ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 06.12.2022 23:48

6. Dezember 2022 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Was man über die deutsche Regelung der Online Glücksspiele wissen sollte


 Online Casinos erfreuen sich inzwischen auch in Deutschland einer enormen Popularität. Nichts ist mit der Annehmlichkeit vergleichbar, anstatt in die Spielhalle vor Ort zu gehen, bequem vom Zuhause aus oder sogar auf dem Smartphone die wunderbaren Casino-Kreationen zu genießen. 

Eine ausführliche Liste mit Online Casinos zusammenzustellen, fällt inzwischen ziemlich schwer. Die Angebote im Internet sind einfach zu viele geworden. Was das Zocken in Online-Spielhallen angeht, hat sich allerdings seit Mitte 2021 die Situation in Deutschland drastisch verändert. Die neue Regelung der Glücksspiele trat zu diesem Zeitpunkt in Kraft und seitdem ist schon das Spielerlebnis in deutschen Online Casinos nicht das gleiche. Dabei versteht man unter deutsche Online Casinos die Spielhallen, die die deutsche Lizenz beantragt und auch erteilt bekommen haben. Was das neue Glücksspielgesetz für die Online Casino-Angebote vorsieht, stellen wir hier kurz vor.

Größe Einschränkungen beim Spielangebot

Für die meiste Aufregung bei Fans der bunten Casino-Games sorgt die drastische Kürzung des Spielangebots. In deutsch-lizenzierten Spielhallen darf man nämlich legal nur die Spielautomaten genießen. Roulette, Blackjack, Baccarat und Poker sind in allen ihren Varianten aus deutschen Online Casinos verbannt. Dasselbe gilt übrigens auch für das in letzter Zeit so populäre Live-Casino. Welche die Gründe für so eine Einschränkung sein können, kann man nur raten. Höchstwahrscheinlich ist es die schwieriger umzusetzende Kontrolle über die Einsätze bei Tischspielen, die zu der Restriktion geführt hat.
Leider sind die Auswirkungen eines recht knappen Spielangebots in deutschen Spielhallen nicht diese, die sich der Gesetzgeber wahrscheinlich vorgestellt hat. Immer mehr Zocker, die in Deutschland ansässig sind, bevorzugen es, die Dienste ausländischer Betreiber aufzusuchen. Diese sind meistens in der EU lizenziert und es geht bei ihnen um seriöse Casino-Angebote, allerdings bleibt damit der Sinn der ganzen „Übung“ mit der deutschen Lizenz ziemlich unklar. Wer würde schon die deutsche Zulassung beantragen, wenn ihm danach die Kunden davonlaufen werden? Doch auch beim eigenen Spielverhalten muss man nach der Einführung der neuen deutschen Regelung der Glücksspiele gravierende Veränderungen in Kauf nehmen.

Die 5-Sekunden Regel und ein Limit bei den Einsätzen

Wer sich schon damit zufriedengegeben hat, nur die Walzen der Slots in deutschen Online Spielotheken drehen zu können, der wird es nur ungern erfahren, dass damit die Einschränkungen gar nicht enden. Zwischen zwei Runden an den Spielautomaten zum Beispiel muss man zwangsläufig eine Pause von wenigstens fünf Sekunden machen. Das nennt sich in Fachsprache die Fünf-Sekunden-Regel.
Und wer dabei denkt, die Konsequenzen wären bei diesem Limit eher geringfügig, der liegt aber falsch. Denn mit der obligatorischen Pause zwischen zwei Drehs der Walzen verlangsamt sich wirklich auch das Tempo beim Zocken. Einerseits kann das neu eingeführte Limit positive Auswirkungen haben, denn man kann somit nicht schnell viel Geld verspielen. Allerdings limitiert dieselbe Regel auch eventuelle Gewinne, falls man eine Glückssträhne hat.
Eine zusätzliche Nebenwirkung ist auch, dass man die ziemlich bequeme Auto-Play Funktion ebenfalls nicht mehr benutzen kann. Wenn es darum ging, einen Bonus durchzuspielen, war die automatische Betätigung der Walzen eine vorteilhafte Option, und die gibt es leider nicht mehr. Ein weiteres Limit hat der Gesetzgeber bei den Einsätzen an den Spielautomaten vorgesehen. Diese sind von nun an auf ein Euro pro Spielrunde limitiert. Hier ist das Ziel der Regelung offensichtlich. Man will das beim Zocken eingesetzte Geld verringern und so die Spieler vor Verlusten und eventueller Verschuldung bei einer Spielsucht schützen. Und wenn wir schon beim Spielerschutz angelangt sind, so hat sich in der neuen Regelung diesbezüglich viel getan.

Deutschland übergreifende Sperrdatei und das Anmelderegister

Wer in deutschen Spielhallen zocken will, der muss sich mit einer maximalen Einzahlung von sage und schreibe 1.000 Euro monatlich begnügen. Dabei gilt diese für alle Spielhallen allgemein, in denen man zu spielen gedenkt. Das heißt, hat man in einem Online Casino schon 700 Euro eingezahlt, dann bleiben für das andere, bei dem man Kunde ist, nur 300 Euro. Damit die Einschränkung auch funktioniert, vermerkt man jede Anmeldung und auch jede Einzahlung ins sogenannte Anmelderegister, das von der überwachenden Glücksspielbehörde geführt wird. Noch interessanter sieht es dabei bei einer Sperrung des Spielers aus. Hat man sich aufgrund einer potenziell vorliegenden Spielsucht selbst gesperrt, dann wird das in die einheitliche Sperrdatei gemeldet. Versucht man sich nach so einem Selbstausschluss oder nach einer Sperrung, die durch Drittpersonen veranlasst wurde, sich wieder in ein anderes deutsch lizenziertes Online Casino einzuloggen, wird dem betroffenen Spieler das verweigert.
Für die Bekämpfung von problematischem Spielverhalten und Spielsucht ist so ein Ansatz ziemlich effektiv. Nur muss man gut aufpassen, sich aus Versehen oder eben aus rein emotionalen Gründen (weil man zum Beispiel mehrmals hintereinander verloren hat) nicht sperren zu lassen. Denn ein Zurück gibt es zwar, allerdings ist der Weg aus der Sperrdatei recht kompliziert und lang.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Jan 15

Verkäuferin zusammengeschlagen: Mann randaliert, onaniert und prügelt in Bäckerei
Am Samstag wurde der Poilizei Neu-Ulm gegen 06.45 Uhr durch die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums...weiterlesen


Jan 21

Frontal gegen Baum gekracht
Noch ist unklar, warum am Samstagabend ein Pkw mitten in der Neu-Ulmer Innenstadt frontal auf einen Baum...weiterlesen


Jan 16

Kanzler Olaf Scholz bei Hensoldt in Ulm: Unternehmen sagt Unterstützung beim Ausbau der Bundeswehr zu
Der Sensor-Spezialist HENSOLDT hat Bundeskanzler Olaf Scholz kurz- und mittelfristige Lieferungen zum...weiterlesen


Jan 28

Fremde Frau im Bett - Mann ruft Polizei um Hilfe
 Am Freitag, gegen 12.30 Uhr, meldete sich ein 56-jähriger Mann bei der Polizei. Er hatte eine fremde...weiterlesen


Jan 23

Auto erfasst Fußgänger: 92-Jähriger wird tödlich verletzt
Am Montag erlitt ein 92-Jähriger Fußgänger bei einem Unfall in Ulm tödliche Verletzungen. weiterlesen


Jan 16

Auf ein Bier! Bundeskanzler Olaf Scholz zu Gast bei Brauerei Gold Ochsen
Bundeskanzler Olaf Scholz hat am Montag die Brauerei Gold Ochsen in Ulm besucht. Er besichtigte die...weiterlesen


Jan 24

17-jähriger Gliedvorzeiger belästigt 78 Jahre alte Frau in Neu-Ulm
Am Sonntagnachmittag ging bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm die Mitteilung über einen Gliedvorzeiger ein. weiterlesen


Jan 16

Brandrauch in Lüftungsschächten: Ulmer Feuerwehr rettet Bewohner aus Hochhaus
 Rund 60 Bewohner mussten am Montagmorgen gegen halb drei Uhr aus einem zehnstöckigen Hochhaus in...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben