ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 05.12.2019 20:00

5. Dezember 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Hartes Programm: Zwei Spiele in zwei Tagen für den TTC Neu-Ulm


Ein harter Doppelspieltag steht für die Tischtennisprofis des TTC Neu-Ulm am Wochenende auf dem Programm. Am Freitag spielt der TTC Neu-Ulm im Edwin Scharff-Haus ab 19 Uhr gegen den ASV Grünwettersbach und am Samstag treten Tiago Apolonia und sein Team in Thüringen beim Champions League-Teilnehmer Post SV Mühlhausen an. Beide Teams haben nur einen Sieg mehr als der TTC Neu-Ulm auf dem Konto.

Der enge Terminplan für den TTC Neu-Ulm ergab sich, weil die gegnerischen Teams jeweils die Verlegung ihrer Spiele gegen den Bundesliganeuling beantragt hatten.  Selbst ein etwas früherer Spielbeginn beim Heimspiel gegen den ASV Grünwettersbach war nicht möglich. So stehen  die Neu-Ulmer Tischtennisprofis  am Freitag im Edwin Scharff-Haus ab 19 Uhr an der Platte und fahren  unmittelbar nach dem Spiel mit dem Bus mit einem Zwischenstopp in Fulda in Richtung Thüringen, wo am Samstagabend das Spiel gegen den Post SV Mühlhausen ansteht.   „Eine gute Vorbereitung sieht anders aus“, bedauert die TTC-Teammanagerin Nadine Berti  diese Spielansetzungen gegen Teams, die im Mittelfeld gemeinsam mit den Neu-Ulmern um die Plätze kämpfen.
Der ASV Grünwettersbach belegt aktuell den sechsten Tabellenplatz, der Post SV Mühlhausen den siebten Rang  vor dem Tabellenneunten TTC Neu-Ulm. Beide Gegner der Neu-Ulmer  haben lediglich einen Sieg mehr auf dem Konto  als der Bundesliganeuling.  Mit beiden Teams haben Tiago Apolonia und Co noch eine Rechnung hoffen. Denn zum Bundesligastart hatte der TTC Neu-Ulm in Grünwettersbach nach fast fünfstündiger Spielzeit äußerst knapp mit 2:3 verloren, aber dennoch für die Konkurrenz eine erste Duftmarke gesetzt.  Gegen  die Mannschaft aus Mühlhausen, die in der Champions League spielt und zuletzt Düsseldorf besiegte,  unterlag der TTC im Hinrundenspiel mit 1:3. „Ein Spiel sollten wir am Wochenende trotz Spielplan und Reisestress schon gewinnen. Das ist auch durchaus möglich“, äußert sich Nadine Berti dennoch optimistisch. Sie setzt dabei vor allem auf eine große und lautstarke Unterstützung des Publikums beim Heimspiel im Edwin Scharff-Haus.
Die Hoffnungen ruhen dabei auf Tiago Apolonia, der die Hinrunde als bester Spieler der Bundesliga – noch vor Superstar Timo Boll – abschloss.   Der Portugiese, der zuletzt gegen Borussia Düsseldorf wegen einer Zerrung pausieren musste, ist wieder fit und wird am Freitag das Team mit Gustavo Tsuboi, Viktor Brodd, Abdel-Kader Salifou und Kay Stumper, der in den letzten Tagen noch bei der Junioren-WM in Thailand gespielt hat, gegen den ASV Grünwettersbach anführen. Wer neben Tiago Apolonia für Neu-Ulm die Punkte holen wird, entscheidet Trainer Chen Zhibin erst am Spieltag im  Edwin Scharff-Haus  und am Samstag in Mühlhausen.
An diesem  Doppelspieltag fehlt dem TTC Neu-Ulm der junge Koreaner An Jaehyun, der in seinem Heimatland auf Wunsch des dortigen Verbands noch ein Turnier spielt. Er wird in der nächsten Woche aber wieder in Neu-Ulm erwartet. „An Jaehyun wird bei den drei letzten Spielen in diesem Jahr die Mannschaft verstärken“, gab TTC-Vereinschef Florian Ebner bekannt.
Zunächst aber steht die Partie gegen den ASV Grünwettersbach im Edwin Scharff-Haus an. Das Spiel beginnt um 19 Uhr, Karten zu familienfreundlichen Preisen ab fünf Euro gibt es an der Abendkasse ab 18 Uhr.  „Das ist ein tolles Angebot für alle Tischtennis-Fans in der Region. Wir rechnen daher auch mit großer Unterstützung für unser Team“, so Nadine Berti.



Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Jan 10

Kündigung zum Jahreswechsel: Hudson Bar schließt zum 31. März
Die Hudson Bar in Ulm schließt zum 31. März. Das Pachtverhältnis wurde von Hausbesitzer und...weiterlesen


Jan 15

Menschenhandel und Zwangsprostitution: 42 Jahre alter Rumäne festgenommen
Ein 42 Jahre alter Rumäne wurde in Ulm festgenommen: Ihm wird Menschenhandel und Zwangsprostitution...weiterlesen


Jan 12

Faschingsumzug mit Narrenfeier: Viel Spaß, viel Alkohol, viel Ärger
Am Samstag fand in Illertissen der traditionelle Faschingsumzug statt. 50 Fußgruppen zogen von der...weiterlesen


Jan 22

Wird aus Abt-Kaufhaus ein Hotel mit 150 Betten?
Der Unternehmer Erwin Müller will das Kaufhaus Abt am Münsterplatz in Ulm offenbar zu einem Hotel mit...weiterlesen


Jan 20

Mutmaßlicher Drogenhändler in Haft
Am Dienstag beschlagnahmte die Polizei Ulm bei einem 29-Jährigen Waffen und Drogen. weiterlesen


Jan 15

Drogen, Uhren, Waffen, Geld: Polizei durchsucht mehrere Wohnungen
Der Kriminalpolizei in Neu-Ulm lagen Erkenntnisse über einen 33-jährigen Mann vor, der im Verdacht...weiterlesen


Jan 23

Leitplanke durchbohrt Auflieger
Rund 65 000 Euro Schaden und größere Verkehrsbehinderungen sind das Ergebnis eines Unfalles am...weiterlesen


Jan 18

Betrunkene Brüder prügeln sich mit Türstehern
Ein unangenehmes Nachspiel hatte die alkoholbedingte Uneinsichtigkeit dreier Brüder in einer Ulmer...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben