ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 07.04.2020 21:16

7. April 2020 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Strenge Kontrolle der Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen auch über die Oster-Feiertage


 "Das vergangene Wochenende verlief aus unserer Sicht gut. Bürgerinnen und Bürger haben sich an die Auflagen gehalten." Das stellte Roland Häußler, Leiter der Bürgerdienstde der Stadt Ulm, fest. Dennoch kündigte Häußler weiterhin strenge Kontrollen der Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen aufgrund der Coronavirus-Pandemie auch über die Osterfeiertage an.

Für Polizei und Kommunalen Ordnungsdienst war das zurückliegende Wochenende auch eine Art Testlauf: Halten sich alle trotz des frühlingshaften Wetters und schon länger bestehender Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen aufgrund der Coronavirus-Pandemie an die geltenden Regeln? Werden weiträumige Sperrungen von Wegen oder Parks notwendig sein? Muss der Wochenmarkt zum Schutz vor Ansteckung eingeschränkt werden? Nun kann Bürgerdienste-Chef Roland Häußler teilweise Entwarnung geben: "Das vergangene Wochenende verlief aus unserer Sicht gut. Bürgerinnen und Bürger haben sich an die Auflagen gehalten."
Verstöße hat es nur vereinzelt gegeben: 13 Mal habe die Polizei ein Verfahren wegen Verstoßes gegen die Corona-Verordnung des Landes einleiten müssen, das sei wenig angesichts der vielen Menschen, die unterwegs waren. Die Täter erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von mindestens 200 Euro.
Zugleich kündigte Häußler weiterhin strenge Kontrollen der Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen auch über die Osterfeiertage an. Im öffentlichen Raum darf man sich nur alleine, mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder im Kreis der Angehörigen des eigenen Haushalts aufhalten. Zu anderen Personen ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten, wo immer möglich. Aber auch für den privaten Bereich gelten starke Einschränkungen. So dürfen zum Beispiel im eigenen Garten nur maximal fünf Personen sein, es sei denn, es handelt sich um zusammen lebende Familienangehörige. Bei Zuwiderhandlungen drohen zumindest hohe Geldbußen.
Auch über die Osterfeiertage wollen Polizei und Stadt mit robustem Kräfteeinsatz die Einhaltung der Regeln überwachen. "Wir werden kontrollieren und wo immer nötig sanktionieren", betont Häußler. Absperrungen von Fußwegen, Rasenflächen in Parks und Grünanlagen oder entlang des Donauufers seien  nicht geplant. "Die große Mehrheit verhält sich vernünftig. Wir hoffen, dass das am kommenden Wochenende genauso sein wird und die strengen Regeln zum Schutz der eigenen und der Gesundheit anderer beachtet werden.“
Im Fokus der der Ordnungskräfte stehen Spielplätze, öffentliche Parks- und Grünanlagen wie Alter Friedhof, Donauwiese, Friedrichsau und Blaupark. Am Samstag wird außerdem auf dem Wochenmarkt auf dem Münsterplatz, der wieder mit allen Beschickern stattfindet, verstärkt kontrolliert. Am Gründonnertag und Karsamstag sollen auch die Baumärkte und Geschäfte in der Blaubeurer Straße genauer unter die Lupe genommen werden. Innerhalb der Läden sind die Betriebsleitungen für die Einhaltung der Abstandsregeln zuständig, die meisten setzen privates Sicherheitspersonal ein. Die Bürgerdienste der Stadt Ulm stehen im engen Kontakt mit den Marktleitungen vor Ort. Notfalls werde man aber auch weitergehende Verbote aussprechen, wenn sich zeigen sollte, dass Strafandrohungen allein nicht reichten, sagt Häußler: "Jetzt ist weiterhin die Einsicht und Vernunft der Leute gefragt. Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit greifen nur, wenn sich alle an die klaren Regeln halten. Bitte halten Sie Abstand."



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Mai 15

49 am Coronavirus erkrankte Personen im Alb-Donau-Kreis gemeldet - Eine Virus kranke Person in Ulm
Im Alb-Donau-Kreis sind derzeit 49 am Coronavirus erkrankte Personen gemeldet. In den vergangenen sieben...weiterlesen


Mai 19

Polizei beendet Grillparty mit 32 Teilnehmern
 Über 30 Personen hatten sich am Sonntag bei Ehingen zum Grillen getroffen.  weiterlesen


Mai 13

Zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Coronavirus im Landkreis Neu-Ulm
Zwei weitere Menschen sind im Landkreis Neu-Ulm im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Damit...weiterlesen


Mai 18

Neu-Ulmer Polizei blitzt rund um die Uhr
 Vorübergehend hat die Neu-Ulmer Verkehrspolizei technisch massiv aufgerüstet, denn seit vergangener...weiterlesen


Mai 27

B10-Brücke in Neu-Ulm nach 17 Jahren endlich eröffnet
Die B 10-Brücke in Neu-Ulm ist jetzt feierlich eröffnet worden. Zwei Jahre dauerte die bauzeit. Die...weiterlesen


Mai 23

Mann läuft über sechs Autos
Am Freitag wurde der Polizeiinspektion Illertissen gegen 14:15 Uhr ein Mann gemeldet, der in der Straße...weiterlesen


Mai 26

Großeinsatz bei Ulmer Schule
Aufgrund einer Beobachtung einer Zeugin kam es am Dienstag zu einem Großeinsatz im Bereich eines...weiterlesen


Mai 14

Grundrechte-Demo in Ulm: „Ziel für den 23. Mai sind mehrere 1000 Menschen“
Die Gruppe „Grundrechte für Ulm/Neu-Ulm war mit dem Zuspruch der Demonstration am vergangenen Samstag...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben