ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 08.07.2021 14:50

8. Juli 2021 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Ulmer Kultursommer belebt Stadt mit Musik und Tanz nach langer Pandemiepause


Unter dem Titel „Kultursommer 2021“ lässt die Stadt Ulm gemeinsam mit verschiedenen Akteurinnen und Akteuren die lokale Kunst- und Konzertbranche in den kommenden Monaten aufleben. Die Stadt Ulm weckt so mit einem neuen Konzept und einer großen Bundesförderung die Kultur aus dem Corona-Schlaf. Außerdem erobert die Kultur neue Orte in der Stadt.  

In Kooperation mit dem Roxy Ulm, Gleis 44 und HfG Archiv wurde im Frühjahr ein Konzept erarbeitet und Fördermittel beantragt, berichtet Iris Mann, Kulturbürgermeisterin der Stadt Ulm. „Wir freuen uns sehr, dass wir die vorhandenen Ideen sowie das große Engagement der Kulturszene mit den gewonnenen Fördergeldern finanziell ermöglichen bzw. unterstützen können.“ Von der Kulturstiftung des Bundes kommen dem Projekt „Kultursommer 2021“ 364.300 Euro zugute. Insgesamt beträgt das Projektbudget 450.000 Euro, das von der Stadt Ulm, Sponsoren und Drittmittelgebern mitfinanziert wird.

Vielseitiges Rahmenprogramm durch engagierte Kulturschaffende

Zahlreiche Veranstaltungen werden unter dem übergreifenden Titel "Kultursommer" vom Roxy Ulm, Gleis 44, der Kulturabteilung, dem HfG Archiv und dem Museum Ulm organisiert und gestaltet. Das Roxy, welches parallel zum Kultursommer mit dem Roxy Soundgarden Künstler:innen eine Bühne bietet, macht den Anfang: "Balagan" wird eine moderne Pop-Up-Choreografie und fahrende Bühne im öffentlichen Raum und soll schon Mitte Juli überraschen, als analoge Begegnung zwischen Kultur und Publikum. Umgesetzt wird diese spannende Performance am 23. (Roxy), 24. (Kornhausplatz) und 25. Juli (Weinhof). Mit "KulTOUR" am 15. August bietet das Roxy ein weiteres abwechslungsreiches Event an einem ungewöhnlichen Ort, dem Botanischen Garten. Von bunten Wiesenflächen, schattigen Wäldern, Feuchtbiotopen bis hin zu verschiedenen Themengärten gibt es im Botanischen Garten vieles zu sehen. Im Rahmen des Kultursommers lassen sich an diesem Tag zusätzlich sechs verschiedene Stationen mit Unterhaltung aus den Bereichen Kabarett, Zauberei, Musik und Akrobatik entdecken. Geschichten werden lebendig und Plätze in der Stadt mit der Reihe "Ulmer Lese-Orte" neu entdeckt. Zudem sind erfolgreiche Online-Formate des Roxy aus der Lockdown-Zeit, wie beispielsweise die Toni Tortellini Sitcom, nun endlich in den kommenden Wochen real zu erleben.

Landesgartenschau 2030 wirft ihre Schatten voraus

Neben den bereits genannten Locations werden über ein Projekt des Gleis 44 aktuell weitere Orte unter die Lupe genommen, die sich für gewöhnlich nicht primär für eine Kultur-Bespielung aufdrängen. Neben unter anderem dem Rosengarten und der Reithalle, steht aktuell das Blaubeurer Tor in der Prüfung. Hier soll - im Hinblick auf die Landesgartenschau 2030 - getestet werden, ob und wie sich das Areal mit Leben und Kreativität füllen ließe. Weitere Infos zu den geplanten Off-Locations und dem Programm folgen in Kürze. So viel darf schon verraten werden: Inhaltich ist eine bunte Mischung von Sub- bis Hochkultur geplant.

Corona-konforme Erfahrung von Gemeinschaft

In Zusammenarbeit mit dem HfG-Archiv Ulm laufen derzeit die Vorbereitungen für das "hfg- projekt". Es handelt sich dabei, um eine Performance mit auditiven, spielerischen und Video- Elementen, welches an sechs Terminen im November/Dezember 2021 in den Innen- und Außenräumen der ehemaligen Hochschule für Gestaltung Ulm stattfinden soll. Bespielt werden dabei unter anderem die berühmte Terrasse, der Hörsaal, die Mensa und ein Teil des Museums Ulm (HfG-Archiv). Grundlage des Projekts sind Recherchen und Interviews mit Zeitzeug:innen. Der von Spielszenen durchsetzte Audiowalk in der außergewöhnlichen Architektur der HfG Ulm spielt mit den räumlichen Konzepten von Max Bill und macht sinnlich erfahrbar, wie Räume, Materialien und Atmosphären durch ihre Geschichte geprägt werden. Ereignisse schreiben sich in ihre räumliche Umgebung ein: welche Gespenster stecken in den Mauern der HfG? Was ist heute noch vom Lebensraum Campus zu erkennen? Die Zuschauer:innen werden zu Geisterbeschwörer:innen, die gleichzeitig Zeug:innen und Gestalter:innen sind und sich sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart bewegen.

Mehr ist mehr

Neben diesen Veranstaltungen bietet unsere Stadt diesen Sommer ein breites Kulturangebot, wie beispielsweise mit dem Programm auf der Wilhelmsburg oder im Roxy Soundgarten – dieser Sommer wird definitiv bunt.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sep 08

57 Jahre alte Frau in Bellenberg getötet - 35-jähriger Mann stellt sich der Polizei
Am Dienstag kam es in Bellenberg zu einem Tötungsdelikt. Ein tatverdächtiger 35-jähriger Mann, der eine...weiterlesen


Sep 11

26-Jähriger niedergeschlagen und beraubt
Am Samstagmorgen, gegen 02.30 Uhr, waren zwei Männer auf der Heimreise. Sie standen an der Haltestelle in...weiterlesen


Sep 11

Stadt Ulm plant weitere drei Fußgängerzonen in der Innenstadt
Der Fachbereichsausschuss Stadtentwicklung, Bau und Umwelt des Ulmer Gemeinderats hat Ende Juni einen...weiterlesen


Sep 07

Radler stirbt auf Tour
 Während einer Radtour ist am Dienstag bei Berghülen ein Mann verstorben.  weiterlesen


Sep 11

Mann schwer verletzt: Blutspur führt zum Fischerplätzle
Am Samstagmorgen, gegen 2 Uhr, wurden Polizisten zu einem verletzen Mann beim Metzgerturm in Ulm an der...weiterlesen


Sep 01

Grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock spricht auf dem Münsterplatz in Ulm
Annalena Baerbock , Kanzlerkandidatin und Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, kommt am 14....weiterlesen


Sep 13

Blaubeurer Tor ohne Blaubeurer Ring?
 Für viele Autofahrer*innen wohl eine angenehme Vorstellung. Und genau dazu könnte es in einigen Jahren...weiterlesen


Sep 02

TK Maxx eröffnet am 16. September In Ulm
Jetzt ist es amtlich: TK Maxx eröffnet am 16. September seine Filiale in Ulm.  weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben