ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 19.11.2020 16:18

19. November 2020 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Iveco Magirus erhält Auftrag zur Fertigung von 1000 Transportfahrzeugen


Das Ulmer Unternehmen Iveco Magirus AG erhält einen Auftrag vom Bundesministerium der Verteidigung zur Herstellung und Lieferung von rund 1000 geschützten Transportfahrzeugen. Die SPD-Ulmer Bundestagsabgeordnete Hilde Mattheis, der Landtagsabgeordnete Martin Rivoir und der SPD-Kreisvorsitzende Martin Ansbacher begrüßen diese Entscheidung: „Mit Blick auf die aktuell angespannte wirtschaftliche Lage und der damit verbunden Unsicherheit wird der Iveco Magirus AG und ihren Arbeitnehmern durch die Rahmenvereinbarung nun mehr Planungssicherheit gegeben“, sagte Mattheis. „Das sichert Arbeitsplätze in der Region, was ich sehr begrüße.“

Der SPD-Landtagsabgeordnete Martin Rivoir betonte: „Der angestrebte Rahmenvertrag ist eine Auszeichnung für die hervorragenden Ingenieursfähigkeiten der Iveco Magirus AG, die sich vor allem auf die Herstellung von Lösch- und Feuerwehrfahrzeugen spezialisiert hat. Das dürfte der Grund sein, warum sich die Bundesregierung für Iveco Magirus entschieden hat. Dies ist auch ein Auszeichnung für Ulm und die Region.“
„Die Fertigung von geschützten Transportfahrzeugen wird dafür sorgen, dass Soldateninnen und Soldaten sowie ziviles Personal bei Einsätzen besser geschützt sind. Es ist gut, dass ein so lange in Ulm und der Region ansässiges Unternehmen dazu seinen Beitrag leistet“, ergänzte Martin Ansbacher (SPD).  Bei den Transportfahrzeugen handelt es sich um das GTF ZLK 15 t, ein geschütztes, hochmobiles, allradgetriebenes, robustes und hoch geländegängiges Radfahrzeug der Zuladungsklasse 15 t. Die Fahrzeuge verfügen über einen Containertragrahmen, der die Aufnahme von ISO-Containern oder Wechselpritschen erlaubt.



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine

Highlight

Zur Zeit gibt es kein Highlight.

Weitere Topevents

Zur Zeit gibt es keine weiteren Top-Events.

Spartkasse Ulm
Nov 15

"Deutschland ist ab heute offiziell eine Diktatur"
" Deutschland ist ab heute offiziell eine Diktatur ", wütete der Ulmer Rechtsanwalt Markus Haintz am...weiterlesen


Nov 13

Unbekannter Toter mit auffälliger Tätowierung
 Nach einem Unfall am Mittwoch in Bad Schussenried, kennt die Polizei noch immer nicht die Identität des...weiterlesen


Nov 19

Ingenieurbüro für E-Scooter ausgebrannt - 500 000 Euro Schaden
Am Donnerstagmittag zog eine große Rauchwolke vom unteren Kuhberg quer über die Stadt Ulm. Auch von IKEA...weiterlesen


Nov 19

Iveco Magirus erhält Auftrag zur Fertigung von 1000 Transportfahrzeugen
Das Ulmer Unternehmen Iveco Magirus AG erhält einen Auftrag vom Bundesministerium der Verteidigung zur...weiterlesen


Nov 23

Sogenannte "Querdenker" protestieren mit Autokorso gegen Corona-Politik
Die Initiative Querdenken 731 ist am Montag mit einem Autokorso durch die Ulmer Innenstadt gefahren. Die...weiterlesen


Nov 22

„Ohne Mampf kein Kampf“ - LIQUI MOLY eröffnet Betriebsrestaurant in Ulm
 Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen, lautet ein Sprichwort. „Und unsere Mitunternehmer...weiterlesen


Nov 16

Ulmer Querdenker wollen mit Autokorso im Feierabendverkehr demonstrieren
Eigentlich wollte die Gruppe "Querdenken 731", Kritiker der aktuellen Corona-Maßnahmen, Mundschutz -und...weiterlesen


Nov 23

McDonalds-Klotz ist weg
Viel Platz und freie Sicht: Der McDonalds-Klotz in der Ulmer Fußgängerzone ist abgebaut.  weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben