ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 27.07.2021 15:13

27. Juli 2021 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Ulmer Unternehmen Beurer baut Standort Ungarn aus


Der Ulmer Gesundheitsspezialist Beurer stellt einen Teil des über 500 Produkte starken Sortiments bereits seit über 30 Jahren in Ungarn her. Mithilfe der Corona-Investitionsprogramme unterstützte das Land Ungarn Beurer mit insgesamt 1,36 Millionen Euro beim Ausbau des Standorts zur europäischen Produktionsstätte für Medizinprodukte. Nun wurde die neue Produktionshalle eingeweiht im Beisein von Péter Szijjártó, dem Außenminister der Regierung von Victor Orban. 

Bei der Eröffnung am Beurer Produktionsstandort vor Ort in Veszprém dabei waren neben dem Team von Beurer Ungarn auch die deutschen Geschäftsführer Marco Bühler und Oliver Neuschl sowie der ungarische Außenhandel. Mit dabei waren auch Péter Szijjártó, Außenminister der Regierung von Victor Orban sowie weitere Vertreter aus Politik und Wirtschaft. Mit dem staatlichen Zuschuss als Investitionsunterstützung vom Land Ungarn wurde Beurer als deutsches Unternehmen gefördert, das trotz schwerer Pandemie-Bedingungen weiterhin in innovative Projekte investiert und Arbeitsstellen gesichert hat.
„Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Produktion in Europa mit der Erweiterung des Standorts Ungarn deutlich ausbauen können. So setzen wir ein Zeichen für starke deutsche Marken im europäischen Handel und können unabhängiger von internationalen Lieferketten agieren. Das schafft nicht zuletzt auch mehr Flexibilität“, sagt Beurer Geschäftsführer Marco Bühler im Rahmen der Feierlichkeiten.
Das Ulmer Unternehmen Beurer produziert im ungarischen Veszprém bereits seit 1992 das gesamte Sortiment rund um schmiegsame Wärme. In den vergangenen acht Monaten wurde das Werk unter der Leitung von Managing Director Csaba Soós zur europäischen Produktionsstätte für Medizinprodukte ausgebaut. Die neue Werkshalle umfasst zwei Etagen mit insgesamt 3.000 m2 Fläche für Produktionslinien und entsprechende Büros sowie ein Hochregal-Lager mit 1.250 Quadratmeter. Beurer kann die Kapazitäten seiner Produktion in Europa damit erweitern und stellt hier neben den Wärmeprodukten wie Heizkissen und -decken auch Produkte für den Medical-Bereich her, darunter medizinischen Mund-Nasenschutz, Infrarotlampen, ab 2022 Blutdruckmessgeräte und ab 2023 auch kontaktlose Fieberthermometer.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sep 08

57 Jahre alte Frau in Bellenberg getötet - 35-jähriger Mann stellt sich der Polizei
Am Dienstag kam es in Bellenberg zu einem Tötungsdelikt. Ein tatverdächtiger 35-jähriger Mann, der eine...weiterlesen


Sep 11

26-Jähriger niedergeschlagen und beraubt
Am Samstagmorgen, gegen 02.30 Uhr, waren zwei Männer auf der Heimreise. Sie standen an der Haltestelle in...weiterlesen


Sep 11

Stadt Ulm plant weitere drei Fußgängerzonen in der Innenstadt
Der Fachbereichsausschuss Stadtentwicklung, Bau und Umwelt des Ulmer Gemeinderats hat Ende Juni einen...weiterlesen


Sep 07

Radler stirbt auf Tour
 Während einer Radtour ist am Dienstag bei Berghülen ein Mann verstorben.  weiterlesen


Sep 11

Mann schwer verletzt: Blutspur führt zum Fischerplätzle
Am Samstagmorgen, gegen 2 Uhr, wurden Polizisten zu einem verletzen Mann beim Metzgerturm in Ulm an der...weiterlesen


Sep 01

Grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock spricht auf dem Münsterplatz in Ulm
Annalena Baerbock , Kanzlerkandidatin und Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, kommt am 14....weiterlesen


Sep 13

Blaubeurer Tor ohne Blaubeurer Ring?
 Für viele Autofahrer*innen wohl eine angenehme Vorstellung. Und genau dazu könnte es in einigen Jahren...weiterlesen


Sep 02

TK Maxx eröffnet am 16. September In Ulm
Jetzt ist es amtlich: TK Maxx eröffnet am 16. September seine Filiale in Ulm.  weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben