ulm-news.de

Sparkasse Neu-Ulm - Illertissen 1
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 31.07.2020 12:16

31. Juli 2020 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Mit diesen Smartwatches ist Sport ein Kinderspiel


Sich fit zu halten, ist für viele ein ständiger Kampf gegen den inneren Schweinehund, der nicht selten verloren geht. Eine tatkräftige Unterstützung kann dabei eine Smartwatch sein. Durch Fitnesstracking und die Visualisierung der eigenen Fortschritte wird die eigene Motivation deutlich gesteigert. Doch aktuelle Smartwatches verfügen über ein weitaus umfangreicheres Funktionsspektrum als einfaches Fitnesstracking.

#beatyesterday – mit Garmin jeden Tag besser werden

Einer der Marktführer im Smartwatch-Markt ist Garmin. Das US-amerikanische Unternehmen verbindet seine Erfahrungen aus der Navigations- und GPS-Technik mit modernster Smart-Technik und entwickelt seit einigen Jahren innovative Smartwatches, die vor allem mit Ihrer präzisen Technologie zu überzeugen wissen.
Eine der neuesten Kollektionen der Marke ist die fenix 6 Solar. Das größte Highlight verbirgt sich bereits im Namen: Alle Uhren der Kollektion verfügen über eine spezielle Solar-Ladelinse, die Sonnenlicht in Strom umwandelt und den Akku versorgt. So wirkt Garmin dem größten Kritikpunkt von Smartwatches entgegen – der im Vergleich zu einer herkömmlichen Uhr geringen Akkulaufzeit. Fitnesstracking ist mit einer fenix 6 Solar so präzise wie es sonst nur wenige Konkurrenten schaffen. GPS, 3-Achsen-Kompass, Höhenmesser, Pulsmesser und Thermometer sind nur einige der zahlreichen Sensoren, die in den Smartwatches verbaut sind. Garmin hat für Sportler zahlreiche Profile für nahezu jede Sportart entwickelt, sodass jederzeit relevante Daten für die Aktivität getrackt werden können. Eine Auswertung ist entweder auf der Smartwatch oder auf einem Smartphone möglich.
In Verbindung mit einem Smartphone bieten die fenix 6 Solar Uhren außerdem die Möglichkeit, zahlreiche Benachrichtigungen anzuzeigen. Die Smartwatches sind sowohl mit iOS als auch mit Android kompatibel. Mit dem eigenen Bezahlsystem Garmin Pay kann sogar beim Einkaufen, im Restaurant oder an der Bar kontaktlos mit der Uhr bezahlt werden. Das Smartphone wird fast überflüssig und kann in der Tasche bleiben.

Casio G-Shock – Der Klassiker als Smartwatch

Auch Casio ist mittlerweile in den Smartwatch-Markt eingestiegen. Nach einigen Pro Trek Smartwatches hat die japanische Marke nun einen ihrer Klassiker als Smartwatch herausgebracht. Die G-Shock G-Squad Heartrate ist außerdem die erste Casio-Smartwatch mit Pulsmesser. Das 55mm große Resin-Gehäuse ist mit einer Wasserdichtigkeit von 20 bar ideal für den Outdoor-Einsatz geeignet. Ähnlich wie bei Garmin verfügt auch diese Casio Smartwatch über zahlreiche Sensoren, die präzises Fitnesstracking ermöglichen sowie Solarzellen, die die Akkulaufzeit verlängern. Die Uhr zeichnet bei Aktivitäten die üblichen Daten wie Puls, Schrittzahl, Kalorien oder zurückgelegte Strecke auf. Mit einem verbundenen Smartphone können die Aktivitäten im Nachhinein ausgewertet werden. Außerdem ist es möglich, Benachrichtigungen wie z.B. Emails auf dem Display anzuzeigen. Ein weiteres Highlight der Uhr ist die Phone-Finder-Funktion. Auf Knopfdruck sendet das verbundene Smartphone einen Ton aus, sodass ein verlegtes Smartphone leicht zu finden ist.

AlpinerX Alive – Swiss Made Hybrid-Smartwatch

Mit Alpina ist mittlerweile eine weitere traditionelle Uhrenmanufaktur in den Smartwatch-Markt eingetreten. Ihre aktuelle Neuheit ist die AlpinerX Alive. Die sogenannte Hybrid-Smartwatch ist eine Kombination aus klassischer Uhrmacherkunst und modernster Smart-Technologie. In der unteren Hälfte des Zifferblattes befindet sich ein AMOLED-Touchscreen, der die Bedienung erleichtert und die wichtigsten Informationen darstellt. Sowohl die Anzeige von wichtigen Fitness-Kennzahlen als auch die Anzeige von Benachrichtigungen ist möglich. Die Uhr verfügt unter anderem über einen GPS- Sensor und einen Pulsmesser, der von Philips Health Care entwickelt wurde. Die Auswertung von aufgezeichneten Aktivitäten ist im Nachhinein per App auf dem Smartphone möglich. Die AlpinerX Alive ist nicht nur wegen ihrer Funktionen innovativ, auc h ihre äußeren Eigenschaften überzeugen. Das Gehäuse aus Glasfaser ist besonders stabil gebaut und bis 10 bar wasserdicht. Die Lünette ist 360° drehbar und die Krone sowie die beiden Drücker am Gehäuserand helfen bei der Bedienung der Smartwatch. Das Armband ist in verschiedenen Farben und Materialien erhältlich. Wer es eher sportlich mag, hat die Wahl aus verschiedenen Silikonarmbändern. Wer es hingegen elegant mag, der hat die Auswahl aus verschiedenen Lederarmbändern.



Ulmer Pressedienst Grüne

Termine & Kino

weitere Termine

Highlight

Zur Zeit gibt es kein Highlight.

Weitere Topevents

Zur Zeit gibt es keine weiteren Top-Events.

Sparkasse NU Illertissen 2
Jun 07

Unfall und Verkehrschaos wegen Kanaldeckel
Ein defekter Kanaldeckel hatte ungeahnte Folgen für den Verkehr in Neu-Ulm und Ulm am ersten Arbeitstag...weiterlesen


Jun 06

Inzidenz in Ulm seit vier Tagen unter 50 - Lokale demnächst länger geöffnet
Da die 7-Tage-Inzidenz in Ulm seit Donnerstag, 3. Juni, unter 50 liegt, könnten auch hier bald weitere...weiterlesen


Mai 30

Inzidenz-Werte im freien Fall
Erfreuliche News für Ulm, Alb-Donau-Kreis und Landkreis Neu-Ulm: In den letzten Wochen wiesen...weiterlesen


Jun 01

Weitere Lockerungen im Landkreis Neu-Ulm
Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Neu-Ulm lag am Dienstag bei 64,5. Am Mittwoch treten...weiterlesen


Jun 05

Brandanschlag auf Synagoge in Ulm
Die Fassade der Synagoge in Ulm ist am Samstag von einem unbekannten Täter durch einen Brandsatz...weiterlesen


Jun 13

Frontal in entgegenkommenden Lastwagen
Ein schwerer Unfall ist am Sonntag auf der Bundesstraße 10 zwischen Neu-Ulm und Nersingen passiert....weiterlesen


Jun 03

Radfahrer übersieht Auto - 72-Jähriger schwer verletzt
 Schwer verletzt wurde ein 72-jähriger Rennradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Fronleichnamstag...weiterlesen


Mai 31

E-Biker schlägt radelndes Kind
Am Sonntagnachmittag, 30.05.2021, gegen 14.30 Uhr, fuhren zwei Jungen, zehn und elf Jahre alt, mit ihren...weiterlesen



Sparkasse NU Illertissen 2

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben