ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 23.11.2019 16:48

23. November 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

Start in Rückrunde unter Flutlicht: SSV Ulm 1846 empfängt am Montagabend die Offenbacher Kickers


Am 29. Juli startete der SSV Ulm 1846 Fußball mit einer 0:2-Niederlage in Offenbach in die Regionalliga-Saison. Vor gut 7000 Zuschauern am Bieberer Berg siegten damals die Offenbacher Kickers. Am Montag im Donaustadion hat der SSSV Ulm 1846 Fußball die Chance auf Wiedergutmachung.  Wie bereits im Hinspiel findet auch dieses Match unter Flutlicht statt, die Voraussetzungen sind also, zumindest äußerlich, die gleichen. Anpfiff des Heimspiels der Spatzen gegen die Offenbacher Kickers ist um 20.15 Uhr. 

 Beide Mannschaften haben jedoch eine durchwachsene Hinrunde hinter sich und besonders die Gäste aus Offenbach hinken ihren Erwartungen deutlich hinterher. Aktuell belegt das Team von Steven Kessler den 10. Tabellenplatz, zwei Punkte hinter den Spatzen, die auf Rang fünf stehen. Kessler hatte das Traineramt erst Mitte September von Daniel Steuernagel übernommen und wird die Mannschaft noch bis Weihnachten betreuen.
„Wir treffen am Montag auf eine hohe Qualität, ich denke die beiden Mannschaften werden sich nicht viel schenken“, blickt Holger Bachthaler auf das Traditionsduell vorraus. Zuletzt gewann der OFC mit 0:1 beim FC Bayern Alzenau, allerdings im Pokal.
Der letzte Regionalligasieg datiert vom 5. Oktober zurück, der Verein konnte aber die Erwartungen, die vor der Saison am Main herrschten, bisher nicht erfüllen. Der SSV hat beim 5:0-Heimsieg vor zwei Wochen gegen den Bahlinger SC ordentlich Selbstvertrauen getankt und möchte dieses mit in das Aufeinandertreffen mit Offenbach nehmen.
Unter der Woche gab es für die Mannschaft von Holger Bachthaler trotz guter Leistung eine 2:3-Niederlage im Testspiel gegen den Zweitligisten Karlsruher SC. „Über 90 Minuten waren wir die bessere Mannschaft und haben den KSC dominiert. Außerdem haben wir einen die Woche über richtig gut trainiert“, ist der SSV Cheftrainer mit den letzten Tagen zufrieden.
Für Luigi Campagna im Kickers-Trikot wird es eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte. Der Mittelfeldspieler war anderthalb Jahre für die Spatzen am Ball und wechselte vor der Saison nach Offenbach. Wie bereits das Hinspiel wird auch die Begegnung live auf SPORT1 übertragen. Holger Bachthaler und seine Mannschaft freuen sich darauf: „Ein Live-Spiel ist immer positiv für den Verein.“ Nach einer Berg- und Talfahrt in der Vorrunde geht es für Bachthaler darum, “Konstanz rein zu bringen”.
Unsicher ist, ob Steffen Kienle und Aron Viventi am Montagabend schon für den SSV auflaufen können. Beide waren erst vor kurzem wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Florian Krebs und Thomas Geyer waren zuletzt angeschlagen, das Trainerteam wird deshalb erst am Wochenende entscheiden können, ob sie in den Kader stoßen. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag findet noch eine Trainingseinheit statt. Das Duell der beiden Teams hat eine lange Tradition. Bereits 33 mal traf man aufeinander, davon konnte der SSV neunmal gewinnen, der OFC hat mit 17 Siegen die Nase vorn.

Hinweise für dei Fans

Das erste Rückrundenspiel des SSV Ulm 1846  am Montagabend um 20.15 Uhr im Donaustadion  gegen die Kickers Offenbach wird live auf SPORT1 übertragen. Von 19.55  bis 22.10 Uhr berichtet der FreeTV-Sender aus dem Ulmer Donaustadion, das bereits um 18.45 Uhr geöffnet wird.
Für die Zuschauer gilt an diesem Abend: 
Der Parkplatz P1 ist gesperrt und nur für Gästefans zu befahren.
Besuchern, die Tickets für die Gegentribüne haben oder kaufen möchten, empfehlen wir die Parkplätze bei der Messe Ulm oder bei Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln den Aussieg an der Haltestelle “Wohnpark Friedrichsaus”.
Organisierte SSV-Fans haben keinen Zutritt zur Gegentribüne und müssen sich im Block D aufhalten.



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Mär 25

Ulmer Bundeswehrkrankenhaus eröffnet Coronavirus-Station
Die Vorbereitungen am Bundeswehrkrankenhaus (BwK) in Ulm für die erwartete Welle an Coronavirus-Patienten...weiterlesen


Mär 28

Wieder mehrere Verstöße gegen Kontaktverbot im Landkreis
Wieder mehrere Verstöße gegen Kontaktverbot mussten Polizisten im Landkreis Neu-Ulm ahnden und anzeigen.  weiterlesen


Mär 26

Wieder mehrere Verstöße gegen das Kontaktverbot
Die Polizei ahndete wieder mehrere Verstöße gegen das Kontaktverbot im Rahmen des...weiterlesen


Mär 27

Dreijähriges Kind stürzt in Illerkanal
Eine 32-jährige Frau ging mit ihrem fünfjährigen Sohn und ihrer dreijährigen Tochter am...weiterlesen


Apr 04

Erneut zahlreiche Verstöße gegen das Kontaktverbot im Landkreis Neu-Ulm
In den Städten und Gemeinden im Landkreis Neu-Ulm musste die Polizei wieder mehrere Verstöße gegen die...weiterlesen


Apr 08

Zwei Coronavirus-Tote in Seniorenheim in Neu-Ulm
 Das BRK-Seniorenwohnheim im Neu-Ulmer Stadtteil Ludwigsfeld wurde nach zwei Todesfällen, die auf den...weiterlesen


Mär 31

549 positiv auf Coronavirus getestete Menschen in der Region gemeldet
In Ulm sowie den Landkreisen Neu-Ulm und Alb-Donaiu sind bis Dienstagabend 549 bestätige Fälle für eine...weiterlesen


Apr 03

Coronavirus-Pandemie: Kliniken in Ulm, im Alb- Donau-Kreis und im Landkreis Neu-Ulm schließen sich zu regionalem Netzwerk zusammen
Die Kliniken in Ulm, im Alb-Donau-Kreis und im Landkreis Neu-Ulm haben ein regionales Netzwerk aufgebaut,...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben