ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 08.04.2020 18:24

8. April 2020 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Tourismus-Chef Wolfgang Dieterich rechnet mit Nachfrageboom mit Ende der Coronavirus-Krise


Mit einem "Nachfragebom" in Ulm und Neu-Ulm bei einem Neustart der Hotel- und Gastronomiebranche nach Eindämmung der Coronavirus-Pandemie rechnet  Wolfgang Dieterich, Geschäftsführer der Ulm/Neu-Ulm Touristik. Er geht davon aus, dass der Inlandtourismus stark zunehmen wird, da Auslandreisen möglicherweise in absehbarer Zeit nicht oder nur unter erschwerten Bedingungen möglich sein werden.  

Nach einem sehr erfreulichen Tourismusjahr 2019 für Ulm/Neu-Ulm mit dem zehnten Übernachtungsrekord in Folge ist Ulm und Neu-Ulm nun zu Zeiten der Corona-Pandemie mit einem kompletten Stillstand der Tourismusaktivitäten konfrontiert. "Diese Situation kann uns möglicher Weise in verschiedenen Abstufungen bis ins zweite Halbjahr 2020 hinein begleiten", so Wolfgang Dieterich.
Verschiedene Indiktatoren deuteten jedoch darauf hin, dass bei einem Neustart der Branche "besonders der Inlandstourismus einen Nachfrageboom erleben dürfte". Es bleibe zu hoffen, dass möglichst viele unserer Partner aus Hotellerie, "Lassen Sie uns auch in diesen schweren und ungewissen Zeiten optimistisch und in Vorfreude und gut vorbereitet auf die Zukunft bleiben", schreibt der UNT-Chef.
Mit Hinweisen zur gastronomischen Versorgung durch Liefer- und Abholservice in der Gastronomie in Ulm und Neu-Ulm oder virtuelle Kulturangebote reagiert die UNT auf ihrer Website auf die derzeit komplette Flaute im Tourismus- und Veranstaltungsangebot. "Wir haben unseren Internetauftritt und unsere Social Media-Kommunikation umgestellt und an die aktuelle Situation und Stimmungslage angepasst", so UNT-Geschäftsführer Wolfgang Dieterich. Der Zusammenhalt und die Kreativität vieler lokaler Gastronomen und Händler seien beeindruckend und ermutigend, so der Ulm/Neu-Ulmer Tourismuschef.

Ab Mai: Wohnmobil-Stellplatz beim Donaubad

Mehr als 15 Jahre lang gab es lediglich den P&R-Parkplatz in der Ulmer Friedrichsau als einfachen Wohnmobil-Stellplatz ohne großen Komfort. Um der steigenden Nachfrage, sowohl qualitativ als auch quantitativ, nachzukommen, eröffnen die beiden Städte Ulm und Neu-Ulm ab Mai/Juni 2020 ihren gemeinsamen Stellplatz beim Donaubad in Neu-Ulm. In der ersten Ausbaustufe sind 49 Stellplätze in zwei verschiedenen Größenkategorien vorgesehen. Betreiber ist die Donaubad GmbH, die hierbei eng mit der UNT kooperieren wird."Wir bereiten gerade die touristischen Inhalte für die neue Informationsstele für Wohnmobilgäste vor", kündigt UNT-Geschäftsführer Wolfgang Dieterich an.



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Sep 24

Linienbus kracht frontal in entgegenkommenden Lastwagen
Zehn Verletzte forderte eine schwerer Verkehrsunfall am Mittwochabend auf der Bundesstraße 28 nördlich...weiterlesen


Sep 21

Straßenbahn die Vorfahrt genommen
Der bergauf fahrenden Straßenbahn wurde am Montagmorgen an der Kreuzung mit der Saarlandstrasse die...weiterlesen


Sep 19

Quarantäneauflage missachtet
Corona infizierte Familienmitglieder halten sich nicht an behördliche Anordnung weiterlesen


Sep 16

"Stillos und unappetitlich" - Martin Rivoir zum Auftritt von Julian Aicher bei Querdenker-Demo in Ulm
„Erschütternd, dass wieder jemand der Nachfahren den Namen der Weißen Rose missbraucht“, sagt der...weiterlesen


Sep 16

Coronavirus: Landkreis Neu-Ulm überschreitet Frühwarnwert - Schulklassen und Kita-Gruppe in Quarantäne
Der Landkreis Neu-Ulm hat am Dienstag knapp den bayerischen Coronavirus-Frühwarnwert überschritten. So...weiterlesen


Sep 18

Erklärung zu Querdenker-Demo: Bezug zur NS-Widerstandsgruppe Weiße Rose "historisch-politische Erbschleicherei"
Die in Ulm geplante Demonstration der Initiative „Querdenken-731“ mit ausdrücklichen Bezügen zur...weiterlesen


Sep 28

132 Lokale im Test: Restaurantführer kürt die Top-Restaurants der Region
Zum 19. Mal hat der Restaurantführer für Ulm, Neu-Ulm und Umgebung die kulinarische Landkarte der Region...weiterlesen


Sep 18

Betrunkener rammt Auto - Renault überschlägt sich mehrfach
 Drei Verletzte und rund 20.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Unfalles am Donnerstag bei Ulm. weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben

replica watch fake rolex watch human hair wigs diamond painting kits