brandort entlassen, eine Brandwache blieb über Nacht. Diese Vorsichtsmaßnahme erwies sich als notwendig, denn gegen halb sechs Uhr morgens schlugen wieder Flammen aus dem Dach des Verkaufsgebäudes. Weitere Feuerwehrleute wurden alarmiert, die zwanzig Einsatzkräfte hatten zwei Drehleitern zur Verfügung und konnten auch diese Flammen schnell ablöschen, so dass kein weiterer Schaden entstand.

Viele Neugierige am Brandort

Wie schon am Freitag lockte der Brandort auch am Samstagvormittag Dutzende Neugierige an, gleichzeitig waren einige Mitarbeiter vor Ort, die wissen wollten, was mit ihrem Arbeitsort geschehen ist und wie es weitergehen wird. In der kommenden Woche wird die Kriminalpolizei mit Unterstützung durch Brandermittler des Landeskriminalamtes Spuren sichern, um die Brandursache herauszufinden. Gleichzeitig werden dann Gespräche zwischen Unternehmensleitung und den Versicherungen stattfinden, um Lösungen zu finden, wie der Geschäftsbetrieb baldmöglichst wiederaufgenommen wird.

Blaubeurer Straße komplett gesperrt

Während der Löscharbeiten musste die Blaubeurer Straße in beiden Richtungen gesperrt werden, die Sperrung dauerte bis zum Samstagmittag an. Die Absperrschranken und die leuchtenden Hinweisschilder interessierten Dutzende Autofahrer nicht, die einfach über die Gegenfahrbahn fuhren, um Umwege zu sparen. Teilweise räumten sie Leitkegel zur Seite, zwängten sich zwischen Löschfahrzeugen und Mittelinsel hindurch und gefährdeten so die Einsatzkräfte.

Als Fachgeschäft für Nähmaschinen und Elektrogeräte wurde die Firma Eugen Jehle GmbH 1960 im Handelsregister eingetragen, nach einer Umfirmierung in Jehle Markt GmbH und in die Nachfolgegesellschaft Jehle Markt Ulm GmbH führt nun Daniela Yildiz die Geschäfte. 



Sparkasse NU

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Feb 08

Ungerechtes Übergewicht
Kinder von Eltern mit niedrigem Bildungsstand sind anfälliger für Übergewicht. Auch ein geringes...weiterlesen


Feb 09

Überfall auf Supermarkt: Räuber drohen mit Pistole und Machete
Zwei bewaffnete und vermummte Männer haben am Donnerstagabend einen Supermarkt in Blaubeuren überfallen.  weiterlesen


Feb 13

Katze aufgespießt
In der Nacht auf Samstag hatte es ein Tierquäler in Ringschnait auf eine Katze abgesehen. weiterlesen


Feb 08

Fremdparker müssen zahlen: Parken am Donaubad in Neu-Ulm wird neu geregelt
Die Parksituation auf dem Parkplatz der Donaubad GmbH hat sich in den letzten Jahren, insbesondere an...weiterlesen


Feb 13

Tödlicher Arbeitsunfall: 30-Jähriger von umgestürzter Gitterbox am Kopf getroffen
Am Montag kam für einen 30-Jährigen in Neenstetten nach einem schweren Arbeitsunfall jede Hilfe zu spät. weiterlesen


Feb 16

Autohändler in Neu-Ulm niedergeschlagen
Am Donnerstagvormittag wurde gegen 09.30 Uhr vor dem Firmengrundstück ein Automobilhändler in der...weiterlesen


Feb 08

Prozess vor Ulmer Landgericht: 43-jähriger soll fast 90 000 Euro als falscher Polizist abgeholt haben
Der 43-jährige Kai H. ist nicht unbedingt eine auffällige Person, soll aber als Geldabholer Bargeld,...weiterlesen


Feb 19

Überfallen und ausgeraubt
 Am Sonntagmorgen ist ein 24-jähriger Mann vor dem Hauptbahnhof in Ulm überfallen und ausgeraubt...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | Cookie Einstellungen anpassen nach oben