ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 14.09.2020 17:32

14. September 2020 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Kleine Baustelle, großer Ärger


 schließen


Foto in Originalgröße



Eine kleine Baustelle sorgte am Montag für einen großen Stau.

Text/Foto: Thomas Heckmann

Ein Stau am Montagmorgen auf der Bundesstraße 10 von Ulm bis zurück an die Autobahnausfahrt Ulm-West verärgerte zahlreiche Autofahrer. Die Ursache liegt in einer verhältnismäßig kleinen Baustelle auf dem Hindenburgring kurz vor dem Westringtunnel in Fahrtrichtung Neu-Ulm. Bereits vor sieben Uhr morgens begannen die Aufbauarbeiten für die Absperrungen und verursachten damit im Berufsverkehr am ersten Schultag nach den Sommerferien größeren Stau mit Zeitverlusten bis zu einer halben Stunde. Selbst in verkehrsschwachen Zeiten tagsüber reichte der Stau nahezu immer bis vor den Lehrer-Tal-Tunnel zurück. Für die Baustelle an einer kleinen Brücke über die Blau muss der rechte Fahrstreifen gesperrt werden, damit die Baumaschinen bewegt werden können. Nach Auskunft der Stadt Ulm und der Stadtwerke müssen Teile der Brücke gegen die weiter fortschreitende Korrosion geschützt werden. Dazu müssen zuerst Trinkwasser- und Stromleitungen unter dem Gehweg verlegt werden, damit die Bauarbeiter an die schadhaften Brückenteile herankommen. Die Bauarbeiten sind bis zum 2. Oktober angesetzt. Bis dahin bleibt der rechte der drei Fahrstreifen zwischen dem Blumenscheinweg und der Firma Schwenk gesperrt. Damit die Fahrzeuge aus dem Blaubeurer-Tor-Ring in die B10 einfahren können, muss die rechte Spur der B10 auf der Blaubeurer-Tor-Brücke gesperrt werden. Die Abstimmungsschwierigkeiten unter den Autofahrern auf der Brücke, wie das Reißverschluss-Verfahren funktioniert, führen zu den Verkehrsstauungen, die zeitweise sechs Kilometer lang waren. Text/Foto: Thomas Heckmann



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine

Highlight

Zur Zeit gibt es kein Highlight.

Weitere Topevents

Zur Zeit gibt es keine weiteren Top-Events.

Spartkasse Ulm
Nov 15

"Deutschland ist ab heute offiziell eine Diktatur"
" Deutschland ist ab heute offiziell eine Diktatur ", wütete der Ulmer Rechtsanwalt Markus Haintz am...weiterlesen


Nov 19

Ingenieurbüro für E-Scooter ausgebrannt - 500 000 Euro Schaden
Am Donnerstagmittag zog eine große Rauchwolke vom unteren Kuhberg quer über die Stadt Ulm. Auch von IKEA...weiterlesen


Nov 19

Iveco Magirus erhält Auftrag zur Fertigung von 1000 Transportfahrzeugen
Das Ulmer Unternehmen Iveco Magirus AG erhält einen Auftrag vom Bundesministerium der Verteidigung zur...weiterlesen


Nov 23

Sogenannte "Querdenker" protestieren mit Autokorso gegen Corona-Politik
Die Initiative Querdenken 731 ist am Montag mit einem Autokorso durch die Ulmer Innenstadt gefahren. Die...weiterlesen


Nov 22

„Ohne Mampf kein Kampf“ - LIQUI MOLY eröffnet Betriebsrestaurant in Ulm
 Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen, lautet ein Sprichwort. „Und unsere Mitunternehmer...weiterlesen


Nov 16

Ulmer Querdenker wollen mit Autokorso im Feierabendverkehr demonstrieren
Eigentlich wollte die Gruppe "Querdenken 731", Kritiker der aktuellen Corona-Maßnahmen, Mundschutz -und...weiterlesen


Nov 23

McDonalds-Klotz ist weg
Viel Platz und freie Sicht: Der McDonalds-Klotz in der Ulmer Fußgängerzone ist abgebaut.  weiterlesen


Nov 22

Verwaltungsgericht genehmigt "Querdenkern" Autokorso in Ulm
Das Verwaltuungsgericht Sigmaringen hat der Initiative "Querdenken 731" einen am Montag geplanten...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben