ulm-news.de

Spartkasse Ulm
Sie sind hier: ulm-news Startseite  Nachrichten

Ulm News, 08.11.2019 20:30

8. November 2019 von Ralf Grimminger
0 Kommentare

TTC Neu-Ulm trifft auf Tabellenelften TTC Jülich


Der TTC Neu-Ulm trifft am Sonntag auf den TTC indeland Jülich. Die Neu-Ulmer Tischtennis-Profis gehen gegen den Tabellenelften zuversichtlich ins Spiel. Die Bundesligabegegnung, die im Edwin Scharff-Haus stattfindet, beginnt um 15 Uhr. Tickets gibt es ab 5 Euro.

Der TTC Neu-Ulm ist nach dem Derby-Sieg am vergangenen Sonntag gegen den amtierenden deutschen Meister aus Ochsenhausen vor über 800 begeisterten Zuschauern wohl endgültig in der Tischtennis-Bundesliga angekommen. Das Team um den Publikumsliebling Tiago Apolonia belegt derzeit mit fünf Siegen den achten Tabellenplatz, allerdings fehlt nur ein Sieg auf Platz 5. Daher gilt es für Cheftrainer Chen Zhibin den guten Platz im Mittelfeld mit einem Sieg gegen den TTC indeland Jülich abzusichern. Dem Team von der Rur gelang am vergangenen Spieltag der erste Sieg. „Wir nehmen den TTC Jülich sehr ernst. Jülich ist allerdings auch ein Gegner, gegen den wir gewinnen müssen, wenn wir uns im Mittelfeld festsetzen wollen“, betonte TTC-Teammanagerin Nadine Berti im Vorfeld der Partie. Die Teammanagerin rechnet am Sonntag wieder mit vielen Zuschauern im zur Tischtennis-Arena umgestalteten Edwin Scharff-Haus, das knapp 500 Plätze bietet. Denn mit jeder weiteren Galavorstellung der Neu-Ulmer Topspieler An Jaehyun und Tiago Apolonia wächst auch spürbar das Zuschauerinteresse. Der 19-jährige WM-Dritte aus Südkorea, der erst seit drei Wochen in Neu-Ulm ist, konnte in drei Begegnungen bereits vier Spiele für den TTC Neu-Ulm gewinnen und hat die in ihn gesetzten Erwartungen bislang fast schon mehr als erfüllt. Der Portugiese Tiago Apolonia ist mit seiner spektakulären Spielweise und schon elf Siegen eine sichere Bank für den TTC Neu-Ulm. Nur die Starspieler Timo Boll und Hugo Calderano sind in der Bundesliga-Rangliste besser platziert als der erfahrene Neu-Ulmer. Wer neben den beiden Topspielern am Sonntag im Neu-Ulmer Team an der Platte ist, entscheidet Cheftrainer Chen Zhibin, wie immer, erst am Spieltag. Tickets gibt es ab 5 Euro an der Tageskasse im Edwin Scharff-Haus in Neu-Ulm. Das Edwin Scharff-Haus und die Tageskasse öffnen am Sonntag ab 14 Uhr.



anschlusstor Grüne

Termine & Kino

weitere Termine
Spartkasse Ulm
Jul 23

Elefantenrennen auf A 7: Bußgeld für Lkw-Fahrer - Länger als 30 Sekunden fürs Überholen benötigt
Beamte der Autobahnpolizei beanstanden regelmäßig auch Lkw-Fahrer, die mit nur gering höherer...weiterlesen


Jul 27

Versuchter Mord: Pkw-Fahrer provoziert Unfall auf A 8 - 29-Jähriger flüchtet aus BKH Günzburg
Der 29-jährige Patrick Mößle hat am Sonntagabend auf der A 8 bei Leipheim einen Verkehrsunfall...weiterlesen


Aug 02

43-jähriger Motorradfahrer kommt bei Unfall ums Leben
Am Samstag gegen 16.15 Uhr befuhr ein 43-jähriger Motorradfahrer die Landstraße von der...weiterlesen


Jul 30

Reiserückkehrer aus Risikogebieten: Umgehend in Quarantäne und beim Landratsamt melden
Reiserückkehrer aus Risikogebieten müssen sich aufgrund der Coron-Pandemie umgehend in Quarantäne...weiterlesen


Aug 02

Gegen Ampel gefahren und umgekippt
Spektakulär und trotzdem glimpflich endete ein Verkehrsunfall am Samstagabend in der Ulmer Oststadt, bei...weiterlesen


Jul 30

Streit beim Baden: 33 Jahre alter Mann tritt 14-Jährigen ins Gesicht
Am Mittwoch kam es kurz vor 18 Uhr am Pfuhler Badesee zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen...weiterlesen


Jul 23

"Die Pandemie ist noch nicht überstanden" - Universitätsklinik Ulm zieht Zwischenfazit in Corona-Krise
Die Coronavirus-Pandemie hat das Universitätsklinikum Ulm und die gesamte Region vor nie dagewesene...weiterlesen


Aug 04

Schläge und Tritte: Wütende Mutter verletzt ihr vierjähriges Kind
Am Montag gegen 08.30 Uhr hielt sich eine 31-Jährige mit ihren drei Kindern am Bahnhofsvorplatz in...weiterlesen



Spartkasse Ulm

 
© ulm-news.de, Nachrichten für Ulm und Umgebung   KONTAKT | FAQ | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ nach oben