ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 21.05.2021 10:43

21. Mai 2021 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

88:93-Auswärtssieg: ratiopharm ulm gewinnt erstes Playoff-Spiel gegen Oldenburg


ratiopharm ulm hat sich zum Start in die Viertelfinal-Serie der Playoffs einen 88:93-Auswärtserfolg (45:46) bei den EWE Baskets Oldenburg gesichert. Die Ulmer Basketballer drehten  nach einem verkorksten ersten Viertel das Spiel in beeindruckender Manier. "Diesen Spirit und diese Intensität müssen wir jetzt unbedingt aufrecht halten und uns auf Spiel zwei vorbereiten,“ sagte der Ulmer Trainer Jaka Lakovic nach dem Spiel. 

Besser ins Spiel kamen die Gastgeber, die das erste Viertelfinal-Duell mit einem 8:0-Lauf eröffneten. Fast drei Minuten waren dann vergangen, ehe Andi Obst auch die Gäste von außen auf die Anzeige bringen konnte (8:3). Und obwohl Oldenburg den Ball in der Offensive auch in der Folge sehr gut laufen ließ und viel Tempo ins Spiel brachte, hielten die Ulmer zunächst gut dagegen und waren nach einem Dreier von Osetkowski und zwei Korblegern von Caupain im Spiel (17:15, 7.). Die anschließenden Minuten gehörten dann aber wieder den Hausherren, die einige Ballverluste von ratiopharm ulm nutzen konnten und Jaka Lakovic nach einem 8:2-Run zur ersten Timeout zwangen (29:19, 9.). Doch auch im zweiten Viertel ging es erst einmal mit Ulmer Offensiv-Problemen weiter, die gerade von außen nur wenig zu Stande brachten und nach drei weiteren Ballverlusten bereits einen 17-Punkte-Rückstand verzeichnen mussten (36:19, 12.). Ein Put-Back-Dunk von Demitrius Conger entfachte dann jedoch einen Ulmer Lauf, durch den die Gäste nach einem weiteren Dreier von Obst auf sieben Zähler verkürzen konnten (36:29, 14.). In dieser Phase waren es die EWE Baskets, die offensiv aus dem Rhythmus kamen und Rickey Paulding nach seinem dritten Foul auf die Bank beordern mussten (39:34, 17.). Zwar führten die Oldenburger nach Punkten von Mahalbasic und Pressey rasch wieder zweistellig, doch mindestens genauso schnell kam dann die Ulmer Antwort von Petrucelli und Caupain, die zweieinhalb Minuten vor der Halbzeit die erste Auszeit von Drijencic provozierten (44:38). Und auch danach hatte ratiopharm ulm die Zügel in der Hand, verteidigte deutlich konsequenter und glich durch weitere Punkte der beiden Guards erst aus und ging dann durch Petrucelli, der sich mit einem Backdoor-Cut unter dem Korb freilief, sogar mit einem 45:46-Vorsprung in die Kabine. Und auch nach dem Seitenwechsel machten die Ulmer genau dort weiter, wo sie aufgehört hatten, legten eine aggressive Defense an den Tag und erhöhten ihre Führung durch Osetkowski und Caupain auf sechs Zähler (47:53, 22.). Zwar konnte auch Nathan Boothe danach für ein paar Akzente im Oldenburger Angriff sorgen, insgesamt war von der Offensivstärke der Niedersachsen aber längst nicht mehr so viel zu sehen, wie in der ersten Hälfte. Freiwürfe von Kapitän Per Günther, der nach sechswöchiger Verletzung sein Comeback feierte, brachten nach 28 Minuten dann sogar die erste zweistellige Führung von ratiopharm ulm ein (55:66). Doch nur eineinhalb Minuten später waren die Gastgeber nach Punkten von Mahalbasic und Paulding wieder dran (61:66). Mit einem Dreier von Petrucelli sowie Fast-Break Punkten von Holman eröffneten dann wiederum die Ulmer das Schlussviertel und provozierten damit eine weitere Auszeit (62:71, 31.). Und auch wenn die Oldenburger danach in Schlagdistanz bleiben konnten, fand ratiopharm ulm immer wieder passende Antworten. Nach einem Steal von Petrucelli, den der US-Guard am anderen Ende in zwei Zähler umwandelte, betrug der Ulmer Vorsprung vier Minuten vor dem Ende wieder acht Zähler (75:83). Und so langsam spielte den Gästen auch die Zeit in die Karten. Nachdem die Oldenburger dann zwischenzeitlich wieder auf vier Punkte verkürzt hatten, war es Andi Obst der erst mit einem cleveren Anspiel auf Demitrius Conger und dann mit einem Tip-In wieder für eine Sechs-Punkte-Führung sorgte (81:87). Und spätestens nachdem der Guard auch von der Freiwurflinie vier weitere Punkte hinzufügen konnte, war das Spiel entschieden.
Der Ulmer Trainer Jaka Lakovic sagte nach dem Spiel: „Wir sind sehr nervös und nachlässig ins Spiel gestartet und haben 32 Punkte im ersten Viert el kassiert, was in einem Playoff Spiel nicht passieren darf. Danach sind wir aber aufgewacht und haben viel besser verteidigt, worin der Schlüssel zum Erfolg lag, weil dadurch auch unsere Offense ins Rollen gekommen ist und wir einige Fastbreak Punkte kreieren konnten. Ich bin stolz, dass die Jungs heute Charakter gezeigt haben und sich zurück ins Spiel gekämpft haben. Diesen Spirit und diese Intensität müssen wir jetzt unbedingt aufrecht halten und uns auf Spiel zwei vorbereiten.“



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sep 08

57 Jahre alte Frau in Bellenberg getötet - 35-jähriger Mann stellt sich der Polizei
Am Dienstag kam es in Bellenberg zu einem Tötungsdelikt. Ein tatverdächtiger 35-jähriger Mann, der eine...weiterlesen


Sep 11

26-Jähriger niedergeschlagen und beraubt
Am Samstagmorgen, gegen 02.30 Uhr, waren zwei Männer auf der Heimreise. Sie standen an der Haltestelle in...weiterlesen


Sep 16

Gefälschte Rechnungen: Ermittlungsverfahren gegen Mitarbeiter der Stadt Neu-Ulm
Im Zeitraum Mai bis Juli 2021 hatte ein 36-jähriger Mitarbeiter der Stadt Neu-Ulm mehrere gefälschte...weiterlesen


Sep 11

Stadt Ulm plant weitere drei Fußgängerzonen in der Innenstadt
Der Fachbereichsausschuss Stadtentwicklung, Bau und Umwelt des Ulmer Gemeinderats hat Ende Juni einen...weiterlesen


Sep 07

Radler stirbt auf Tour
 Während einer Radtour ist am Dienstag bei Berghülen ein Mann verstorben.  weiterlesen


Sep 11

Mann schwer verletzt: Blutspur führt zum Fischerplätzle
Am Samstagmorgen, gegen 2 Uhr, wurden Polizisten zu einem verletzen Mann beim Metzgerturm in Ulm an der...weiterlesen


Sep 13

Blaubeurer Tor ohne Blaubeurer Ring?
 Für viele Autofahrer*innen wohl eine angenehme Vorstellung. Und genau dazu könnte es in einigen Jahren...weiterlesen


Sep 14

Annalena Baerbock wirbt vor 2000 Zuschauern in Ulm für grüne Politik
Die grüne Spitzenkandidatin Annalena Bearbock sprach am Dientsagmittag in Ulm auf dem Münsterplatz....weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben