ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 05.06.2021 11:14

5. Juni 2021 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Brandanschlag auf Synagoge in Ulm


 schließen


Beschreibung: Die Fassade der Ulmer Synagoge wurde am Samstag durch einen Brandsatz beschädigt.

Fotograf: Sandra Spang

Foto in Originalgröße



Die Fassade der Synagoge in Ulm ist am Samstag von einem unbekannten Täter durch einen Brandsatz beschädigt worden. Die Polizei in Ulm hat eine Großfahnung eingeleitet. Das Gelände um die Synagoge auf dem Weinhof in der  Innenstadt von Ulm wurde abgesperrt. 

 Der Zeuge hatte gegen 8 Uhr einen Mann beobachtet, der zu Fuß über den Weinhof ging. An der Synagoge leerte er eine Flüssigkeit aus einer Flasche auf den Boden. Diese offenbar brennbare Flüssigkeit zündete der Unbekannte an. Der Zeuge verständigte sofort Feuerwehr und Polizei, der Unbekannte ergriff die Flucht in Richtung Fischergasse. Nur Minuten später hatte die Feuerwehr die Flammen gelöscht. So beschränkt sich der Sachschaden auf eine verrußte Fassade samt einer Glasscheibe. 
Die Polizei leitet sofort mit starken Kräften eine Fahndung nach dem Unbekannten ein, unterstützt von der bayerischen Polizei. Nach Beschreibung des Zeugen ist der Unbekannte etwa 1,80 m groß. Er trug einen dunklen Kapuzenpullover und eine weiße Schutzmaske. Außerdem eine blaue Jeans und weiße Turnschuhe mit schwarzen Streifen. Die Polizei bittet auch um Hinweise auf den Unbekannten und fragt:

   - Wer hat den Mann gesehen?
   - Wer kennt den Mann?
   - Wer hat die Tat beobachtet?
   - Wer kann sonstige Hinweise geben?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ulm unter der Telefon-Nr. 0731/1880. 
Die Polizei hat sofort eine "Besondere Aufbauorganisation" (BAO) gebildet um die versuchte Brandstiftung aufzuklären und den Täter zu ermitteln. Diese
Ermittlungen laufen derzeit auf Hochtouren. Nach Meinung von Shneur Trebnik, Rabbiner der Ulmer Synagoge, handele es sich um einen gezielten Angriff auf die Synagoge.  
Im Zuge der jüngsten militärischen Auseinandersetzung zwischen Israel und  Palästinensern war vor kurzem mit zwei Protestplakaten vor der Synaoge auf den Krieg in Nahost hingewiesen worden. Es wurde allerdings nichts beschädigt. Die Polizei hatte keine strafbare Handlung in der Protestaktion gesehen. 



Sparkasse NU

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Feb 08

Ungerechtes Übergewicht
Kinder von Eltern mit niedrigem Bildungsstand sind anfälliger für Übergewicht. Auch ein geringes...weiterlesen


Feb 09

Überfall auf Supermarkt: Räuber drohen mit Pistole und Machete
Zwei bewaffnete und vermummte Männer haben am Donnerstagabend einen Supermarkt in Blaubeuren überfallen.  weiterlesen


Feb 13

Katze aufgespießt
In der Nacht auf Samstag hatte es ein Tierquäler in Ringschnait auf eine Katze abgesehen. weiterlesen


Feb 08

Fremdparker müssen zahlen: Parken am Donaubad in Neu-Ulm wird neu geregelt
Die Parksituation auf dem Parkplatz der Donaubad GmbH hat sich in den letzten Jahren, insbesondere an...weiterlesen


Feb 13

Tödlicher Arbeitsunfall: 30-Jähriger von umgestürzter Gitterbox am Kopf getroffen
Am Montag kam für einen 30-Jährigen in Neenstetten nach einem schweren Arbeitsunfall jede Hilfe zu spät. weiterlesen


Feb 16

Autohändler in Neu-Ulm niedergeschlagen
Am Donnerstagvormittag wurde gegen 09.30 Uhr vor dem Firmengrundstück ein Automobilhändler in der...weiterlesen


Feb 08

Prozess vor Ulmer Landgericht: 43-jähriger soll fast 90 000 Euro als falscher Polizist abgeholt haben
Der 43-jährige Kai H. ist nicht unbedingt eine auffällige Person, soll aber als Geldabholer Bargeld,...weiterlesen


Feb 19

Überfallen und ausgeraubt
 Am Sonntagmorgen ist ein 24-jähriger Mann vor dem Hauptbahnhof in Ulm überfallen und ausgeraubt...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ | Cookie Einstellungen anpassen nach oben