ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 10.08.2022 12:13

10. August 2022 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Neu-Ulm steht Kopf bei „Kultur auf der Straße“


 schließen


Foto in Originalgröße



Die Stadt Neu-Ulm lädt zu der Veranstaltung „Kultur auf der Straße“ im August ein. Neben regionalen Künstlern sind auch internationale Teilnehmer dabei. Das Programm verspricht eine bunte Unterhaltung mit Kunst und Musik.

Am Samstag, 20. und Sonntag, 21. August steht Neu-Ulm wieder Kopf. 30 internationale Straßenkünstlerinnen und Straßenkünstler werden beim 4. Straßenkulturfestival „Kultur auf der Straße“ die Innenstadt in eine bunte und quirlige Bühne verwandeln. Auftritte, Vorführungen und Zauberei gibt es auf dem Johannesplatz, rund um die Kirche St. Johann Baptist, entlang der Ludwigstraße, auf dem Rathausplatz und auf dem Schwal. Der Eintritt ist an beiden Tagen wie immer frei.

Die „Kultur auf der Straße“ verspricht einmal mehr ein buntes Fest für Jung und Alt zu werden. Die Neu-Ulmer Kulturabteilung hat unter der Leitung von Mareike Kuch 30 Künstlerinnen und Künstler engagiert, die solo und in der Gruppe Musik präsentieren, Akrobatik und Artistik zeigen, durch Zauberei verblüffen, mit Feuershows und Jonglage beeindrucken, mit Pantomime inspirieren und mit Clownerie belustigen. Das Programm ist umfangreich, spannend und im positiven Sinne tagesfüllend.

Los geht es am Samstag um 14 Uhr. Bis 23 Uhr werden weite Teile der Innenstadt nicht mehr wiederzuerkennen sein. Bunt, musikalisch und umtriebig wird es auf dem Rathausplatz, dem Johannesplatz, entlang der Ludwigstraße und auf dem Schwal. Darüber hinaus werden sich die Künstler auch im Bereich „An der kleinen Donau“ präsentieren. Weiter geht es am Sonntag ab 12 Uhr. An diesem Tag läuft das Programm bis 21 Uhr.


Teilnehmer
Die Teilnehmer kommen aus den unterschiedlichsten Ländern und Regionen. Neben Künstlern aus der näheren Umgebung werden auch Akteure unter anderem aus Italien, Belgien, Chile, Österreich, Frankreich und Australien dabei sein. Einmal mehr ist das Straßenkulturfestival in Neu-Ulm international. „Es freut uns wirklich sehr, dass nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause so viele Künstlerinnen und Künstler aus dem In- und Ausland zugesagt haben. Jede und jeder Einzelne von ihnen ist künstlerisch einzigartig. Gerade dieser Umstand verspricht eine abwechslungsreiche Unterhaltung für alle Gäste“, sagt Mareike Kuch.

Zuschauer entscheiden über Publikumspreis
Das Publikum hat beim Straßenkulturfestival eine wichtige Rolle: Zum einen hoffen alle Künstler auf kräftige Unterstützung durch Applaus sowie eine kleine oder gern auch größere „Hutgage“. Zum anderen entscheidet das Publikum, welcher Künstler, welche Künstlerin oder welche Künstlergruppe den Publikumspreis erhält.
Mitmachen ist ganz einfach: An beiden Veranstaltungstagen kann das Publikum Stimmen für den favorisierten Kandidaten oder die favorisierte Kandidatin oder Gruppe abgeben. Stimmzettel sind bei allen Essens- und Getränkeständen erhältlich und können dort ausgefüllt auch wieder abgegeben werden. Mitmachen lohnt sich! Unter allen Teilnehmenden werden Eintrittskarten für das Donaubad Ulm/ Neu-Ulm (Erlebnisbad und Sauna) verlost. Der Publikumspreis ist mit 500 Euro dotiert.
Neben diesem gibt es auch noch drei Fachpreise. Diese werden von drei Fachjurys in den Kategorien „Musik“, „Straßentheater-Ensemble“ und „Straßentheater-Solo“ vergeben. In jeder Kategorie gibt es je einen Preis. Das Preisgeld beläuft sich auf jeweils 1.000 Euro.
Sowohl der Gewinner des Publikumspreises, als auch die Gewinner der Fachpreise präsentieren sich zum Abschluss des Festes am Sonntag, 21. August, um 20 Uhr nochmals auf der Bühne am Rathausplatz.

Kulinarische Angebote
Natürlich wird bei der zweitägigen Veranstaltung nicht nur eine künstlerische, sondern auch eine kulinarische Vielfalt geboten: Von schwäbischen Spezialitäten über klassisches Streetfood mit Burgern und Pommes stehen auch vegetarische Speisen und internationale Köstlichkeiten auf der Speisekarte. Und selbstverständlich werden auch süße Angebote nicht fehlen. Lokale Vereine und Cafés versorgen die Besucher mit Kaffee, Bier- und vielen weiteren Getränkespezialitäten.

Information
Ausführliche Informationen zur „Kultur auf der Straße gibt es unter www.neu-ulm-strassenkultur.de. Gedruckte Programmhefte liegen an den beiden Veranstaltungstagen überall auf dem Veranstaltungsgelände aus.



Sparkasse NU

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Feb 08

Ungerechtes Übergewicht
Kinder von Eltern mit niedrigem Bildungsstand sind anfälliger für Übergewicht. Auch ein geringes...weiterlesen


Feb 09

Überfall auf Supermarkt: Räuber drohen mit Pistole und Machete
Zwei bewaffnete und vermummte Männer haben am Donnerstagabend einen Supermarkt in Blaubeuren überfallen.  weiterlesen


Feb 13

Katze aufgespießt
In der Nacht auf Samstag hatte es ein Tierquäler in Ringschnait auf eine Katze abgesehen. weiterlesen


Feb 08

Fremdparker müssen zahlen: Parken am Donaubad in Neu-Ulm wird neu geregelt
Die Parksituation auf dem Parkplatz der Donaubad GmbH hat sich in den letzten Jahren, insbesondere an...weiterlesen


Feb 13

Tödlicher Arbeitsunfall: 30-Jähriger von umgestürzter Gitterbox am Kopf getroffen
Am Montag kam für einen 30-Jährigen in Neenstetten nach einem schweren Arbeitsunfall jede Hilfe zu spät. weiterlesen


Feb 16

Autohändler in Neu-Ulm niedergeschlagen
Am Donnerstagvormittag wurde gegen 09.30 Uhr vor dem Firmengrundstück ein Automobilhändler in der...weiterlesen


Feb 08

Prozess vor Ulmer Landgericht: 43-jähriger soll fast 90 000 Euro als falscher Polizist abgeholt haben
Der 43-jährige Kai H. ist nicht unbedingt eine auffällige Person, soll aber als Geldabholer Bargeld,...weiterlesen


Feb 19

Überfallen und ausgeraubt
 Am Sonntagmorgen ist ein 24-jähriger Mann vor dem Hauptbahnhof in Ulm überfallen und ausgeraubt...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | Cookie Einstellungen anpassen nach oben