ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 28.01.2020 15:33

28. Januar 2020 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Kein Grund zur Panik: Die deutsche Sprache stirbt nicht aus


Deutsch ist die Muttersprache von mehr als 100 Millionen Menschen. Allerdings ist es durch die zunehmende Globalisierung und das Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen kein Wunder, wenn unser Alltagsleben immer mehr von ausländischen Begriffen geprägt ist

Vor allem für die jüngeren Generationen sind Anglizismen und Englisch ganz normal, aber auch die Einflüsse von Social Media und Online-Kommunikationen machen sich deutlich bemerkbar.

Deutsch ist aktuell weit mehr als nur eine Sprache. Es setzt sich aus Hochdeutsch zusammen, 14 verschiedenen Dialekten, sowie auch aus der Jugendsprache. Letztere ist eine interessante Mischung aus Emotionalität, Humor, Übertreibungen und Expressivität. Diese Kommunikation ist der Jugend in allen Altersgruppen vorbehalten und kann auch als Umgangssprache eingestuft werden. Sie ist laut Sprachexperten eine Varietät von unserer deutschen Standardsprache.
Die deutsche Sprache wird mit Sicherheit noch lange nicht aussterben, wenn überhaupt! Allerdings müssen sich viele Unternehmer aktuell in ihrer Kommunikationsform anpassen, um ihre Kunden im richtigen Sprachjargon anzusprechen. Das bedeutet, dass Formulierungen in Zukunft Begriffe aus der Online-Kommunikation, den sozialen Netzwerken und auch aus dem internationalen Sprachgebrauch beinhalten sollten. 

Lohnt es sich überhaupt, Deutsch zu lernen?

Wer Deutsch lernen will oder aus beruflichen Gründen auf Deutsch kommunizieren muss, braucht sich darüber im Prinzip überhaupt keine Sorgen zu machen. Es gibt unzählige Vorteile, warum es sich lohnt, diese schöne und lebendige Sprache zu lernen. Deutsch ist nicht nur eine Bildungssprache, sondern auch die meistgesprochene Sprache in ganz Europa.  Deutschkenntnisse bereichern den persönlichen Lebenslauf und tragen natürlich auch zu viel mehr Allgemeinwissen mit bei. Allerdings kommt es dabei auch auf die Lernmethoden mit an. 
Es gibt viele Apps zum Deutsch lernen, die volle Flexibilität und 100 % Lerner-Zufriedenheit versprechen. Wer empfehlenswerte Apps für einen Sprachunterricht sucht, sollte unbedingt auf diese wichtigen Faktoren achten und auch nach guten Motivationstipps Ausschau halten. Dadurch fällt das Deutsch lernen viel leichter und macht gleichzeitig noch großen Spaß. Interessant sind auch Germanskills oder Deutschkenntnisse, die dazu beitragen, kulturelle Kuriositäten besser verstehen zu können. Wer außer der deutschen Sprache zusätzlich noch ein besseres Verständnis für den Alltag, Lebensstil und Kultur lernen kann, hat die Vorteile auf jeden Fall auf seiner Seite. 

Deutsche Sprache – schwere Sprache

Obwohl sich dieser typische Satz für Deutsche natürlich extrem lustig anhört, handelt es sich dabei um keinen Witz, sondern um eine Tatsache, für die es zahlreiche gute Beispiele gibt. Man muss sich deshalb schon von Anfang an bewusst sein, dass zum Deutsch lernen ein größerer Zeitaufwand erforderlich ist und auch Disziplin. Wer keine Zeit hat oder keine Lust auf diszipliniertes Lernen, sollte sich dann lieber nach einer anderen Fremdsprache umsehen, die leichter zu lernen ist. 
Deutsch ist schwer, aber dafür darf man sich dann nach einem erfolgreichen Deutschkurs doppelt so viel freuen. Wer mit einer App Deutsch lernt, sollte das Handy komplett auf die deutsche Sprache umstellen, so dass man automatisch die richtigen Begriffe für alltägliche Funktionen lernt. Auch ist es hilfreich, sich deutsche Musik anzuhören, Filme anzuschauen oder auf Deutsch mit Muttersprachlern zu chatten. Durch die aktuelle deutsche Sprache, die von vielen Online-Kommunikationsformen und Anglizismen geprägt ist, wird es viel leichter fallen, sich effiziente Deutschkenntnisse anzueignen, die sich auch in den nächsten 100 Jahren noch lohnen werden. 

 



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Mär 21

Ulmer Fußgängerzone am Samstagmittag ungewöhnlich leer
Die Ulmerinnen und Ulmer haben sich ganz offensichtlich nach den Aufrufen der Politiker gerichtet und sind...weiterlesen


Mär 24

Zahl der Infizierten in Ulm und im Alb-Donau-Kreis steigt weiter an
Die Zahl der am Coronavirus Infizierten in Ulm und im Alb-Donau-Kreis steigt weiter an. Am Dienstagabend...weiterlesen


Mär 22

Polizei beendet private Partys im Haus und im Garten
Auch am  Samstag wurden durch die Polizeiinspektion Neu-Ulm mit Unterstützung der Bayerischen...weiterlesen


Mär 23

Polizei ahndet Verstöße gegen Infektionsschutzgesetz im Landkreis Neu-Ulm
Mehrere Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz haben Polizisten am Wochenende im Landkreis Neu-Ulm...weiterlesen


Mär 25

Ulmer Bundeswehrkrankenhaus eröffnet Coronavirus-Station
Die Vorbereitungen am Bundeswehrkrankenhaus (BwK) in Ulm für die erwartete Welle an Coronavirus-Patienten...weiterlesen


Mär 28

Wieder mehrere Verstöße gegen Kontaktverbot im Landkreis
Wieder mehrere Verstöße gegen Kontaktverbot mussten Polizisten im Landkreis Neu-Ulm ahnden und anzeigen.  weiterlesen


Mär 26

Wieder mehrere Verstöße gegen das Kontaktverbot
Die Polizei ahndete wieder mehrere Verstöße gegen das Kontaktverbot im Rahmen des...weiterlesen


Mär 27

Dreijähriges Kind stürzt in Illerkanal
Eine 32-jährige Frau ging mit ihrem fünfjährigen Sohn und ihrer dreijährigen Tochter am...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben