ulm-news.de

Tentschert quer
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 23.02.2021 16:51

23. Februar 2021 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Corona-Pandemie: Ulmer Soldaten helfen in Portugal


 schließen


Beschreibung: Da die Lage in den portugiesischen Krankenhäusern durch eine Vielzahl von COVID-Erkrankten angespannt ist, hilft die Bundeswehr dort mit medizinischem Personal. Am Dienstag ist das zweite Kontingent nach Lissabon geflogen.

Lizenz: © copyright

Fotograf: Thomas Heckmann

Foto in Originalgröße

Lizenz: © copyright



Da die Lage in den portugiesischen Krankenhäusern durch eine Vielzahl von COVID-Erkrankten angespannt ist, hilft die Bundeswehr dort mit medizinischem Personal. Am Dienstag ist das zweite Kontingent nach Lissabon geflogen, darunter viele Soldaten aus der Ulmer Region.

Text/Fotos: Thomas Heckmann

 Die portugiesische Regierung hat die Deutschland um Unterstützung gebeten und nach nur vier Tagen Vorbereitung machte sich die erste Gruppe aus Ärzten und Intensivpflegern auf den Weg nach Lissabon. Dort haben sie im Hospital da Luz eine komplette Intensivstation übernommen und COVID-Kranke behandelt. Nachdem sie seit drei Wochen dort die Versorgung rund um die Uhr gewährleistet haben, ist am Dienstagvormittag die Ablösung von Stuttgart aus nach Lissabon geflogen. Den Einsatz führt dabei das Sanitätsregiment 3 aus Dornstadt, das alleine schon 11 eigenen Soldaten nach Lissabon schickt, auch vom Ulmer Bundeswehrkrankenhaus kommen drei Soldaten. Mit dabei ist auch der Dornstadter Kommandeur Dr. Ingo Weisel, der gleich sechs Wochen vor Ort bleibt.
In Zwölf-Stunden-Schichten werden bis zu acht beatmete Patienten versorgt. Die Lissaboner Intensivstation stand leer, da auch den Portugiesen die Fachkräfte ausgehen. Auch die Ärzte und Pfleger erkranken an Corona, die Regierung hat daher das verfügbare Personal auf weniger Stationen zusammengezogen. Die deutschen Soldaten können dadurch ihren Dienstbetrieb auf ihre in Deutschland gewohnte Weise komplett eigenständig abwickeln.
Zwei Portugiesen unterstützen sie dabei mit der Beschaffung von Verbrauchsmaterial und Medikamenten und auch als Fahrer für den Pendelverkehr zu dem Hotel, das als Truppenunterkunft dient. Unter den Ärzten ist auch die Hygienikerin Dr. Andrea Vanegas Ramirez, die als gebürtige Kolumbianerin Portugiesisch spricht und auch Verwandtschaft in Lissabon hat. Ihre Verwandtschaft wird sie in den wenigen freien Stunden trotzdem nicht besuchen können, denn der Infektionsschutz hat auch für sie einen hohen Stellenwert und sie möchte nicht aus der portugiesischen Bevölkerung eine Infektion in die Klinik einschleppen. Genauso hart trifft es einen weiteren deutschen Arzt, dessen beide Kinder in Lissabon wohnen und die er sicherheitshalber nicht besuchen wird.
Die Soldaten sind zusammen mit Gepäck und Verbrauchsmaterial durch die Luftwaffe vom Stuttgarter Flughafen aus nach Lissabon geflogen worden. Zur Verabschiedung seiner Kameraden war auch der Kommandeur Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung, Generalstabsarzt Dr. med. Stephan Schmidt, aus Weißenfels bei Leipzig zum Flughafen gekommen. Nach einer Übergabe im Krankenhaus werden die Einsatzkräfte der vergangenen drei Wochen dann den Rückflug antreten dürfen, um in Deutschland erst in Quarantäne gehen zu müssen, bevor sie wieder ihren normalen Dienst verrichten.
Die 5 000 Soldaten, die Schmidt befehligt, sind seit Jahren als Unterstützungskräfte für die Auslandseinsätze auf dem Balkan, in Mali, in Afghanistan oder bei Marine-Operationen tätig. Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie werden daneben deutschlandweit einhundert zivile Stellen durch 600 Soldaten unterstützt, darunter sind Gesundheitsämter, Pflegeheime und Krankenhäuser sowie auch Teststationen. Darunter sind vom Sanitätsregiment 3 in Dornstadt 232 Soldaten. 



Ulmer Pressedienst Grüne

Termine & Kino

weitere Termine

Highlight

Zur Zeit gibt es kein Highlight.

Weitere Topevents

Zur Zeit gibt es keine weiteren Top-Events.

Tentschert quer
Feb 21

Krach in Ulm: Auto-Poser beschallen Innenstadt
Unruhig war es auch am Samstagabend einmal mehr für die Anwohner des Ulmer Altstadtringes. Dutzende...weiterlesen


Feb 18

36-Jähriger wegen Entführung und schwerer Vergewaltigung festgenommen
 Die Ulmer Strafverfolgungsbehörden können in zwei Entführungsfällen aus den Jahren 2006 und 2007...weiterlesen


Feb 28

Polizisten schießen aggressivem Mann ins Bein
Am Sonntag gegen 12:15 Uhr mittags wurden Polizeibeamte der Polizeiinspektion Krumbach zu einer...weiterlesen


Feb 21

20 Leute feiern ohne Mundschutz, ohne Abstand und mit viel Alkohol
Am Samstag kam es in Neu-Ulm im Verlaufe des Nachmittags und in der Nacht zu mehreren Verstößen gegen...weiterlesen


Feb 27

Brand in Innenstadt: Feuerwehr rettet gehbehinderten Gast aus Hotel "Schwarzer Adler"
Am frühen Samstagabend kam es zu einem Brand im Hotel "Schwarzer Adler"  in der Frauenstraße in der...weiterlesen


Feb 19

Tödlicher Unfall: Mercedes-Fahrer rast unter Sattelzug-Anhänger
Zu spät erkannte am Freitag ein Mercedes-Fahrer einen Überholvorgang auf der Autobahn.  weiterlesen


Feb 23

Familiendrama: 81-Jährige stirbt nach Messerstichen - Zwei weitere Menschen nach Angriff schwer verletzt
Nachdem eine Frau am Montag im Kreis Göppingen drei Menschen angegriffen und teils schwer verletzt hat,...weiterlesen


Feb 20

Nach Explosionen von Briefbomben bei Lidl und Wild: Tatverdächtiger aus Raum Ulm festgenommen
Nach den Explosionen von Brief- und Paketbomben bei der Firma Wild in Eppelheim am 16. Februar und bei der...weiterlesen



Tentschert quer

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben