ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 10.05.2021 12:10

10. Mai 2021 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Weg zur Generalsanierung des Kollegs in Illertissen ist bereit


Der Landkreis, die Stadt und das Schulwerk haben sich geeinigt, die Lösung stößt auf allgemeine Begeisterung. Das Kolleg der Schulbrüder in Illertissen soll generalsaniert werden, die Bauarbeiten sollen im Jahr 2025 beginnen.

Für das Kolleg der Schulbrüder in Illertissen zeichnet sich eine gute Zukunft ab. Das Schulgebäude des traditionsreichsten und nach der Anzahl der Schülerinnen und Schüler größten Gymnasiums im Landkreis Neu-Ulm soll generalsaniert werden. Nach dem Zeitplan könnten die Planungen bis 2023 abgeschlossen sein, die Bauarbeiten im Jahr 2025 beginnen. Darauf haben sich das Schulwerk der Diözese Augsburg, der Landkreis Neu-Ulm und die Stadt Illertissen geeinigt. Mit einem ersten, einstimmigen Beschluss des Ausschusses für Bildung, Kultur und Sport (BKS) bereitete jetzt der Landkreis den Weg zur Generalsanierung, deren finanzielles Volumen das Schulwerk auf 43,3 Millionen Euro schätzt. Demnach ist der Landkreis bereit, sich einmalig mit einem Anteil von 50 Prozent an den nicht geförderten Investitionskosten zu beteiligen. Das sind nach derzeitigem Stand 13 Millionen Euro. Bei eventuellen Kostensteigerungen wird der Landkreisanteil auf maximal 14,3 Millionen Euro gedeckelt. Die anderen 50 Prozent hat das Schulwerk aufzubringen, das von der Stadt Illertissen das Eigentum in Form eines Erbbaurechts an dem Schulgebäude übernehmen soll. Die Stadt hatte das Grundstück und das darauf stehende Schulgebäude im Jahr 2012 von den Schulbrüdern übertragen bekommen, die sich damals aus dem Schulbetrieb zurückzogen. Die notwendigen Sanierungen hätte die Stadt allein jedoch nicht schultern können, sie hätten deren finanziellen Kräfte überfordert. Durch die nun gefundene Aufgabenteilung ist es gelungen, „den Knoten zu lösen“, freute sich Landrat Thorsten Freudenberger.

Auch aus den Wortmeldungen der Ausschusssprecher der einzelnen Fraktionen klang übereinstimmende Begeisterung über diese „Ideallösung“: Dies sei ein guter Tag für die Bildung im Landkreis Neu-Ulm. In der Sitzungsvorlage des Landratsamtes heißt es: „Insgesamt kann durch die Neuregelung der vertraglichen Verhältnisse eine tragfähige Zukunftslösung für alle Beteiligten gefunden werden, welche vor allem auch eine zeitnahe Modernisierung des Kollegs der Schulbrüder möglich macht. Dadurch wird der großartigen pädagogischen Arbeit der Schule auch in baulicher Hinsicht Rechnung getragen.“ Teil der Vereinbarung ist auch, den Vertrag des Landkreises mit dem Schulwerk dahingehend anzupassen, dass der Anteil des Landkreises statt 85 künftig nur noch 66,6 Prozent (das sind zwei Drittel) der nicht gedeckten Schulbetriebskosten beträgt. Die Mietkosten, die der Landkreis bislang finanziert hat, entfallen gänzlich.

Die entsprechenden Beschlüsse der Stadt Illertissen und des Stiftungsrats der Diözese Augsburg stehen noch aus. Mit ihnen ist in den nächsten Wochen zu rechnen. Auch der Kreistag muss für den Landkreis abschließend noch zustimmen.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Dez 05

Messerangriff auf Schulweg: 14-jähriges Mädchen erliegt schweren Verletzungen
Eine 14-Jährige, die am Montagmorgen in Illerkirchberg von einem Mann unvermittelt und brutal angegriffen...weiterlesen


Dez 05

Tödliche Messerattacke in Oberkirchberg: Polizei nimmt 27-jährigen Mann fest
Nach einem Messerangriff auf zwei Schülerinnen am Montag im Illerkirchberger Ortsteil Oberkirchberg ist...weiterlesen


Dez 05

Nach Messerangriff in Oberkirchberg: Stadt Ulm sagt Beratungen in Ortsteilen über Unterbringung Geflüchteter ab
Nach der tödlichen Messerattacke auf zwei Mädchen am Montagmorgen in Oberkirchberg sagt die Stadt die...weiterlesen


Nov 26

Wieder schwerer Alkoholunfall in der Nacht
Nicht einmal vier Wochen nach dem tödlichen Unfall auf der Bundesstraße 28 zwischen Neu-Ulm und Senden...weiterlesen


Dez 05

Brutaler Angriff: Mann verletzt Mädchen auf Schulweg schwer - SEK vor Ort
Zwei Jugendliche im Alter von 13 und 14 Jahren sind am Montagmorgen von einem Mann im Illerkirchberger...weiterlesen


Dez 06

Verdächtiger schweigt nach Bluttat - Innenminister Strobl und türkischer Botschafter am Tatort in Oberkirchberg
Nach der schrecklichen Bluttat in Oberkircbberg befindet sich der mutmaßliche Täter in einer Klinik. Der...weiterlesen


Nov 29

Frau pinkelt an Synagoge in Ulm
Am Montag pinkelte eine Frau in den Eingangsbereich der Ulmer Synagoge. Und das am helllichten Tag. weiterlesen


Dez 06

Innenminister Strobl sieht keinen religiösen oder politischen Hintergrund nach tödlichem Messerangriff
Am Dienstagmittag hat der baden-württembergische Innenminister Thomas Strob l mit dem türkischen...weiterlesen



Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben